Wandern auf dem Karwendel Höhenweg
In 6 Tagen durch das südliche Karwendel Gebirge


Wandern Auf Dem KarwendelhoehenwegKlettersteig Im Karwendel Mit BergfuehrerWandern Im KarwendelKlettersteigkurs Im Karwendel Am Mittenwalder Hoehenweg Und An Der ZugspitzeKarwendel Mountainbike Am AlpencrossMountainbike KarwendelGefuehrte Wanderwoche Im Karwendel Pfeishuette
Wandern Auf Dem Karwendelhoehenweg
Klettersteig Im Karwendel Mit Bergfuehrer
Wandern Im Karwendel
Klettersteigkurs Im Karwendel Am Mittenwalder Hoehenweg Und An Der Zugspitze
Karwendel Mountainbike Am Alpencross
Mountainbike Karwendel
Gefuehrte Wanderwoche Im Karwendel Pfeishuette

Wandern auf dem Karwendel Höhenweg

Der Karwendel Höhenweg ist einer der faszinierendsten Wanderwege zwischen Innsbruck und Garmisch bzw. in den Alpen überhaupt. Er führt durch eines der größten Naturschutzgebiete der Ostalpen vom Seefelder Plateau durch die "Wildnis Karwendel" zum Isar-Ursprung bei Scharnitz. Das Karwendel Gebirge bietet mit seinen schroffen Gipfeln eine traumhafte Kulisse für eine geführte Wanderung von Hütte zu Hütte. Obwohl nur etwa zwei Stunden von München und 25 km von Innsbruck entfernt, ist das Karwendel noch immer eine der einsamsten Gebirgsregionen der Ostalpen. Hier wechseln sich landschaftliche Highlights mit eindrucksvollen Naturerlebnissen und idyllischen Hütten ab. Abseits vom Trubel am Watzmann und an der Zugspitze ist das Kleinod Karwendel ein Genuss für jeden Bergwanderer.

Touren "Highlights"

  • Wunderschönes Wandergebiet Karwendel
  • Geprüfter Bergwanderführer
  • Einfache Anreise per Bahn
  • Kleine Gruppengröße

 

MEHRWERT | QUALITÄT:  NUR 8 Personen pro Gruppe! nicht 10 - 12 Personen

Anforderungen

Mittelschwere und schwere Bergwege ROT & SCHWARZ. Für diese geführte Wanderung durch das Karwendelgebirge solltest Du sportlich sein und über eine sehr gute Kondition für Gehzeiten bis 8 Stunden verfügen. Die Aufstiege bei der Hüttenwanderung betragen maximal 1.300 Höhenmeter am Tag. Die durchschnittliche Geschwindigkeit im Aufstieg beträgt beim Wandern ca. 300 Höhenmeter pro Stunde. Ausgesetzte, versicherte oder absturzgefährdete Stellen sind auf der Wanderung wiederkehrend zu erwarten und setzen Trittsicherheit und Schwindelfreiheit voraus.

Mäßige Alpine Erfahrung | Mittlere alpine Unternehmung

  • Mäßige Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
1.300 Hm1.200 Hm8 hROT - SCHWARZ

Ausführliche Information zur Schwierigkeitsbewertung von Bergtouren

Reiseprogramm

1. Tag:
Über das Schartlehnerhaus auf die Nördlinger Hütte

Nach einem kurzen Ausrüstungscheck am Bahnhof Reith in der Nähe von Seefeld starten wir unsere Wanderwoche im Karwendel. Zuerst folgen wir auf dem Seefelder Plateau ein Stück entlang des Panoramaweges, bevor wir über abwechslungsreiches Waldgelände bis zum Schartlehnerhaus aufsteigen. Nach und nach verlassen wir das Waldgelände und steigen die letzten Meter über den "Schoaßgrat" bis zur Nördlinger Hütte auf. Hier genießen wir den ersten Hüttenabend und stärken uns für die kommenden Etappen.

1.150 Hm5 hNördlinger HütteHalbpension

2. Tag:
Über die Eppzirler Scharte zum Solsteinhaus

Nach einem reichhaltigen Frühstück starten wir in den zweiten Tag unserer Wanderung. Immer weiter entziehen wir uns dem Einfluss der Zivilisation und tauchen in die Einsamkeit des Karwendel Gebirges ein. Vorbei am Ursprungsattel geht es immer weiter richtung Eppzirler Scharte. Der Weg wird anspruchsvoller und wir bewegen uns in einer unwirtlichen Karstlandschaft, die sich ständig verändert. Das Solsteinhaus wird uns als gemütliche Unterkunft dienen und mit lokalen Spezialitäten auch für unser leibliches Wohl sorgen.

350 Hm800 Hm4 hSolsteinhaus Halbpension

3. Tag:
Die Königsetappe vom Solsteinhaus zur Pfeishütte

Der heutige Tag erfordert einen sehr frühen Aufbruch. Uns erwartet ein Weg der Kontraste. Vorbei an schroffen Felmassiven bahnen wir uns unseren Weg in Richtung Frau Hitt Sattel. Ab hier liegt uns die alpin-urbane Stadt Innsbruck zu Füßen. Die Gegensätze könnten kaum extremer sein. Nach einer Weile über teils ausgesetzte und versicherte Steige erreichen wir das Restaurant Seegrube, welches uns als Rastplatz dient. Wir folgen nun dem Goetheweg, der uns bis zu unserem Tagesziel, der Pfeishütte, führt, wo wir heute übernachten.

1.300 Hm1.200 Hm8 hPfeishütteHalbpension

4. Tag:
Über den Wilde-Bande-Steig zur Bettelwurfhütte, dem Adlerhorst des Karwendels

Der heutige Tag ist nach den gestrigen Strapazen deutlich kürzer angelegt. Wir folgen einem kleinen Weg auf das Stempeljoch. Von hier Weg folgen wir dem Wilde-Bande-Steig, der vor knapp 150 Jahren von einer Innsbrucker Bergsteigergesellschaft in enger Zusammenarbeit mit den Salzknappen aufgebaut wurde. Der Weg führt uns durch die Speckkare bis auf die Bettelwurfhütte, die wir vermutlich am frühen Nachmittag erreichen. Wir genießen die willkommene Pause und genießen die Gastfreundschaft und hervorragende Verpflegung auf der Hütte.

500 Hm300 Hm4 - 5 hBettelwurfhütte Halbpension

5. Tag:
Über das Lafatscher Joch zum Hallangerhaus

Bei einem gemütlichen Frühstück lassen wir das bisher Erlebte noch einmal Revue passieren. Wir sind fast am Ende unserer gemeinsamen Bergwanderung und die Hauptschwierigkeiten haben wir bereits hinter uns. Am Morgen starten wir dann in Richtung Lafatscher Joch. Diesen Weg kennen wir bereits und können uns ganz auf die Aussicht konzentrieren, die sich vor uns eröffnet. Weiter geht es auf einem Teil des Adlerweges bis wir schließlich das Hallangerhaus erreichen. Hier haben wir genügend Zeit, um die eindrucksvolle Landschaft des Karwendels zu genießen.

300 Hm600 Hm3 hHallangerhaus Halbpension

6. Tag:
Vorbei am Isarursprung nach Scharnitz

Am letzten Tag haben wir einen weiten Abstieg vor uns. Wir starten nach einem ausgiebigen Frühstück in Richtung Isarursprung. Die ersten Meter der Isar fließen in Tirol und wir folgen diesen talauswärts. Das Gelände wird immer sanfter und immer weiter kommen wir wieder in Richtung Zivilisation. Die Rückfahrt von Scharnitz organisieren wir per Bus oder Zug.

100 Hm900 Hm5 hFrühstück

Leistungen & Zusatzkosten

Leistungen inklusive

  • 6 Tage Führung und Organisation durch einen Bergwanderführer/Bergführer
  • 5 x Ü/HP | Hütte - MBZ oder Lager
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag 15 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Individuelle Trinkgelder
  • Rückfahrt Zug Scharnitz - Reith
  • Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Häufige Fragen & Antworten zu dieser Tour

Sind meine Schuhe zum Bergwandern geeignet?

finde-geeignete-schuhe-zum-bergwandern.jpg

 

Das „geeignete“ Schuhwerk Kategorie B - max. C

 

In der Alpine Welten Akademie behandeln wir das Thema Bergschuhe zum Wandern sehr ausführlich. Klick Dich rein und sammle wertvolle Tipps! Es ist sehr wichtig, dass Du auf Deiner geplanten Bergwanderung gut ausgerüstet unterwegs bist. Lass Dich im Fachhandel ausgiebig beraten und nimm Dir für den Schuhkauf Zeit. Unten findest Du ein Video zum Thema Bergwanderschuhe. Das obige Bild sollte darstellen, dass zu leichte und auch zu schwere/stabile Schuhe ungeeignet sind zum Bergwandern!

Besonderheit Alpenüberquerung!

Bei anspruchsvollen Wanderungen müssen häufig Schneefelder begangen werden, zudem ist das Gepäck meist schwerer als bei kürzeren Touren. Aus diesem Grund ist für diese Touren ein Bergschuh der Kategorie B meistens nicht geeignet! Einige Negativ-Beispiele haben wir unten aufgelistet. Diese Schuhe sind ungeeignet, da sie nicht der Kategorie B entsprechen, sondern obwohl sie knöchelhoch sind, der Kategorie A zuzuordnen sind. Fehlende Sohlensteifigkeit und mangelnder Knöchelhalt sind die Ausschlusskriterien!

ungeeignete-schuhe-fuer-alpenueberquerung.jpg

 

 

Logo Alpine Welten Akademie

Wichtige Hinweise

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der oben angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 7 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage ist dieser bestrebt, Dir ein Alternativangebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Reiseveranstalter ist Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Versicherungen

Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Im Verlauf der Buchung besteht entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.

Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.

Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein, Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

Weiterführende Informationen

Bitte beachte folgenden Link

Wichtige Hinweise zu Reisen mit besonderen Risiken

Beschreibung der Region

Das Karwendel Gebirge gehört zu den Nördlichen Kalkalpen und liegt mit ca. 80 % im österreichischen Tirol und 20 % in Bayern. Es hat eine Ausdehnung von rund 30 km von Norden nach Süden und 45 km von Westen nach Osten. Das Karwendel steht unter Naturschutz und bildet sowohl eines der ältesten als auch größten Schutzgebiete der Ostalpen. Mit etwas Glück können während der Wanderung auf dem Karwendel Höhenweg in den Karen große Gamsrudel oder Steinböcke im Sonnjochgebiet beobachtet werden. Auch große Steinadlerpopulationen sind hier heimisch. Das Dorf Hinterriß ist das einzige Dorf innerhalb des Alpenparks Karwendel. Ansonsten ist die Gebirgskette eine weitgehend unerschlossene und wilde Hochgebirgswelt, die von grünen Almwiesen, intakten Wäldern und Wildflüssen, steilen Schrofen bis hin zu massiven Felswänden und schroffen Gipfeln geprägt ist. Die Berge ragen hier weit hinauf – insgesamt 125 Karwendel Gipfel erreichen eine Höhe von über 2.000 m, der höchste mit 2.749 m ist die Birkkarspitze. Weiter unten im Hinterautal hat die Isar ihren Ursprung und schlängelt sich wildromantisch über Scharnitz in Richtung Bayern. Aufgrund der Nähe zu Innsbruck (ca. 25 km) und München (ca. 2 Stunden Fahrt) ist das Karwendel sehr gut zu erreichen und dennoch weit weniger besucht als Zugspitze und Watzmann.

Unterkünfte während der Reise

Während der geführten Wandertour auf dem Karwendel Höhenweg sind wir in den folgenden gemütlichen und urigen Berghütten untergebracht. Die Hütten verfügen über Trocken- und Waschräume sowie über Waschmöglichkeiten. Die Verpflegung ist hervorragend und die Lage ein Traum. Wir sind im Lager der Hütten mit Halbpension untergebracht.

 

Information zur Unterkunft

  • Übernachtung in den Hütten mit Halbpension
  • Übernachtung im Mehrbettzimmer oder Lager
  • Nördlinger Hütte / Solsteinhaus / Pfeishütte / Bettelwurfhütte / Hallangerhaus

 

Fragen zur Unterkunft | Wir geben Antworten!

Gefuehrte Wanderwoche Im Karwendel Pfeishuette
ab 639,00 €
Tourdauer:
6 Tage
Teilnehmer:
min. 5, max. 8
Land:
Österreich
Alpine-Erfahrung:
Anforderungen:
Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
3.0
Tourtermine:
13.07. - 18.07.2020
639,00 €
Bergführer: Andreas Maier
27.07. - 01.08.2020
639,00 €
Bergführer: Jens Schenk
17.08. - 22.08.2020
639,00 €
Bergführer: Andreas Maier
08.09. - 13.09.2020
639,00 €
Bergführer: Andreas Maier
Dein Wunschtermin ist nicht dabei? Dann frag gleich bei uns nach einem individuellen Termin Wunschtermin beantragen
Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest Du hier in den Themenbereichen:

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.