Geführte Klettersteigtouren mit Bergführer

Klettersteige und Klettersteigkurse

Erklimme Berge über Eisenwege und erlebe die Welt der Via Ferrata auf geführten Klettersteigen und Kursen in allen Schwierigkeitsgraden. Begleitet von unseren Bergführern ist das Abenteuer Klettersteig ein Erlebnis, egal ob in der Brenta, in den Dolomiten oder in Deutschland.

Icon Klettersteig

Gardasee | Brenta | Südtirol | Zugspitze | Berchtesgaden

Klettersteige mit Bergführer auf geführten Touren und Kursen

Klettersteige bieten dem ambitionierten Bergwanderer oder Sportler einen optimalen Einstieg in die Welt des vertikalen Fels. Über gesicherte Eisenwege, die "Via Ferrata" führen Dich unsere geprüften Bergführer mit größtmöglicher Sicherheit. Sie bilden Dich auf Klettersteigkursen aus, damit Du in Zukunft traumhafte Ausblicke über die Alpen und das Gebirge auf Klettersteigen gut vorbereitet und selbstständig erleben kannst! Auf einem Klettersteig erlebst Du als Einsteiger oder Könner die besondere Faszination der Vertikalen die sonst nur dem Kletterer vorbehalten ist.

 

spaeter-zahlen.png

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

  • Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei gesicherter Durchführung! Gültig seit 15.03.2020
  • Kostenfreier Reiserücktritt bei Einreiseverbot und/oder behördlicher Quarantäne bei Reisebeginn auf allen Reisen im Alpenraum
  • Corona Zusatzversicherung auch mit Absicherung für Länder mit Reisewarnung | Im Anschluss nach Reisebestätigung abschließbar
FAQ Icon

Häufige Fragen zu geführten Klettersteigen

Egal ob beim Klettersteig auf die Zugspitze oder bei Klettersteigen am Gardasee. Du solltest Dich für Klettersteige in den Alpen gut vorbereiten und die passende Ausrüstung mitbringen damit die geführte Tour erfolgreich wird und zudem noch Spaß macht. Hier klären wir Fragen wie z.B. Wie prüfe ich ob mein eigenes Klettersteigset noch verwendbar ist, welche Schuhe empfehlen sich für einen Klettersteig, Die schönsten Klettersteige in Berchtesgaden. Sollte Deine Frage nicht beantwortet werden kontaktiere uns direkt!

 

Wie kann ich prüfen ob mein eigenes Klettersteigset verwendbar ist?

Überprüfe Dein Klettersteigset vor jeder Verwendung und geführter Tour ob es noch verwendbar ist oder ausgesondert werden muss. Es geht schließlich um Dein Leben darum solltest Du hier gründlich vorgehen. Selbstverständlich kannst Du bei jeder geführten Klettersteigtour oder Klettersteigkurs Dein eigenes Klettersteigset verwenden. Zeige es zur Sicherheit vorher deinem Bergführer für eine abschließende Beurteilung.

 

Stelle Dir folgende Fragen zu Deinem Klettersteigset:

 

1. Wie alt ist das Klettersteigset?

Hier ist nicht das Kaufdatum, sondern das Herstellungsdatum entscheidend. Dieses findest Du in aller Regel im Inneren der Tasche des Bandfalldämpfers. Jede Firma hat einen eigenen Code zur Angabe. In jedem Fall findest Du das Produktionsjahr und Monat.

 

2. Wie lange ist ein Klettersteigset verwendbar?

Die Lebensdauer eines Klettersteigsets hängt vom jeweiligen Hersteller ab. Diese varriert von 3 Jahren (Skylotec) bis 10 Jahre (Petzl). Nach dieser Nutzungszeit ist ein Klettersteigset unbedingt auszusondern! Informiere Dich bei den Herstellern oder im Beipackzettel über diese spezifische Nutzungszeit.

 

3. Prüfung auf Verschleiß!

Dein Klettersteigset wird bei Nutzung Verschleißerscheinungen aufweisen. Prüfe vor Allem das Bandmaterial und den Bandfalldämfer. Sobald am Bandfalldämfer Nähte eingerissen sind / das Durchreiß - Label durchtrennt ist muss das Set getauscht werden. An Metallteilen entsehen häufig Späne oder scharfkantige Teile die entfernt werden müssen. Sehr wichtig ist das Prüfen der Karabiner Sicherung und das leichtgänige Schließen des Klettersteig Karabiners.

 

4. Rückrufaktionen Klettersteigsets

Beinahe jeder Hersteller hatte in den lezten Jahren Rückrufaktionen. Informiere Dich diesbezüglich ob Dein Klettersteigset betroffen ist!

