Skihochtourenkurs Intensiv Silvretta
Intensivkurs für Skihochtouren in der Silvretta

Alle 24 Fotos ansehen

Skitourenkurs für Fortgeschrittene / Hochtourenkurs

Du verfügst bereits über erste Skitourenerfahrung, willst aber höher hinaus ins vergletscherte Gelände, um auch anspruchsvolle Skihochtouren, wie z. B. im Berner Oberland, zu unternehmen. Dann ist unser Aufbaukurs für Dich die erste Wahl. Stützpunkt ist die Jamtalhütte, die neben einem erstklassigen Service auch über eine Kletterwand und Seminarräume verfügt. Von hier aus starten wir mit der Ausbildung, bevor wir als Abschlusstour die anspruchsvolle Skihochtour zur Dreiländerspitze angehen.

 

4 Tage
min. 4, max. 6

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • Ausbildung in Kleingruppe mit nur 6 Personen!
  • DAV-Ausbildungsstützpunkt Jamtalhütte
  • Ideales Ausbildungsgelände
  • Besteigung Dreiländerspitze (3.197 m)
  • Doppelzimmer auf der Jamtalhütte
  • Gletscherausrüstung leihweise
  • Hochwertiges Ausbildungsmaterial

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

Tourbeginn: Regulär 10:00 Uhr Galtür
Tourende: Vorraussichtlich 16:00 Uhr Galtür

1. Tag:
Durchs Jamtal auf die Jamtalhütte und LVS-Auffrischung

Treffpunkt zum Skihochtourenkurs ist am Vormittag am Parkplatz in Galtür. Nach einem Ausrüstungs-Check durch den Bergführer beginnt der gemeinsame Aufstieg durch das lange Jamtal zur gleichnamigen Hütte (2.165 m). Dort angekommen folgen zunächst das Mittagessen und die Programmbesprechung. Auffrischung und Intensivierung der LVS-Suche in Theorie und Praxis legen den Grundstein für die weitere Skitouren-Ausbildung. Abends Tourenplanung und Lawinenkunde.

580 Hm 3 hJamtalhütteHalbpension

2. Tag:
Skitour und Gletscher-Ausbildung

Erste Skitour mit Schwerpunkt Ausbildung im Gebiet der Jamtalhütte. Vorbereitend dazu beginnt die Ausbildung mit Knotenkunde, Anseilen auf einer Skitour usw. Auf der Skitour werden dann gletscherspezifische Themen behandelt und auch ein Versuch gestartet, angeseilt abzufahren. Schwerpunkt heute ist die Lawinenbeurteilung, Spuranlage, und Einschätzung des Geländes. Trockenübungen der Spaltenbergung folgen in der Kletterhalle. Abends Diskussion Akklimatisation und höhenbedingte Erkrankungen.

1.000 Hm 5 h JamtalhütteHalbpension

3. Tag:
Ausbildungsschwerpunkt Spaltenbergung

Heute steht die Spaltenbergung im Vordergrund. Durch die Vorbereitung an den beiden Tagen zuvor kann heute an einer Übungsspalte oder einem Wind-Kolk unter Volllast und realen Bedingungen geübt werden. Rettung mittels Loser Rolle und Mannschaftszug werden trainiert. Spät am Nachmittag machen wir uns an die Tourenplanung für die Dreiländerspitze.

 voller AusbildungstagJamtalhütteHalbpension

4. Tag:
Abschlusstour auf die Dreiländerspitze

Die Königsetappe des Intensivkurses steht auf dem Programm! Mit leichtem Gepäck steigen wir über den weiten Jamferner Gletscher zur Dreiländerspitze (3.197 m) auf. In kurzer, aber spannender Blockkletterei gehts mit Steigeisen und Pickel zum Gipfel. Abstieg und Abfahrt zurück zur Jamtalhütte, dabei Spurwahl auf dem Gletscher und Organisation in der Abfahrt. Nach einer Abschlussbesprechung des Skihochtourenkurses geht es durch das Jamtal zurück ins Tal nach Galtür. Verabschiedung durch den Bergführer am Nachmittag.

1.050 Hm1.600 Hm 5 - 6 hFrühstück

 

Ausbildungsthemen im Kurs Unsere Bergführer bilden Dich aus!

Bei dem Skitourenkurs für Hochtouren versuchen wir Dir alles Notwendige zu vermitteln, um in Zukunft selbständig auf einfache Gletscherskitouren zu starten. Unser Schwerpunkt ist, Dich in Spaltenbergung und Gefahren auf dem Gletscher zu schulen. Die Themen werden auch abends in lockeren Unterrichtseinheiten vermittelt.

 

  • Spurwahl
  • Taktik beim Aufstieg
  • Lawinenkunde
  • Lawinenverschüttetensuche
  • Material- & Ausrüstungskunde
  • Knotenkunde
  • Tourenplanung
  • Bergrettung Lose Rolle
  • Mannschaftszug
  • Orientierung

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
3.0

Für die Skitouren in der Silvretta solltest Du über eine Kondition für Gehzeiten bis max. 6 h und 1.100 Hm im Aufstieg verfügen. Die Skitouren sind mittelschwer und setzen die nötige Kondition sowie sicheres Skifahren bei wechselnden Schneeverhältnissen voraus. Du beherrschst den Aufstieg in Spitzkehren. Weiterhin verfügst Du bereits über Skitourenerfahrung oder hast an einem Einsteigerkurs teilgenommen.

 

Gute Alpine Erfahrung | Anspruchsvolle alpine Unternehmung

  • WS = wenig schwierig bis 35°
  • Gute Kondition für Skitouren mit 6 Stunden Gehzeit
  • Bis 1.100 Hm im Aufstieg / bis 1.600 Hm in der Abfahrt
  • Erhebliche Ernsthaftigkeit / Gefährdung

  • Beherrschen der Aufstiegstechnik / Spitzkehren / Harscheisen
  • Sicheres Abfahren bei allen Schneeverhältnissen
  • Trittsicherheit für kurze Gipfelanstiege mit Steigeisen
  • Skitourenkenntnisse vorhanden
1.100 Hm1.600 Hm 6 hWS = wenig schwierig bis 35°

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • 4 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • 3 x Ü/HP | Hütte - MBZ oder Lager
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Gletscherausrüstung leihweise

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag : 15,00 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise (ca. 15 €)
  • individuelle Trinkgelder
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Für diese Tour sind folgende Termine verfügbar

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Das Skitouren- und Bergsteigergebiet Silvretta liegt im Herzen der zentralen Ostalpen in den Bundesländern Tirol und Vorarlberg angrenzend an die Schweiz. Die Dreiländerspitze teilt wie der Name schon sagt Graubünden, Tirol und Vorarlberg. Die Silvretta wird wegen ihrer vielen Dreitausender mit einer Vielzahl an größeren und kleineren Gletschern auch "Die Blaue Silvretta" genannt. Der österreichische Teil der Silvretta ist gut mit bewirtschafteten Alpenvereinshütten erschlossen. Die Hütten Jamtal und Wiesbadener sowie Tuoi und Heidelberger sind die bekanntesten Hütten der Silvretta. Der bekannteste Gipfel und ein wunderbares Skitourenziel ist der Piz Buin mit 3.312 m Höhe. Die Gipfel der Silvretta bieten durchwegs schöne Aufstiege und großartige Abfahrten im Winter sowie einfache bis anspruchsvolle Gipfeltouren im Sommer, vor allem aber eine geniale Aussicht – ganz gleich zu welcher Jahreszeit!

Bereits in der Kupfersteinzeit vor über 7.000 Jahren wurden die Hochgebirgstäler von Jägern und Hirten als Weidegrund genutzt und wohl bereits die ersten Almhütten gebaut. In der Nähe der Jamtalhütte wurde eine Feuerstelle gefunden, die noch aus dieser Zeit stammt. Die Touristen kamen jedoch erst sehr viel später im 19. Jahrhundert. Die Sektion Schwaben des DAV eröffnete 1882 ihre erste Hütte am Futschölbach im Jamtal. Der Komfort von damals war allerdings noch nicht annähernd mit dem heutigen der Jamtalhütte vergleichbar, gab es doch lediglich sechs Holzpritschen für die Herren und drei Lager mit Heusäcken für die Damen, kein fließendes Wasser, keine Heizung und keinen Strom. Berühmte Besucher gab es dennoch und so trugen sich Albert Einstein 1913 und später Ernest Hemingway bereits ins Hüttenbuch der „Jam“ ein. Heute ist die Jamtalhütte eine der modernsten Alpenvereinshütten überhaupt und idealer Stützpunkt für alpine Unternehmungen.

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 7 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung