Skibesteigung Elbrus von Norden
Seven Summit Ski Besteigung


Skitour Mit Bergfuehrer Zum ElbrusElbrus Besteigung Mit SkiSkitouren Reise Russland ElbrusGipfelblick Vom ElbrusSowjet Relikte Auf Der Skitourenreise In RusslandMoskau Besichtigung Auf Der Skitour Zum Elbrus
Skitour Mit Bergfuehrer Zum Elbrus
Elbrus Besteigung Mit Ski
Skitouren Reise Russland Elbrus
Gipfelblick Vom Elbrus
Sowjet Relikte Auf Der Skitourenreise In Russland
Moskau Besichtigung Auf Der Skitour Zum Elbrus

Von Norden auf den Elbrus mit Reservetagen

Die Skibesteigung des Elbrus gehört sicher zu den Top-Zielen eines Skibergsteigers, steht man doch nicht weniger als auf dem Dach Europas und einem der Seven Summits. Der Elbrus ist jedoch nicht zu unterschätzen: Kälte und Wind erwartet uns im Aufstieg zum Gipfel. Damit es mit der Akklimatisation und Vorbereitung passt, unternehmen wir im Vorfeld ausgedehnte Skitouren auf knapp 4.000 m und haben zwei Reservetage mit eingeplant. Belohnt werden wir nebenbei mit traumhaften Abfahrten im wilden Kaukasus und einer genauso wilden Landschaft.

Expeditionsartige Skitourenreise mit maximal 8 Personen!!

 

Touren "Highlights"

  • Skitour von Norden auf den Elbrus (5.642 m)
  • Für Seven Summits Sammler
  • Sehr hohe Gipfelchance durch Reservetage
  • Inkl. Flug ab/bis München oder Frankfurt

Anforderungen

Die Skibesteigung des Elbrus von Norden ist nur für erfahrene Skibergsteiger mit Westalpen-Erfahrung geeignet. Die Besteigung erfordert Kondition für mehrtägige Aufstiege bis maximal 1.900 Hm und Gehzeiten von 6 bis maximal 12 Stunden. Am Elbrus selbst muss mit teilweise sehr tiefen Temperaturen und starkem Wind gerechnet werden. Daher hat die Reise auch Expeditionscharakter. Du bist neugierig auf fremde Kulturen, anpassungsfähig und bereit auf Komfort zu verzichten. Am Berg ist Teamfähigkeit und Kameradschaft gefordert. Du beherrschst das flüssige Skifahren auch unter schwierigen Schneeverhältnissen, Aufstiege über harte Firnflanken sind kein Problem. Das Gehen mit Spitzkehren, die Spaltenbergung und der Umgang mit dem Lawinenverschüttetensuchgerät sind Dir vertraut.

 

Sehr hohe Alpine Erfahrung | Herausfordernde alpine Unternehmung

  • ZS = ziemlich schwierig bis 40°
  • Hervorragende Kondition für Skitouren mit 10 Stunden Gehzeit
  • Bis 1.900 Höhenmeter im Aufstieg und in der Abfahrt
  • Große Ernsthaftigkeit / Gefährdung

  • Beherrschen der Aufstiegstechnik / Spitzkehren / Harscheisen
  • Sicheres Abfahren bei allen Schneeverhältnissen
  • Trittsicherheit für Gipfel-Anstiege mit Steigeisen

Ausführliche Information zur Schwierigkeitsbewertung von Bergtouren

Reiseprogramm

1. Tag: Flug über Moskau nach Mineralnye Vody

Mit einem Zwischenstopp in Moskau fliegen wir nach Mineralny Vody in die nordkaukasische Region Stawropol. Übersetzt heißt die Stadt "Mineralwasser". Hier werden wir bereits von unseren russischen Partnern erwartet. Mit dem Bus fahren wir weiter ins rund 1h entfernte  Kislovodsk in unser Hotel. Kislovodsk ist eine bekannte Kurstadt und bietet sehr viele, teils aus dem 19.Jahrhundert stammende Kurhäuser. Den Rest des Tages verbringen wir in der Stadt und können vor Ort auch noch einzelne Ausrüstungsgegenstände ergänzen.

Abendessen und Übernachtung im Hotel

Vollpension

 

2. Tag: Ins Basislager auf der Nordseite des Elbrus

Bereits am frühen Morgen verlassen wir die Stadt und fahren in unser Basislager an der Nordseite des Elbrus. Abhängig von den Schneebedingungen kann uns dies bis direkt zum Basecamp gelingen, meist jedoch ist der Weg noch nicht fahrbar. Mit Ski geht es dann die letzten 13km zum Camp. Das Gepäck wird dabei mit dem Skidoo transportiert. Eine heiße Tasse Tee und das defitige Abendessen lassen den Aufstieg vergessen. Übernachtung im Basislager.

