Wandern im Zillertal | Dreiländertour
Hochalpine Bergwanderung auf dem Fernwanderweg


BUCHEN OHNE ANZAHLUNG:
im Reisezeitraum zwischen 15.05.2020 bis 15.10.2020
Wandern Rund Um Den GrossglocknerWandern Von Huette Zu Huette Am GrossglocknerBergwandern In Den Hohen TauernWandern Auf Der Glockner UmrundungWandern In Den Hohen Tauern Im Banne Der 3000er
Wandern Rund Um Den Grossglockner
Wandern Von Huette Zu Huette Am Grossglockner
Bergwandern In Den Hohen Tauern
Wandern Auf Der Glockner Umrundung
Wandern In Den Hohen Tauern Im Banne Der 3000er

Wandern am Alpenhauptkamm | "Dreiländertour"

Die eindrucksvolle und abwechslungsreiche Wanderung führt Dich vom Zillertal hinein in die vergletscherten Hohen Tauern mit wilden Bergseen und idyllilschen Hütten. Die Landesgrenzen auf dem hochalpinen Fernwanderweg bilden Tirol, Salzburg und Südtirol. Es geht dabei tief hinein in den Nationalpark Hohe Tauern mit interessanten Schutzgebieten, tiefen Tälern und majestätischen Gletscherbergen. Die geführte Wanderung in den Hohen Tauern ist nicht so viel begangen, so dass es hier noch sehr viele "ruhige Plätze" etwas abseits der viel bewanderten Routen zu finden gibt.

 

Touren "Highlights"

  • Wandern im Nationalpark Hohe Tauern
  • Abseits vielbegangener Routen
  • Naturgewalten, Gletscherberge
  • Kleingruppen - wie gewohnt bei Alpine Welten

Anforderungen

Mittelschwere & schwere Bergwege ROT & SCHWARZ. Für die geführte Wanderung auf der Dreiländertour in den Hohen Tauern solltest Du als erfahrener Bergwanderer über eine gute Kondition für Gehzeiten bis 7 Stunden verfügen. Die Aufstiege auf dem Fernwanderweg Hohe Tauern betragen maximal 1.100 Höhenmeter am Tag. Die durchschnittliche Geschwindigkeit im Aufstieg beträgt beim Wandern ca. 300 Höhenmeter pro Stunde. Anstrengende Abstiege bis 1.350 Höhenmeter sind zu meistern. Es sind auf dem Weg der Dreiländertour einige schwarze Passagen, die zu meistern sind, jedoch ohne Absturzgefahr und im Blockgelände. Die Passagen erfordern dennoch Trittsicherheit und Schwindelfreiheit.

Mäßige Alpine Erfahrung | Mittlere alpine Unternehmung

  • Mäßige Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Erfahrung Bergwandern
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
1.100 Hm1.340 Hm7 hROT & SCHWARZ

Ausführliche Information zur Schwierigkeitsbewertung von Bergtouren

Reiseprogramm

1. Tag:
Anstieg zur Plauener Hütte

Treffpunkt ist am späten Vormittag im Zillertal oberhalb des Inntals am Parkplatz Bärenbadalm auf 1.450 Metern Höhe. Der Aufstieg zur Plauener Hütte und zum Fernwanderweg Dreiländertour führt über Almwiesen bis an den Rand der Staumauer des Speichers Zillergründl. Von hier geht es über den „alten Weg“ zur Plauener Hütte, wo wir eine grandiose Aussicht genießen. Hier auf 2.363 m Höhe verbringen wir die erste Nacht unserer geführten Bergwanderung.

950 Hm50 Hm3 - 4 hPlauener HütteHalbpension

2. Tag:
Über die Zillerplattenscharte zur Richterhütte

Früh starten wir auf die atemberaubende Etappe, die auf dem Hannemannweg über die Zillerplattenscharte führt. Zu Beginn geht es gemütlich los, bis sich zum Schluss der Weg aufsteilt und durch Blockgelände bis in die Scharte auf 2.874 m Höhe führt. Die Aussicht auf die umliegenden Gipfel und hinunter auf den Eissee belohnen alle Anstrengungen des Aufstiegs! Weiter geht es dann unterhalb der Zillerplattenspitze im Nationalpark Hohe Tauern zur Windbachscharte. Die Richterhütte ist nicht mehr weit und das Ziel unserer zweiten Etappe auf der Dreiländertour.

800 Hm5 hRichterhütteHalbpension

3. Tag:
Wandern im Nationalpark Hohe Tauern

Der Tag beginnt mit einem kurzen Abstieg in Richtung Keesboden, bevor wir die Querung unterhalb des Gabler auf 2.200 m beginnen. Der Weg führt auf dem Peter-Obholzer-Weg vorbei an kleinen Gletscherseen, die Höhe haltend in Richtung der Roßkarscharte. Je näher die Scharte rückt, desto steiler führt der Weg schließlich bergan. Auf 2.689 Metern wird der höchste Punkt des heutigen Tages erreicht. Eine Möglichkeit bei gutem Wetter ist die Gipfelbesteigung des Roßkopf (2.845 m), der ein gigantisches Panorama bietet. Der Umweg von knapp einer Stunde lohnt sich auf jeden Fall! Nach einer Brotzeit geht es über Gletscherschliffe bis zur wunderschön am Wildgerlossee gelegenen Zittauer Hütte (2.328 m), wo wir heute übernachten.

700 Hm750 Hm5 hZittauer HütteHalbpension

4. Tag:
Abstieg zum Krimmler Tauernhaus

Ein kurzes Wegstück geht es auf bekanntem Weg zurück und hinauf zum Oberen Gerlossee, der auf knapp 2.500 m liegt. Die Rainbachscharte wird über einige kurze Serpentinen erreicht und ist mit 2.700 m der höchste Punkt für heute. Der erste Teil des Abstiegs führt steil nach unten bis zum Rainbachsee. Ab hier wird es flacher und die Wanderwege führen durch große Latschenfelder und später durch einen schönen Zirbenwald ins Krimmler Achental zurück in die Vegetation. Das heutige Ziel ist das idyllisch gelegene Krimmler Tauernhaus auf 1.631 m Höhe. Hier lassen wir den Tag ausklingen und verbringen eine weitere Nacht im Nationalpark Hohe Tauern.

400 Hm1.090 Hm4 - 5 hKrimmler TauernhausHalbpension

5. Tag:
Durch das Krimmler Achental zur Birnlückenhütte

Die heutige Wanderung im Nationalpark Hohe Tauern beginnt zunächst sehr gemütlich mit dem idyllischen Weg durch das Krimmler Achental in Richtung Talschluss und Aufstieg zur Warnstorfer Hütte am Fuße der Dreitausender Simonyspitze und Maurerkees. Am Talschluss biegen wir ab hinauf bis zur Birnlücke. Dieser Übergang ist die Grenze zwischen Österreich und Italien und oben angekommen eröffnet sich der Blick zurück auf die hohen 3.000-er Gletscherberge der Hohen Tauern. Die gleichnamige Birnlückenhütte liegt auf 2.441 m am Fuße der Dreiherrnspitze und ist bereits von der Birnlücke aus zu sehen. Hier verbringen wir die Nacht weit über dem bekannten Südtiroler Ahrntal.

1.050 Hm250 Hm5 - 6 hBirnlückenhütteHalbpension

6. Tag:
Abschluss auf der Dreiländertour

Der letzte Tag auf dem Fernwanderweg hat es noch einmal in sich und wird der längste der Wanderung werden. So starten wir früh auf der italienischen Seite auf dem Lausitzer Weg bis zur Neugersdorfer Hütte und dann weiter zum Heilig-Geist-Jöchl auf knapp 2.700 m Höhe. Von hier geht es in Richtung Plauener Hütte und dann hinab ins Zillergründl. Der Weg führt entlang des Stausees bis zur Staumauer und der Bushaltestelle, an der wir den letzten Abstieg bis zum Parkplatz mit dem Bus verkürzen können. Hier endet die eindrucksvolle und naturgewaltige Wanderung von Hütte zu Hütte in den Hohen Tauern.

750 Hm1.350 Hm7 hFrühstück

Leistungen & Zusatzkosten

Leistungen inklusive

  • 6 Tage Führung und Organisation durch einen Bergwanderführer/Bergführer
  • 5 x Ü/HP | Hütte - MBZ oder Lager
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag 9 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Maut in den Zillergrund 8 €/PKW (Mit dem Linienbus ist es günstiger!)
  • Individuelle Trinkgelder
  • Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Häufige Fragen & Antworten zu dieser Tour

Sind meine Schuhe zum Bergwandern geeignet?

finde-geeignete-schuhe-zum-bergwandern.jpg

 

Das „geeignete“ Schuhwerk Kategorie B - max. C

 

In der Alpine Welten Akademie behandeln wir das Thema Bergschuhe zum Wandern sehr ausführlich. Klick Dich rein und sammle wertvolle Tipps! Es ist sehr wichtig, dass Du auf Deiner geplanten Bergwanderung gut ausgerüstet unterwegs bist. Lass Dich im Fachhandel ausgiebig beraten und nimm Dir für den Schuhkauf Zeit. Unten findest Du ein Video zum Thema Bergwanderschuhe. Das obige Bild sollte darstellen, dass zu leichte und auch zu schwere/stabile Schuhe ungeeignet sind zum Bergwandern!

Besonderheit Alpenüberquerung!

Bei anspruchsvollen Wanderungen müssen häufig Schneefelder begangen werden, zudem ist das Gepäck meist schwerer als bei kürzeren Touren. Aus diesem Grund ist für diese Touren ein Bergschuh der Kategorie B meistens nicht geeignet! Einige Negativ-Beispiele haben wir unten aufgelistet. Diese Schuhe sind ungeeignet, da sie nicht der Kategorie B entsprechen, sondern obwohl sie knöchelhoch sind, der Kategorie A zuzuordnen sind. Fehlende Sohlensteifigkeit und mangelnder Knöchelhalt sind die Ausschlusskriterien!

ungeeignete-schuhe-fuer-alpenueberquerung.jpg

 

 

Logo Alpine Welten Akademie

Wann endet die Tour?

Die grobe Schätzung zum Tourende findest Du im Reiseprogramm. Wenn Du Deine Rückreise planst, berücksichtige unbedingt einen ausreichenden "Puffer", da sich die Zeit aus den verschiedensten Gründen (Wetter, Teilnehmer, Stau etc.) verschieben kann.

Wichtige Hinweise

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der oben angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 7 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage ist dieser bestrebt, Dir ein Alternativangebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Reiseveranstalter ist Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen.

 

Versicherungen

Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Im Verlauf der Buchung besteht entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.

Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.

Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein, Schweizer Alpenclub SAC, Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

Weiterführende Informationen

Bitte beachte folgenden Link

Wichtige Hinweise zu Reisen mit besonderen Risiken

Beschreibung der Region

Wandern auf der Dreiländertour in den hohen Tauern

Die Hohen Tauern beherbergen mit 5 Schutzgebieten den größten Schutzgebietsverbund Mitteleuropas. Am Rande dieses Gebietes führt der Fernwanderweg durch die Zillertaler Alpen und die Hohen Tauern bis nach Südtirol. Auf einer Fläche von rund 2.750 Quadratkilometern ist es ein großes länderübergreifendes Schutzgebiet mit dem Ziel das Natur- und Kulturerbe der Alpen weiterzugeben. Die Geologie im Urgestein ist genauso interessant wie die Gletscherflächen im Hochgebirge der Tauern. Die Dreiländertour bietet zudem noch Historie, denn die Höhenwege und Übergänge waren bereits in der Steinzeit Pässe, die den Norden und Süden auf Handelswegen miteinander verbunden haben.

Unterkünfte während der Reise

Während der geführten Wanderung auf der Dreiländertour | Wanderung in den Hohen Tauern sind die folgenden wunderschön gelegenen Hütten unser Ziel. Wir schlafen im Bergsteiger-Lager mit Halbpension. Die Hütten verfügen über Waschräume. Aufgrund der eingeschränkten Wasserversorgung im Hochsommer ist das Duschen nicht immer möglich. Die Lage der Hütten ist außerordenlich schön und die Verpflegung hervorragend.

Informationen zur Unterkunft

  • Übernachtung in Hütten mit Halbpension im Lager
  • Plauener Hütte, Richterhütte, Zittauer Hütte, Krimmler Tauerhaus, Brinlückenhütte

 

Fragen zur Unterkunft | Wir geben Antworten!

ab 699,00 €
Tourdauer:
6 Tage
Teilnehmer:
min. 6, max. 8
Länder:
Italien, Österreich
Alpine-Erfahrung:
Anforderungen:
Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.5
Tourtermine:
03.08. - 08.08.2020
699,00 €
Bergführer: Sabine Kühl
10.08. - 15.08.2020
699,00 €
Bergführer: Sabine Kühl
17.08. - 22.08.2020
699,00 €
Bergführer: Andreas Maier
24.08. - 29.08.2020
699,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
31.08. - 05.09.2020
699,00 €
Bergführer: Sabine Kühl
07.09. - 12.09.2020
699,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
14.09. - 19.09.2020
699,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
21.09. - 26.09.2020
699,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
Dein Wunschtermin ist nicht dabei? Dann frag gleich bei uns nach einem individuellen Termin Wunschtermin beantragen
Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest Du hier in den Themenbereichen:

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung