Auf dem Alpe-Adria-Trail durch Slowenien
Entlang der Soča, durch die julischen Alpen | Salzburg - Triest Teil II

Neu

Wandern entlang der smaragdgrünen Soča, durch die julischen Alpen.

Der gesamte Alpe-Adria-Trail verbindet die drei Regionen Kärnten, Slowenien und Friaul-Julisch Venetien auf etwa 750 km. Besonders der kleine Alpenstaat Slowenien überrascht uns mit grandiosen Gipfeln, wilder Karstlandschaft, sattgrünen Almen und türkisfarbenen Flüsse in einsamen Tälern. Auf unserer Variante durch Slowenien haben wir die schönsten Etappen des Alpe-Adria-Trail mit dem Triglav Nationalpark kombiniert und durchqueren somit die Julischen Alpen. Wir wandern entlang der smaragdgrünen Soca, im Triglav Nationalpark geht’s durch wilde Karstlandschaft, vorbei an Bergseen und über sattgrüne Almen.

Kombiniere diese Alpenüberquerung mit der Alpenüberquerung Salzburg - Triest | Teil 1 und Alpenüberquerung Salzburg - Triest | Teil 3. Technisch einfacher aber trotzdem kondidtionell anspruchsvoll ist sie eine leichtere Variante/Alternative zur Alpenüberquerung Salzburg - Triest | Teil 2.

7 Tage
min. 6, max. 10

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

Tourbeginn: Regulär 09:00 Uhr Finkenstein am Faaker See
Tourende: Vorraussichtlich 17:00 Uhr Finkenstein am Faaker See

1. Tag:
Von Kärnten nach Slowenien

Hoch oben auf der Baumgartnerhöhe, mit weitem Blick hinaus nach Kärnten, startet unsere erste Etappe. Über den Jepza-Sattel erreichen wir die österreichisch-slowenische Grenze und wandern auf dem Grenzpfad der uns hier schon fantastische Fernblicke bietet: im Norden nach Kärnten, im Süden in die Julischen Alpen, die wir in den nächsten Tagen durchqueren. Durch das Zeleznica Tal steigen wir ab bis nach Kranjska Gora.

1.200 Hm1.300 Hm
 7 h
Gasthaus Pri MartinuHalbpension

2. Tag:
Aufstieg zum Vrsic Pass

Ein kurzer Transfer bringt uns nach Ratece an der italienischen Grenze. Durch den Wald steigen wir auf zum Olympic Sport Centre in Planica. Vorbei an einer der weltweit größten Skisprungschanzen wandern wir hinein in das Tamartal. Unterhalb der beeindruckenden Nordwand des Mojstrovka steigen wir auf den lärchenbestandenen Sattel Sleme und über einen Höhenweg mit wunderbaren Ausblicken erreichen wir den Vrsic Pass.

 1.200 Hm
 300 Hm
 7 h
Poštarski dom na VršičuHalbpension

3. Tag:
Entlang der So
ča nach Trenta

Vom aussichtsreichen Vrsic Pass steigen wir ab zur Quelle der Soča. Hier entspringt also der „schönsten Fluss Europas“. So bezeichnete Julius Kugy, Erschließer der julischen Alpen, den smaragdfarbenen Fluss. Wir wandern an ihm entlang bis Trenta.

 100 Hm 
 1.150 Hm
 4-5 h
Pri PlajerjuHalbpension

4. Tag:
Entlang der So
ča auf dem Alpe Adria Trail

Heute geht’s auf einfachen und malerischen Pfaden immer entlang der Soča, wir überqueren Hängebrücken und genießen die fantastischen Ausblicken vom Fluß auf die mächtigen und schroffen Berggipfel. Je nachdem wie das Sonnenlicht fällt, schimmert der Gebirgsfluss türkisblau oder smaragdgrün und rauscht durch schmale Schluchten bis ins kleine Gebirgsdörfchen Bovec. Ein Transfer bringt uns zurück nach Trenta.

 400 Hm
 600 Hm
 6 h
Pri PlajerjuHalbpension

5. Tag:
Aufstieg zum zauberhaften Sieben-Seen-Tal

Wir verlassen Trenta und wandern leicht ansteigend hinein in das Zadnjica Tal. Unterhalb der steilen Bergflanken des Zadnijiski Ozebnik steigen wir, teils auf alten Militärsteigen, höher bis wir schließlich den breiten Sattel Cez Dol erreichen. Bei guter Sicht genießen wir hier den Blick auf den 2864m hohen Triglav mitten im Herz des Nationalparks.In etlichen Serpentinen steigen wir weiter auf und erreichen den Prehodavcih Sattel und damit auch schon gleich unsere heutige Unterkunft. Die einfache Berghütte Zasavska Koca na Prehodavcih liegt einsam und mit fantastischer Aussicht oberhalb des Sieben Seen Tales.

 1.450 Hm
 600 Hm
 6 h
Koča pri Triglavskih jezerihHalbpension

6. Tag:
Alte Wälder und aussichtsreiche Gipfel – Triglav Nationalpark

Durch abwechslungsreichen Wald aus Lärchen und Fichten und immer wieder Blumenwiesen erreichen wir die Hütte Koča pod Bogatinom. Hier steigt der Weg zum Sattel Vratca (1803 m) an. Wir haben die Möglichkeit den nahe stehenden Bogatin (1977 m) zu besteigen, wo wir Blick auf den zurückgelegten Weg haben und auf den Triglav (2864 m) haben. Vorbei an den Ruinen der alten Militäranlagen aus dem Ersten Weltkrieg steigen wir langsam zur Alm Duplje und zur Hütte Planinski Dom pri Krnskih jezerih (1385 m) ab.

 600 Hm
 900 Hm
 6 h
Planinski Dom pri Krnskih jezerihHalbpension

7. Tag:
Aufstieg zum Aussichtsgipfel Krn (2.245m)

Unser letzter Wandertag führt uns nach wenigen Minuten zum Krn-See, einer Perle unter den slowenischen Alpenseen. Langsam steigt der Weg an zum Gipfel des Krn (2245 m). Der Blick vom 2.245m hohen Krn hinunter ins Soča-Tal, die julischen Alpen und bis zur Adria sucht seinesgleichen. Von hier stiegen wir ab ins idyllische Dorf Drežnica wo wir unsere Variante des Alpe Adria Trail beenden.

 

 800 Hm
 1.600 Hm
 7 h
Frühstück

enlightenedVon hier lässt sich die Wanderung durch den Teil 3 der Salzburg – Triest  verlängern

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.5

Mittelschwere Bergwege ROT. Für diese geführte Tour auf dem Alpe-Adria-Trail durch Slowenien solltest Du als erfahrener Bergwanderer über eine gute Kondition für Gehzeiten bis 7 Stunden verfügen. Die Aufstiege bei dieser Tour betragen maximal 1.400 Höhenmeter am Tag. Die durchschnittliche Geschwindigkeit im Aufstieg beträgt beim Wandern ca. 300 Höhenmeter pro Stunde. Ausgesetzte, versicherte oder absturzgefährdete Stellen sind auf der Tour nur wenige zu erwarten, dennoch solltest Du Trittsicherheit und ein gewisses Maß an Schwindelfreiheit mitbringen.

Geringe Alpine Erfahrung | Einfache alpine Unternehmung

1.400 Hm1.600 Hm7 hROT

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • 7 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • 3 x Übernachtung inkl. Halbpension | Hütte - Mehrbettzimmer oder Lager
  • 3 x Übernachtung inkl. Halbpension | Hotel oder Gasthof - Mehrbettzimmer
  • Sämtliche Transfers vor Ort gem. Programm
  • Rücktransfer zum Ausgangspunkt
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise
  • Individuelle Trinkgelder
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

TourtermineFür diese Tour sind folgende Termine verfügbar

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

CO2 Emissionen Bei dieser Tour entstehen folgende CO2 Mengen.

Für uns ist Klimaschutz kein Schlagwort, sondern Anliegen. Unser Motto lautet: „Wir tun, was WIR können“ - und was wir können, ist verantwortungsvoll auf Tour gehen. Dazu gehört für uns selbstverständlich auch, dass die CO2-Bilanz stimmt. Ganz ohne CO2-Fußabdruck kommt man nicht auf den Berg. Aber wie groß der ausfällt, ist sehr wohl plan- und steuerbar. Da setzen wir an. Wir haben für alle unsere Angebote die CO2-Emissionen genau und transparent kalkuliert und dabei analysiert, welche Stellschrauben es gibt, um maximal klimafreundlich in die Berge zu kommen und dort unterwegs zu sein. Diese Infos findet Ihr in den Tourenbeschreibungen – genauso wie passgenaue Lösungen dafür, den eigenen Beitrag zum Klimaschutz optimal zu gestalten.

#wirtunwaswirkönnen

... um die CO2 Bilanz unserer Bergführer zu optimieren!
Unvermeidbare Emissionen gleichen wir durch Investitionen in Klimaschutzprojekte und Klimabildung aus.

CO 2
141 kg
Unterkunft
120 kg
Flug
0 kg
Transport
7 kg
Aktivität
14 kg

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Die Julischen Alpen befinden sich in den südlichen Kalkalpen in den slowenischen Gebieten Ober- und Innerkrain und der italienischen Region Friaul-Julisch Venetien. Der Name geht zurück auf das Römische Reich und bezieht sich auf Gaius Julius Caesar, der im Gebiet von Friaul und Westkrain das Municipium Forum Iulii einrichtete.

 

Der Triglav ist der höchste Gipfel Sloweniens und der Julischen Alpen. Er liegt mit seinen 2.864 m Höhe im Zentrum des gleichnamigen Triglav-Nationalparks, der auch der einzige Nationalpark Sloweniens ist. Der Triglav ist durch seine typische Form aus großer Distanzen sichtbar. Auch ziert er als slowenisches Nationalsymbol das nationale Wappen und auf der Euromünze fand das Abbild des Berges einen würdigen Platz. Seine Nordwand mit einer Höhe von 1.500 Metern bis zum Gipfel ist eine der höchsten Wände der Ostalpen.

 

Mit ihrer charakteristischen blaugrünen Farbe gilt die Soča als einer der schönsten Flüsse Europas. Ihr Flusslauf ist von Wasserfällen, von Stromschnellen und engen Felsschluchten sowie von zahlreichen Trögen und Kolken geprägt. Die Soča und ihre Nebenflüsse sind ein Paradies für begeisterte Naturliebhaber. 

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

FAQ Häufig gestellte Fragen und Antworten zu dieser Tour

Kann ich für diese Tour ein Doppel- oder Einzelzimmer buchen?

Wir können keine verbindlichen Doppel- oder Einzelzimmer Buchungen für diese Tour anbieten! 

Sind meine Schuhe zum Bergwandern geeignet?

Bergschuhe zum Bergwandern werden mit Kategorie B oder B/C klassifiziert und haben eine deutlich sichtbare stabile Fersen- und Zehenkappe und eine stark profilierte Sohle. Der Sohlenrand ist gerade und stabil um auch ein Antreten z.B. auf Schneefeldern oder Matsch sicher zu ermöglichen. Die Sohle ist stabil um auch auf Mehrtagestouren Sicherheit und Entlastung zu bieten. Schuhe dieser Art sind hervorragend für Alpenüberquerungen und Bergwanderungen geeignet.

 

✅ Deutlich hochgezogene Fersen- und Zehenkappe

✅ Verwindungssteife und deutlich profilierte Sohle

✅ Stabile und gerade Sohlen - Kante

 

enlightenedHier findest Du detaillierte Informationen zum Richtigen Bergschuh für Bergwanderungen und Alpenüberquerungen. 

Kann ich für diese Tour ein Doppel- oder Einzelzimmer buchen?

Wir können keine verbindlichen Doppel- oder Einzelzimmer Buchungen für diese Tour anbieten! 

Kann ich für meine Alpenüberquerung einen Gepäcktransport buchen?

Wir bieten keinen Gepäcktransport für unsere Alpenüberquerungen an, da wir der Meinung sind, dass es für eine Bergwanderung ganz einfach mit dazu gehört, dass man seinen Rucksack selbst trägt! ☝️Denke an die unnötige CO2 Belastung, die dadurch entsteht. Wer nicht in der Lage ist einen Rucksack von 8 - 10 kg über die Tourdauer zu tragen, meldet sich falsch an!

Wann endet die Tour?

Die grobe Schätzung zum Tourende findest Du im Reiseprogramm. ☝️Wenn Du Deine Rückreise planst, berücksichtige unbedingt einen ausreichenden "Puffer", da sich die Zeit aus den verschiedensten Gründen (Wetter, Teilnehmer, Stau etc.) verschieben kann.

Wie bereite ich mich auf die Wanderung vor?

Logo Alpine Welten Akademie

In der Alpine Welten Akademie Bergwandern | Know How findest Du viele Tipps zur Vorbereitung für eine Bergwandertour! https://akademie.alpinewelten.com/bergwandern

 

 

Weitere häufige Fragen zu Bergreisen mit Bergführer findest Du in unserem Hilfe-Center.

Neuigkeiten Aktuelles zur Tour.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.