Vollpension

 

3. Tag: Akklimatisationstour auf den Tashlysyrt (3465m)

Ohne eine gute Akklimatisation geht am Elbrus nichts. Aus diesem Grund ist für den heutigen Tag eine Skitour zum rund 3465m hohen Tashlysyrt geplant. Am Nachmittag erfolgen die letzten Vorbereitungen für den Aufstieg ins Highcamp des Elbrus. Abendessen und Übernachtung im Basecamp.

965 Hm4 hVollpension

 

4. Tag: Aufstieg ins Highcamp des Elbrus (3800m)

Das Elbrus Unternehmen beginnt. Am Vormittag steigen wir mit Ski ins Hochlager auf. Hier beziehen wir unser Camp und unternehmen am Nachmittag noch eine kleine weitere Tour um einen weiteren Höhenreiz zu setzen. Belohnt werden wir dabei mit der Aussicht auf den Elbrus und das Betschasyn Plateau, welches sich vor uns ausbreitet. Abendessen und Übernachtung im Highcamp.

1300 Hm4 - 5 hVollpension

 

5. Tag: Akklimatisationstour zu den Lenz Felsen (4800m)

Über den Gletscher ziehen wir angeseilt unsere Spur hinauf zu den Lenz Felsen. Auf dem letzten Stück erleichtern Fixseile den Aufstieg. Abendessen und Übernachtung im Hochlager.

1000 Hm4 - 5 hVollpension

 

6. Tag: Erholungstag oder leichte Akklimatisationstour

Der heutige Tag steht noch einmal zur Verfügung um Kräfte zu sammeln für die kommende Besteigung des Elbrus. Abendessen und Übernachtung im Hochlager.

Vollpension

 

7. Tag: Elbrus Besteigung mit Ski (5642m)

Bereits um 03.00 Uhr in der Nacht starten wir mit der Skibesteigung. Stirnlampen erleuchten den Weg hinauf zum Elbrus bis zum Anbrechen des Morgens. Sehnsüchtig erwarten wir den Sonnenaufgang, denn diese Phase kann sehr kalt sein. Je nach Verhältnissen muss an einzelnen Passagen auf Steigeisen gewechselt werden. Fixseile unterstützen dann in diesen Bereichen wo nötig. Einige Stunden später stehen wir nach den letzten Metern auf dem höchsten Punkt Europas. Vom Elbrus genießen wir dann eine magische Rundumsicht über den um uns liegenden Kaukasus zum Kasbek und zu den Gipfeln des Dombai Massivs. Anschließend nehmen wir den langen Abstieg über die Aufstiegsroute ins Hochlager in Angriff, denn nur wenn man wieder unten ist, war man auch wirklich oben. Übernachtung im Hochlager.

1840 Hm12 - 13 hVollpension

 

8.- 9. Tag: Reservetage für die Elbrus Besteigung  -

Unvorhergesehene Ereignisse und Wettereinflüsse kann man am Elbrus nie ausschließen. Daher haben wir bereits im Vorraus zwei Reservetage eingeplant. Sollten wir diese nicht benötigen, dann fahren wir bereits heute wieder ins Tal ab. Hier wartet bereits die russische Banja (Dampfsauna) auf uns. Abendessen und Übernachtung im Basislager.

1300 Hm2 hVollpension

 

10. Tag: Zurück ins Basislager

Nach dem Frühstück fahren wir zurück nach Kislovodsk wo wir wieder in unserem Hotel erwartet werden. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung um gemeinsam oder auch auf eigene Faust die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Ebenso laden die Kurhäuser zu einem Besuch ein. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Vollpension

 

11. Tag: Rückflug nach Deutschland

Mit dem Bus fahren wir am Morgen zurück nach Mineralny Vody. Über Moskau fliegen wir wieder nach Deutschland. Wer möchte kann auch in Moskau oder St. Petersburg eine Zusatznacht einlegen, um die Stadt zu besichtigen.

Frühstück

 

Leistungen & Zusatzkosten

Leistungen inklusive

  • 11 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • Hin- und Rückflug ab/bis München oder Frankfurt
  • Fluggepäck 23 kg + Handgepäck 8 kg
  • Ü/VP | MBZ
  • Sämtliche Transfers vor Ort gem. Programm
  • Thuraya Satellitentelefon (exklusive Gesprächsgebühren)
  • Zusätzlicher einheimischer Bergführer
  • Besteigungsgenehmigung inkl. Gebühren
  • Sämtliche Nationalpark Gebühren
  • Moderne VHF Funkgeräte zur Kommunikation am Berg
  • Seile, Firnschwerter und Fixiermaterial
  • Umfangreiche Erste Hilfe Ausrüstung mit Pulsoxymeter