 

Absolute Aussonderungsgründe:

  • Die Lebensdauer ist überschritten
  • Verschleiß an Bandmaterial
  • Kein sicherer Verschluss des Karabiners
  • Sturz ins Klettersteigset
  • Kontakt mit Chemikalien z.B. Autobatterie - Säure
  • Aufgerissenes Durchreiß - Label am Falldämpfer

 

Unser Partner Petzl bietet einen sehr hilfreiches Protokoll zur Überprüfung PSA - Persönliche Schutzausrüstung.

Hier kommst Du zum Download 5.95 MB

Welche Ausrüstung benötigt man für einen Klettersteig?

Neben dem passenden Schuhwerkt und der Bekleidung sind die wichtigsten Bestandteile einer Klettersteigausrüstung ein Klettersteiggurt, Klettersteighelm und ein Klettersteigset mit Bandfalldämpfer. Mit diesen wenigen Ausrüstungsteilen kannst Du Dich am Klettersteig zu jeder Zeit im Drahtseil sichern und der Helm schützt Dich vor Steinschlag der am Klettersteig häufig vorkommt.

 

Klettersteiggurt:

Selbstverständlich kannst Du auch einen Klettergurt benutzen wenn Du diesen schon besitzt. Der Unterschied zwischen Klettergurt und Klettersteiggurt liegt im Packmaß und der Polsterung. So ist ein Klettersteiggurt kleiner packbar, dafür aber auch nicht sonderlich bequem.

 

Klettersteighelm:

Ein Klettersteighelm unterscheidet sich nicht zu einem Kletterhelm. Kletterhelme gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und Preisklassen. Maßgeblich ist der passgenaue Sitz und natürlich die Optik... Je leichter ein Helm ist, desto teurer fällt der Preis aus. Der Schutz ist immer gewährleistet da alle Ausrüstungsteile der persönlichen Schutzausrüstung einer Norm unterliegen.

 

Klettersteigset:

Dies ist das Wichtigste Teil am Klettersteig! Das Klettersteigset wirkt als Falldämpfer wenn ein Sturz am Klettersteig passiert. Das Drahtseil ist nicht dehnbar oder dynamisch und darum muss ein Klettersteigset eingesetzt werden, welches einen Teil der Fallenergie aufnimmt und so den Sturz abbremst.

 

klettersteig-material-petzl.jpg

 

Welchen Schuh benötige ich für einen Klettersteigkurs?

Für einen Klettersteigkurs oder eine geführte Klettersteigtour benötigst Du passendes Schuhwerk. Dieses ist abhängig von der Schwierigkeit und dem Gesamtcharakter der Klettersteige. So benötigst Du für einen Sportklettersteig mit kurzem problemlosen Zustieg einen anderen Bergschuh als z.B. für den Klettersteig auf die Zugspitze über das Höllental wo ein Gletscher zu begehen ist. Generell kann man sagen dass zu stabile und steife Schuhe am Klettersteig nicht zu empfehlen sind, da man zu wenig Gefühl am Fels hat beim Antreten. Eine Faustregel - Je schwieriger der Klettersteig, desto präziser muss man antreten, und desto flexibler muss ein Schuh sein.

 

Kategorie B/C und C für alpine Klettersteige

Für Klettersteige in  alpiner Umgebung wie z.B. Klettersteige in der Brenta oder durch das Höllental auf die Zugspitze empfehlen sich feste Schuhe der Kategorie B/C oder C. Hier kannst Du auch vernünftig Steigeisen befestigen für Altschneefelder oder den Gletscher.

 

Kategorie A und B für Sportklettersteige

Für Klettersteige bei denen der Zustieg und Abstieg nicht sehr alpin und extrem lang ist. Beispiele hierfür sind der Grünstein Klettersteig, oder der Klettersteigkurs in Berchtesgaden. Auch für den Klettersteig Alpspitze Ferrata sind diese Schuhe geeignet. Diese Schuhe sind keine Turnschuhe und werden gebräuchlich als "Zustiegsschuhe" verkauft. Sie besitzen eine feste und ziemlich steife Sohle mit der aber präzises Antreten gut möglich ist. Durch den niedrigen Schaft ist die Flexibilität im Fußgelenk gewährleistet.

 

Übersicht der Schuhkategorien von A - D

 

verschiedene-schuh-kategorien-fuer-bergwandern.jpg

 

Sind Handschuhe für einen Klettersteig ratsam?

Handschuhe sind für jeden Klettersteigkurs und jede Klettesteigtour sehr zu empfehlen. Klettersteighandschuhe schützen Dich bei beschädigten Drahtseilen. Sehr häufig stehen bei alten Klettersteigen wie sie z.B. in den Dolomiten oder der Brenta zu finden sind Teile des Drahtseils ab. Dies bietet erhebliche Verletzungsgefahr und meist sind die Drähte zudem noch verrostet. Ob sich der Kauf eines Klettersteighandschuhs für Dich lohnt hängt maßgeblich von Deiner Hand ab. Eng sitzende Lederhandschuhe aus dem Baumarkt erfüllen den Zweck genauso wie ein Klettersteighandschuh. Fahrradhandschuhe sind nicht geeignet da die Finger in aller Regel zu kurz sind und so Blasen entstehen. Die Bergfreunde bieten Dir eine gute Beratung und faire Preise

Icon Klettersteig

Mit geprüften Bergführern am Klettersteig in den Alpen

Vorbereitung am Klettersteigkurs

Der ideale Einstieg in die Welt der Via Ferrata erfolgt über einen Klettersteigkurs. Diese Kurse bieten wir jede Woche in Berchtesgaden, Garmisch oder in Österreich an. Hier lernst Du wie Du eine Tour am Klettersteig gewissenhaft planst und durchführst. Dies ist der Grundstein für weitere Klettersteige in den Alpen wie z.B. die  Klettersteige rund um Cortina d´Ampezzo mit Bergführer oder in den Dolomiten. Ebenso ist das richtige Material und der Einsatz essentiell. Du solltest wissen wie ein Klettersteigset funktioniert und wie Du prüfst ob dieses noch einsatzbereit ist. Bei nahezu allen Touren sind hochwertige Klettersteigsets unseres Partner PETZL bereits inklusive und steht gratis zum Test zur Verfügung.

Selbsteinschätzung trainieren

Wenn Du die Basics beherrscht kannst Schritt für Schritt die Schwierigkeit steigern. Wichtig dabei ist sich nicht zu überschätzen sondern kleine Stufen zu nehmen damit der Klettersteig Genuss bleibt und keine Grenzerfahrung. Unsere Bergführer begleiten Dich genau in diesen Situationen am Klettersteig, helfen Dir bei der Selbsteinschätzung und unterstützen auch mit dem Seil wenn Angst oder Respekt im Spiel ist.

Klettersteig Führungen in den Alpen

Wir haben mit unserem Team aus Bergführern eine große Auswahl an unterschiedlichen geführten Klettersteigen und Kursen in den Alpen erstellt. Vom Einsteiger bis zum Könner findest Du Deine passende Klettersteigtour. Unsere Bergführer begleiten Dich in allen Schwierigkeitsgraden auf Deiner persönlichen Traumtour

Klettersteige in den Dolomiten

Die Dolomiten gelten als Wiege der Klettersteige mit vielen alten "Via Ferrata" noch aus dem ersten Weltkrieg. Unsere Bergführer nehmen Dich mit zu den Klettersteigwoche in den Dolomiten Sellagruppeund Cortina, in die Brenta, und in den bezaubernden Rosengarten mit bizarren Felsformationen und traumhaften Aussichten!

Klettersteige in Berchtesgaden

Die Bergführer der Bergsteigerschule Watzmann führen Dich auf den Klettersteigen rund um Berchtesgaden und den Witzmann. Zahlreiche Via Ferrata gibt es in den unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Vom Familienklettersteig am Jenner, über den Grünstein Klettersteig bis zu anspruchsvollen und alpinen Klettersteigen. Hier unterstützen Dich Die Bergführer am Königsjodler, Untersberg Hochthronsteig oder am Pidinger Klettersteig.

Klettersteige in Garmisch

Die Bergführer der Bergsteigerschule Zugspitze kennen ihre Klettersteige rund um Garmisch selbstverständlich wie ihre Westentasche. Die Klassiker ist die "Via Ferrata" an der Alpspitze die sehr gut für Einsteiger geeignet ist. Der Klettersteig über das Höllental bis auf die Zugspitze ist eine alpine Herausforderung für Konditionsstarke! Mit den Zugspitzführern bist Du bestens betreut und kannst das Erlebnis Klettersteig in vollen Zügen genießen!

Klettersteige im Allgäu

Mit der Alpinschule kannst Du im Allgäu Klettersteige unternehmen und hier am Einsteiger Klettersteig Iseler Familien Klettersteig, oder am Mindelheimer Klettersteig die Allgäuer Alpen genießen.

Beratung zu Klettersteigen

Unser Büro Team berät Dich zu allen Klettersteigen die wir im Programm haben. So finden wir ganz sicher den richtigen Klettersteig für Dich aus unserem umfangreichem Klettersteig Programm. Wie gewöhnlich legen wir wie auch bei unseren geführten Hochtouren und Alpenüberquerungen Wert auf kleine Gruppen und hohe Ausbildungsintensität. Für Gruppen bieten wir gerne Sondertermine für Klettersteige an! Flexibilität ist unsere Stärke. Gerne passen wir das Programm an oder erstellen ein speziell für Dich zugeschnittenes Klettersteigprogramm.

Schreib uns | Unsere Bergführer kümmern sich um Dein Anliegen

 

 

 

Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.