SAR TRAINING Polarcode Svalbard
8-tägiges Polarcode Training in Spitzbergen nach IMO Vorgaben

Alle 8 Fotos ansehen

Handlungstraining für Schiffsbesatzungen nach Polarcode Vorgaben der IMO

Entsprechend der Polarcode Vorgaben müssen Schiffsbesatzungen in der Verwendung der zur Verfügung gestellten persönlichen und Gruppenüberlebensausrüstung an Land geschult sein. Während dieser einwöchigen Schulung wird der betreffende Personenkreis mit dem Umgang der nach SOLAS vorgeschriebenen Ausrüstung vertraut gemacht.
Vorbereitende theoretische und praktische Trainings werden vorhandene Kenntnisse aufgefrischt und um die Besonderheiten der polaren Umgebung ergänzt. Anschließend werden diese Erfahrungen im Rahmen einer 48h Übung unter realistischen Bedingungen in der Wildnis Spitzbergens geübt um den Teilnehmer Handlungssicherheit für seine Tätigkeit in Extremsituationen zu schaffen. Hierbei wird der bevorstehende Untergang des Schiffes, die Evakuierung und das anschließende Überleben an Land / auf See Eis geübt und mit der Bergung durch SAR Schiffe & Abwinschen durch Hubschrauber beendet.
 
Teilnehmende Reedereien erhalten nach Abschluss des Kurses ein Workbook mit den entsprechenden Handlungsanweisungen für den Notfall.
7 Tage
min. 12, max. 15

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • 48h Übung unter Realbedingungen
  • Einbindung von SAR Hubschraubern
  • Ausbildung durch internationale Rettungsspezialisten (IRS) und Bergführer
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

Tourbeginn: Regulär 09:00 Uhr Longyearbyen
Tourende: Vorraussichtlich 09:00 Uhr Longyearbyen

Das folgende Programm stellt den geplanten Ablauf dar ohne diesen zu garantieren. Aufgrund der Wetterbedingungen kann es vor Ort zu Änderungen im Tages-Gesamtablauf kommen.

1. Tag:
Longyearbyen

Begrüßung und Abholung am Flughafen entsprechend der gewählten Flugverbindung. Vorstellung des Kursablaufs und erste Praxisworkshops zu den Themen

  • Polarcode
  • Schutz vor Polarbären
  • Persönlicher Umgang mit Extremsituationen
  • Schutz vor Unterkühlung
  • Erste Hilfe bei Unterkühlung
  • Das SAR System

Abendessen im Hotel

2. Tag:
Raum Longyearbyen

Gemeinsames Frühstück und anschließende ganztägige Praxisworkshops zu den Themen

  • Die Rettungsausrüstung nach SOLAS
  • Sinnvolle Ergänzungsmöglichkeiten der Ausrüstung
  • Wiederholung Umgang mit den bordeigenen Rettungsmitteln
  • Kaltwassertraining
  • Helitraining
  • Schießtraining

Abendessen im Hotel

3. Tag:
Vorbereitung 48h Übung | Beginn 48h Übung

Am Vormittag erfolgt die Vorbereitung der Ausrüstung für die 48h Übung. Anschließend verlegen wir mit dem Schiff in den Raum der Area 10 ( je nach Bedingungen ) und starten mit der 48h Übung. Diese beinhaltet:

  • Vorbereiten der Rettungsausrüstung und Verlassen des Schiffs mittels Rettungsinseln
  • Nutzen der gem. SOLAS vorhandenen Ausrüstung
  • Suche eines geeigneten Platzes zum Überleben an Land | Auf dem Packeis von See
  • Anlanden und Sichern des Anlandeplatzes gegen Polarbären
  • Umgang mit Passagieren
  • Organisation des Platzes
  • Arbeiten mit dem Schichtplan
  • Umgang mit Stress und Panik
  • Aufgabenverteilung im Team
  • Zubereiten von Verpflegung
  • Umgang mit Stress und Panik
  • Kontaktaufnahme mit SAR
  • Erste Hilfe Maßnahmen
  • Verschiedene Szenarien

4. Tag:
48h Übung

  • Überleben an Land | Auf dem Packeis
  • Nutzen der gem. SOLAS vorhandenen Ausrüstung
  • Schutz vor Polarbären
  • Organisation des Platzes
  • Arbeiten mit dem Schichtplan
  • Zubereiten von Verpflegung
  • Umgang mit Stress und Panik
  • Kontaktaufnahme mit SAR
  • Koordination und Aufgabenverteilung
  • Erste Hilfe Maßnahmen
  • Verschiedene Szenarien

5. Tag:
Ende 48h Übung | Rückverlegung

  • Überleben an Land | Auf dem Packeis
  • Nutzen der gem. SOLAS vorhandenen Ausrüstung
  • Schutz vor Polarbären
  • Organisation des Platzes
  • Arbeiten mit dem Schichtplan
  • Umgang mit Stress und Panik
  • Koordination und Aufgabenverteilung
  • Kontaktaufnahme mit SAR
  • Notsignalmittel
  • Aufnahme durch Rettungsboot

Rückverlegung nach Longyearbyen mit Schiff und Beendigung der Übung. Nachbesprechung. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

6. Tag:
Reservetag

Dieser Tag steht als Reservetag zur Verfügung um auf unvorhergesehene Wetterereignisse zu reagieren. Im Falle einer planmäßigen Durchführung nutzen wir den Tag für ein zusätzliches Schießtraining und widmen uns nochmals Themen zum Crewmanagement und zur Wiederholung einzelner Ausbildungsabschnitte.

7. Tag:
Abreise

Verabschiedung und Rückreise

 

 

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
1.5

Das SAR Training erfordert von allen Teilnehmern die Bereitschaft, sich physisch und psychisch zu belasten und eigene Grenzen zu überwinden. Teamwork und Kameradschaft sind ein unerlässliches Mittel zum Erfolg des Kurses. Während der 48h Übung befindet sich jeder Teilnehmer unter Nutzung seiner SOLAS Ausrüstung in polarer Umgebung mit entsprechenden Temperaturen z.T. deutlich unter dem Gefrierpunkt. Er wird mit den Gefahren von Unterkühlung, Wind, Kälte und eventuellen Polarbären konfrontiert und muss unter diesen Bedingungen noch handlungs- und ggf. führungsfähig sein.

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • Organisation des Kurses
  • Polarerfahrener Bergführer & Internationaler Rettungsspezialist
  • Ausbildung durch bergrettungserfahrenen Rettungsassistent/Rettungssanitäter
  • Vorträge und begleitendes Coaching durch systemischen Coach & Teamtrainer
  • 4x Übernachtung inkl. Frühstück | Doppelzimmer in Longyearbyen
  • 2x Übernachtung im Biwak unter Nutzung der eigenen Ausrüstung
  • Expeditionsgenehmigung durch den Sysselmesteren
  • 1x Schiffstransport zum Ausbildungsort Area 10 Raum Isfjord - Pyramiden - Tempelfjord
  • 48h Übungsszenario mit Erste Hilfe Einlagen
  • 1x Evakuierung und Rücktransport durch Schiff
  • Erste Hilfe Notfallausstattung
  • Großkalibrige Schusswaffe & Signalpistole (Eisbärenschutz)
  • IRIDIUM Satellitentelefon (exkl. Gesprächsgebühren)
  • UKW Funkgerät zur Kommunikation
  • Einweisung Schusswaffen & praktisches Schießtraining
  • Einweisung in den Rettungshubschrauber und Vortrag Search and Rescue*
  • Winschübung Rettung und Bergung vom Schiff mittels Hubschrauber durch SAR Hubschrauber*
  • Evaluation des Kurses und Ausarbeitung einer Handlungsanweisung für den Endnutzer

Leistungen exklusive

  • Transport der Persönlichen SOLAS und Gruppenausrüstung nach Longyearbyen
  • Eigene Anreise
  • Mittag- und Abendessen in Longyearbyen
  • individuelle Trinkgelder
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Leider stehen für diese Tour keine Termine an.
Du hast jedoch die Möglichkeit einen Wunschtermin anzufragen!

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Während des Polarcode Trainings übernachten wir wie folgt:

  • 4 x Übernachtung im DZ mit Frühstück in Longyearbyen
  • 2 x Übernachtung in der Rettungsinsel während der 48h Übung

Übernachtung in Longearbyen

Während des Kurses sind wir in komfortablen Junior Suiten mit Doppelbelegung im Hotel Radisson Blue untergebracht. Das Hotel gehört zu den besten Hotels in Longyearbyen und liegt zentral im Ort. Vom eigenen Restaurant über eine Sauna zur Entspannung und eine Bar für gemütliche Stunden am Abend ist alles vorhanden. Die Übernachtung erfolgt in geräumigen Junior Suiten mit Dusche und WC. WLAN ist kostenlos verfügbar.

Übernachtung während der 48h Übung

Während der 48h Übung erfolgt die Übernachtung unter Nutzung der Rettungsausrüstung in Rettungsinseln bzw. Notunterkünften an Land / auf See Eis.

Einkaufen auf Spitzbergen:

Longyearbyen als zentraler Ort unseres Kurses verfügt über einen sehr gut sortierten Supermarkt. Zum Einkaufen solltest Du immer Dein Flugticket mitführen, da Du dann einen weiteren Steuervorteil hast.

Sportgeschäfte bieten eine Fülle an Ausrüstungsgegenständen zur Ergänzung des eigenen Sortiments.

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Spitzbergen

Spitzbergen liegt nördlich des Polarkreises zwischen dem 74. und 81. Breitengrad auf halbem Weg zwischen Tromsö in Norwegen und dem Nordpol. Die Inselgruppe besteht aus 5 größeren und mehr als 400 kleineren Inseln und wird von Norwegen verwaltet. Auf norwegisch heißt Spitzbergen "Svalbard" was so viel heißt wie "Kühle Küste". Ab dem 17. Jahrhundert war die Insel Stützpunkt für den Walfang. Die richtige Besiedelung Spitzbergens erfolgte allerdings erst im 19. Jahrhundert aufgrund der reichhaltigen Kohlevorkommen. In den 20-er Jahren des letzten Jahrhunderts startete der Polarforscher Roald Amundsen von hier zu seinen legendären Expeditionen in die Arktis. Die Insel verfügt nur über ein Straßennetz von rund 46 km. Für Fahrten außerhalb des Ortes Longyearbyen bewegen sich die Einheimischen daher meist mit Skidoos.

Klima

Spitzbergen befindet sich in der arktischen Klimazone. Im Sommer liegen die Temperaturen zwischen +2° C und +18° C. Während der Wintermonate muss mit Temperaturen von -25° C bis zu +5° C gerechnet werden. Diese relativ warmen Temperaturen verdankt Spitzbergen dem warmen Golfstrom. Vom 20. April bis 26. August geht die Sonne nicht unter.

Die ideale Reisezeit für Skitouren auf Spitzbergen liegt zwischen Ende April und Anfang Juni. Während dieser Zeit liegt die Durchschnittstemperatur rund um den Gefrierpunkt und wir dürfen uns auf die meisten Sonnenstunden des Jahres freuen. Die Fjorde sind frei vom Eis und Landgänge können mit den Zodiacs einfach bewerkstelligt werden.

Eisbären auf Spitzbergen

Auf Spitzbergen leben mehr als 3.500 Eisbären. Die zwischen November und Januar geborenen Jungtiere werden im Frühjahr von ihren Müttern ans Meer geführt. Die meisten Eisbären leben im Osten der Insel. In der Area 10 ist die Population deutlich niedriger, so dass wir hier um diese Jahreszeit nur vereinzelt mit Eisbären rechnen. Zur Sicherheit sind wir hierbei mit einem eigenen, für arktische Verhältnisse bestens geeigneten Gewehr der Marke Heckler & Koch ausgestattet, damit der Abstand zu den Tieren deutlich genug bleibt.

Bitte beachte:

Schulung der Bergführer für Spitzbergen mit großkalibriger Waffe!

Die von uns eingesetzten Bergführer verfügen ausnahmslos über einen militärischen Hintergrund mit verschiedenenen Zusatzqualifikationen wie z. B. Internationaler Rettungsspezialist, Rettungssanitäter/-assistent, Luftretter. Der Umgang und die Schussabgabe mit großkalibrigen Waffen ist für die eingesetzten Bergführer Routine. In regelmäßigen Abständen erfolgt durch uns jedes Jahr ein Schießtraining, um diese Hardskills zu erhalten.

Zusätzliche Rettungs- und Kommunikationsmittel:

Während des Aufenthaltes auf Spitzbergen führen wir zur Kommunikation mit der Außenwelt und zum Einholen des Wetterberichts ein IRIDIUM Satellitentelefon und UKW Funkgeräte mit. Ein zusätzlicher GPS Peilsender und eine umfangreiche Erste Hilfe Ausstattung sind nur ein weiterer Teil unseres Sicherheitskonzeptes während des Kurses.

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

Unfallversicherung mit Abdeckung von Such-und Bergungskosten

Für die Teilnahme an diesem Kurs wird eine zusätzliche Absicherung von etwaigen Such- und Bergungskosten in Höhe von mindestens 50.000 € empfohlen. Mit den Kursinformationen lassen wir Dir hierzu weitere Informationen zukommen. Alternativ kannst Du Dir bei Global Rescue bereits jetzt ein Angebot einholen.

Pass- und Visum Erfordernisse: Spitzbergen gehört nicht zum Schengenraum. Für diese Bergreise benötigen Angehörige aus dem deutschsprachigem EU Raum und der Schweiz daher einen gültigen Reisepass. Angehörige aus einem anderen Teil der Welt wenden sich am besten an ihr zuständiges Konsulat.

 

Covid Hinweis

Die Umsetzung behördlicher Vorgaben im Rahmen der Pandemiebekämpfung und Vorgaben unserer Leistungsträger ist für Teilnehmer ohne Covid-Schutzimpfung während dieser Reise deutlich erschwert bzw. unmöglich. Daher ist die Teilnahme an dieser Reise leider nur mit gültigem Corona Impfnachweis bzw. mit gültigem Genesenen Nachweis möglich. (2-G Regel)

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.