Reiseoptionen

  • Rail and Fly mit der Deutschen Bahn
  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag 28 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Skigepäck/Übergepäck (pro Skisack ca. 60 €)
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen bei Programmänderung
  • Zusätzliche Transfers bei Programmänderung
  • individuelle Trinkgelder (ca. 90 €)
  • Gebühren für Visa (D & A ca. 65.- € CH ca. 75.-CHF)
  • Parkplatzgebühren am Flughafen bei PKW-Anreise
  • Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Wichtige Hinweise

Einreisebestimmungen:

Staatsangehörige aus dem deutschsprachigen Raum benötigen für die Einreise ein Visum und einen Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit über das Rückreisedatum hinaus. Zusätzlich ist der Nachweis einer gültigen Krankenversicherung notwendig, dieser darf nicht älter als 3 Monate sein. Mit der Beantragung ist der Nachweis eines regelmäßigen Einkommens durch einen Kontoauszug oder eine Verdienstabrechnung vorzulegen.

Ungefähr 6 Wochen vor Reisebeginn senden wir Dir alle notwendigen Unterlagen für die Beantragung des Visums zu, dies beinhaltet auch das Einladungsschreiben unseres Partners.

Weitere Informationen zum Reiseland erteilt auch das Auswärtige Amt unter folgendem Link: Länderinformation Russische Föderation


Impfungen:

Grundsätzlich empfehlen wir für weltweite Bergreisen eine Immunisierung gegen Polio, Diphterie, Keuchhusten und Tetanus.

Für weiterführende Informationen zur Reisemedizin empfehlen wir das Centrum für Reisemedizin (CRM).

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der oben angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage ist dieser bestrebt, Dir ein Alternativangebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Reiseveranstalter ist Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Versicherungen

Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Im Verlauf der Buchung besteht entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.

Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.

Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein, Österreichischer Alpenverein) bietet bereits einen umfangreichen Versicherungsschutz und wird von uns empfohlen.

 

Information | Weiterführende Links

Beschreibung der Region

Der Kaukasus erstreckt sich über eine Länge von mehr als 1.000 km vom Kaspischen Meer im Osten zum Schwarzen Meer im Westen. Sein Hauptkamm trennt Europa und Asien voneinander. Der Elbrus mit seinen riesigen, mehr als 150 Quadratkilometer großen Gletscherflächen liegt ca. 10 km nördlich dieses Grenzkamms auf europäischem Gebiet. Er ist Teil der Russischen Föderation. Geologisch betrachtet ist der Elbrus ein erloschener Vulkan mit zwei Doppelgipfeln, die ca. 1.500 m voneinander entfernt sind. Der höchste Punkt befindet sich am südlichen Kraterrand. Der Kaukasus ist seit jeher eine politisch instabile Region. Grenz- und ethnische Konflikte prägen die Region, deshalb gilt für das Gebiet auch eine Reisewarnung des Auswärtigen Amts. Dennoch hat sich die Region rund um den Elbrus touristisch entwickelt. Das Dorf Terskol am Fuße des Massivs gilt als Zentrum des Skisports und bietet Hotels, Restaurants und Cafes. Am Berg selbst gibt es mehrere Lifte, die den Skisport ermöglichen.

Klima

Der Kaukasus ist geprägt vom asiatischen Kontinentalklima. Kalte stürmische und schneereiche Winter sind die Folge. Der Elbrus mit seiner Höhe von 5.642 m ist diesem Wetter besonders ausgesetzt. Temperaturen von bis zu -50°C im Winter sind durchaus realistisch. Daher ist eine Besteigung oft nur zwischen Mai und September möglich. Erschwerend kommt das feuchte Klima des nur 100 km entfernten Schwarzen Meeres hinzu, so dass mit schnellen Wetterwechseln gerechnet werden muss. Daher sind wir vor Ort in enger Verbindung mit dem Wetterdienst in Innsbruck, von wo wir über Satellitentelefon die neuesten Prognosen erhalten.

Unterkünfte während der Reise

Bei den Aufenthalten in Pjatigorsk sind wir in einem landestypischen Mittelklassehotel im Doppelzimmer mit eigener Dusche und WC untergebracht. Eine Unterbringung im Einzelzimmer ist vor Ort gegen Aufpreis meist möglich. Unsere Hotels verfügen über eine zwar ältere, dafür sehr saubere Ausstattung und wirklich gute russische Küche.

Während der Skitouren sind wir in Berghütten im Mehrbettzimmer untergebracht.

inkl. ab 2.190,00 €
Tourdauer:
11 Tage
Teilnehmer:
min. 5, max. 8
Land:
Russische Föderation
Alpine-Erfahrung:
Anforderungen:
Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
4.3
Tourtermine:
20.04. - 30.04.2020
inkl. 2.190,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
29.04. - 09.05.2020
inkl. 2.190,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
11.05. - 21.05.2020
inkl. 2.190,00 €
Bergführer: Marcel Roßbach
Dein Wunschtermin ist nicht dabei? Dann frag gleich bei uns nach einem individuellen Termin Wunschtermin beantragen
Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest Du hier in den Themenbereichen: