Wochenend Skitourenkurs für Einsteiger in Berchtesgaden
Mit Übernachtung auf dem Carl-von-Stahl-Haus

Alle 12 Fotos ansehen

Skitourengehen lernen in 2 Tagen | Unweit des Watzmanns

Um das Carl-von-Stahl-Haus wartet das perfekte Skitourenkursgelände. Dich erwarten Hänge aller Steilheiten und Expositionen sowie zwei gemütliche Touren, die viel Zeit zum selbst Ausprobieren lassen. Die Umgebung für dieses Wochenende dient zum idealen Einstieg ins Skitourengehen. Material- und Ausrüstungskunde sowie Gehtechnik mit Fellen stehen ebenso auf dem Lehrplan wie die Verschüttetensuche und die Grundlagen der Lawinenkunde und Risikobeurteilung.

Auf zwei Ausbildungstouren gibt der Bergführer wertvolle Tips und beim gemütlichen Hüttenabend lässt sich ganz bestimmt in lockerer Runde noch etwas dazulernen.

Das Wochenende, um in die Welt des Skitourengehens zu schnuppern.

2 Tage
min. 4, max. 6
Durchgeführt von unserem Lokalspezialisten!

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • Skitourenkurs in Kleingruppen mit nur 6 Personen!
  • Ideales Skitourengelände
  • grandioser Bergblick inklusive Watzmann
  • angenehmes Carl-von-Stahl-Haus
  • inkl. Leihmaterial Lawinensicherheit
  • inkl. Tourenskiausrüstung
  • Hochwertiges Ausbildungsmaterial
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

Tourbeginn: Regulär 08:00 Uhr Berchtesgaden
Tourende: Vorraussichtlich 16:00 Uhr Berchtesgaden

1. Tag:
Aufstieg zu Carl-von-Stahl-Haus und Ausbildung LVS

Nachdem Du Dein Leihmaterial empfangen hast und für Dich eingestellt wurde, geht es weiter mit einem kurzen Transfer (ca. 10 Minuten) zum Hinterbrandparkplatz. Jetzt heißt es: Felle aufziehen und der Bergführer vermittelt Dir die Grundlagen der Gehtechnik mit Fellen. Am Anfang geht es einen einfachen und flachen Sommerweg entlang Richtung Skigebiet Jenner. Sobald wir dieses gequert haben, tauchen wir in die ruhige Landschaft am Rande des Nationalpark Berchtesgaden ein. Weiter geht es in flachem Gelände an den Königsbachalmen vorbei, bevor der erste steilere Anstieg erfolgt. Vorbei am Schneibsteinhaus kommen wir an unserer Unterkunft Carl-von-Stahl-Haus (1.733 Hm) an. Nach kurzer Rast und Brotzeit beginnen wir mit der Ausbildung in Lawinenverschüttetensuche und Risikomanagement im winterlichen Gebirge. Dabei kommen die weiterführenden Aufstiegstechniken, wie z. B. Spitzkehren, nicht zu kurz. Am Abend genießen wir auf der gemütlichen Hütte das Abendessen und lassen den Abend gemütlich ausklingen und freuen uns über unsere ersten 600 im Aufstieg zurückgelegten Höhenmeter. Dein Bergführer plant mit Dir und der Gruppe die Tour für den nächsten Tag.

600 Hm 4 hCarl von Stahl Haus

2. Tag:
Skitour auf den Schneibstein mit Ausbildungsinhalten

Am nächsten Morgen geht es nach dem Frühstück auf unsere erste Skitour. Unser heutiges Ziel liegt direkt hinter dem Carl-von-Stahl-Haus (1.733 m), der Schneibstein mit 2.276 m. Zum Eingehen dienen uns die ersten Meter, die noch relativ flach sind, bevor wir die erste Steilstufe mit Spitzkehren überwinden müssen. Auf der Abschlusstour kannst du das Erlernte anwenden wie Bogentreten, Spurwahl und Einschätzen der Lawinensituation. Am Gipfel angekommen, erstrecken sich Dir majestätisch der "König" Watzmann, das Steinerne Meer und die umliegenden Berchtesgadener Alpen. Deine Strapazen werden bei einer ausgiebigen Pause mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Im Anschluss folgt die Abfahrt zurück zum Stahlhaus. Danach geht es in Abfahrt- und Schiebetechnik weiter zum Jenner-Skigebiet, bevor wir ins Tal zum Auto zurückkehren. Dort endet gegen Nachmittag ein lehrreiches Skitourenwochenende. Verabschiedung und Heimreise.

550 Hm
1.150 Hm
 6 h

Ausbildungsthemen im Kurs Unsere Bergführer bilden Dich aus!

Bei dem Skitourenkurs für Einsteiger versuchen wir Dir alles Notwendige zu vermitteln, um in Zukunft selbständig auf einfache Skitouren zu starten. Unser Schwerpunkt ist, Dich für die Gefahren auf Skitour zu sensibilisieren und Dich im notwendigen Basiswissen der Skitourentechnik und LVS-Suche zu schulen. Die Themen werden auch Abends in lockeren Unterrichtseinheiten vermittelt.

  • Tourenplanung im Vorfeld
  • Orientierung und Kartenlesen
  • Lawinenverschüttetensuche
  • Spuranlage auf Skitour
  • Aufstiegstechniken für Skitouren
  • Tipps zur Abfahrt
  • Beurteilen der Lawinensituation
  • Anwenden des Lawinenlageberichts

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.0

Für diesen Skitourenkurs auf dem Carl-vonStahl-Haus beherrschst Du den Stemmschwung im freien Skigelände und hast Erfahrung abseits der Pisten. Kondition für Kurstage bis zu 7 Stunden und 600 Hm im Aufstieg bringst du mit.

Dies ist kein Tiefschneekurs! Wir können lediglich Tipps zur Abfahrt geben.

Mäßige Alpine Erfahrung | Mittlere alpine Unternehmung

  • WS - leicht - wenig schwierig 30°
  • Mäßige Kondition für Skitouren mit 7 Stunden Gesamtzeit
  • Bis 600 Hm im Aufstieg / bis 1.000 Hm in der Abfahrt
  • Mäßige Ernsthaftigkeit / Gefährdung

  • Sicheres Abfahren bei allen Schneeverhältnissen mit Stemmschwung
  • Erfahrung abseits der Piste
600 Hm1.000 Hm 7 hWS - leicht - wenig schwierig 30°

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • 2 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Leihausrüstung Lawinensicherheit
  • Skitourenausrüstung mit Schuhen | Leihweise
  • ABS-Lawinenrucksack leihweise

Reiseoptionen

  • Tourpreis ohne Leihmaterial Skitourenausrüstung: -50,00 €
  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag: 9,00 €

Leistungen exklusive

  • 1x Übernachtung mit Halbpension auf dem Carl-von-Stahl-Haus (ca. 60 € inkl. HP)
  • Freiwillige Skiversicherung (ca. 10 €)
  • Parkgebühren Hinterbrandparkplatz (ca. 10 €)
  • Individuelle Trinkgelder
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Für diese Tour sind folgende Termine verfügbar

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Berchtesgaden und der Watzmann

Der Watzmann ist mit 2.713 m Höhe nach der Zugspitze das zweithöchste Bergmassiv in Deutschland. Für die "Berchtesgadener" zählt die Zugspitze allerdings nicht als höchster Berg Deutschlands, da es ja ein Grenzgipfel ist und nicht gänzlich auf bayerischem und damit deutschem Boden steht... Somit hat der Watzmann schon seit jeher eine große Bedeutung im Berchtesgadener Land. Der Watzmann Gipfel wird auch als "König Watzmann" bezeichnet. Der Sage nach ist das Watzmannmassiv eine versteinerte Königsfamilie, die sehr grausam zu Mensch und Tier war. In einer Version der Sage wurde eine Bauernfamilie Opfer der brutalen, blutrünstigen Jagdmeute des König Watze mitsamt seinen Jagdhunden. Die Bäuerin verfluchte den König und flehte an Gott, die verhasste Königsfamilie zu versteinern. Seither thront der verfluchte König über dem Berchtesgadener Talkessel. Der Hundstod im Steinerner Meer ist in der Namensgebung auf die Sage zurückzuführen. Der Heimatschriftsteller Ludwig Ganghofer verbreitete die Sage mit seinem Roman "Die Martinsklause". Wolfgang Ambros griff die Sage 1974 mit dem Musik- und Muscial-Titel "Der Watzmann ruft" auf.

Der Watzmann und Bergsteigen

Viele Wege führen um und auf den Watzmann. Viele klassische Wanderwege von Hütte zu Hütte umrunden das Watzmannmassiv und den Königssee. Ein Netz aus zahlreichen Hütten bilden für den Wanderer ideale Stützpunkte, um den Nationalpark Berchtesgaden und die einzigartige Schönheit der Natur zu genießen. Die Touren "Die Watzmanntour" und "Wandern rund um den Königssee zum Watzmann" bringen die Natur auf wanderbare Art und Weise näher.

Watzmann Ostwand

Der berühmteste und berüchtigste Weg auf den Watzmann ist sicherlich die Watzmann Ostwand. Erstbegangen 1881 durch den Ramsauer Bergführer Johann Grill in 14 Stunden. Der Weg wird bis heute begangen und ist nach dem Bergführer benannt, der den Hausnamen "Kederbacher" trug. 1.800 Höhenmeter hat die Watzmann Ostwand und ist somit die höchste Wand der Ostalpen. Seit jeher ist die Besteigung der Ostwand eine Herausforderung für Bergsteiger. Geführt durch einen Bergführer in die Ostwand oder auf eigene Faust. Es ist und bleibt eine Herausforderung, bei der leider bis heute schon mehr als 100 Bergsteiger ihr Leben zollen mussten.

Watzmann Überschreitung

Die Watzmann Überschreitung ist eine klassische und herausragende Bergtour im Watzmanngebiet. Weit über die Grenzen hinaus bekannt und beliebt. Der Verbindungsgrat zwischen den drei Watzmanngipfeln wird mit einer Länge von rund 3 Kilometern (!!) überschritten. Viele luftige und ausgesetzte Passagen wechseln mit gemütlichen Sektionen ab. Die Überschreitung des Watzmanns ist nach wie vor eine ernsthafte Unternehmung. Stellenweise ist der Grat mit Drahtseilen versichert, es müssen jedoch zwingend viele Stellen im Absturzgelände ohne Sicherung überwunden werden. Der einheimische Bergführer unterstützt Dich hier mit dem Seil und Du kannst die Watzmannüberschreitung in vollen Zügen genießen.

Der Nationalpark Berchtesgaden

wurde 1978 gegründet und umfasst ein Gebiet von 210 qkm. Er erstreckt sich rund um den Königssee und beherbergt eine Vielzahl an Pflanzen und Tieren. Steinadler, Gemsen, Murmeltiere haben hier ihren Lebensraum und seit kurzem sind auch wieder Steinböcke angesiedelt. Der Nationalpark wird von Rangern betreut, die im Park unterwegs sind und dem Wanderer und Kletterer stets Rede und Antwort stehen. Das Wandern und Klettern im Nationalpark muss behutsam ausgeführt werden und entsprechend den Wegen und Regeln des Parks. Ein gutes Miteinader mit Natur und Freizeit ist dennoch möglich.

http://www.nationalpark-berchtesgaden.bayern.de/

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 7 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

#deinabenteuerbeginnt Hier haben wir noch ein wenig Inspiration für dich.

#magazin

Fit für Skitouren mit einem Skitourenkurs

Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.