Tour buchen
inkl. ab 0,00 €

Durchquerung des Hardangervidda Nationalpark
Von der Trolltunga zum Hardangerjøkulen - Gletscher

Die Hardangervidda ist Nordeuropas größte Hochebene und zeigt sich im Herbst von ihrer schönsten Seite. Wir durchqueren den Nationalpark von Südwesten nach Nordosten. Gleich zu Beginn besuchen wir die berühmte Trolltunga. Die imposante Felsklippe bietet uns ein schönes Erinnerungsfoto vor beeindruckender Kulisse. Spätestens ab hier sind wir in einsamer Hochgebirgslandschaft unterwegs. Wir überqueren Bäche, die Wege sind zum Teil rauh und geröllig, in tieferen Tallagen auch sumpfig, aber wir werden mit herrlichen Ausblicken über das baumlose Fjell mit all seinen bunten Herbstfarben belohnt. Hoch über dem Eidfjord geht es Richtung Westen, wo sich bald der große Hardangerjøkulen-Gletscher am Horizont zeigt. Diesen werden wir westlich umrunden, hier besteht auch die Möglichkeit seiner Gletscherzunge einen Besuch abzustatten. Mit etwas Glück kreuzen Rentiere unseren Weg oder wir können Steinadler beobachten.

10 Tage
min. 6, max. 8

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • Kleine Gruppe mit maximal 8 Teilnehmern!
  • Wandern im Hardangervidda Nationalpark
  • Gemütliche Lodge
  • Atemberaubende Landschaft auf der größten Hochebene Europas
  • Flug ab/bis München oder Frankfurt inklusive
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

XXXXXXXXXX

1. Tag:
Willkommen in Norwegen

Treffpunkt für unsere Durchquerung der Hardangervidda ist am Flughafen in Oslo. Wir beziehen unser Hotel und haben noch die Möglichkeit zum Stadtbummel oder Besuch des beeindruckenden Fram Museums auf der Halbinsel Bygdøy. Wir erledigen letzte Besorgungen für unsere Tour. Am Abend besuchen wir eines der vielen Restaurants in Oslo und lassen den Anreisetag gemütlich ausklingen. Übernachtung in einem landestypischen Hotel in Oslo.     

Halbpension

2. Tag:
Fahrt nach Odda

Den heutigen Tag beginnen wir mit einem ausgiebigen Frühstück. Mit dem Bus fahren wir am frühen Morgen rund 7 Stunden weiter nach Odda. Dieser kleiner Ort liegt südöstlich von Bergen am inneren Ende des Sørfjords, einem Nebenarm des schönen Hardangerfjords. Stadt und Fjord liegen zwischen zwei Nationalparks: Hardangervidda im Osten und Folgefonna im Westen. Hier verbringen wir die heutige Nacht und bereiten uns auf die kommende Tage vor.              

Halbpension

3. Tag:
Skjeggedal nach Tyssevassbu

Nach dem Frühstück fahren wir ins Skjeggedal unserem Ausgangspunkt der Wanderung. Die erste Stunde verläuft der Weg auf einer Forststraße (ca. 400hm), diese lässt sich auch per Taxi abkürzen. Dann geht es bergauf, bevor der Weg hauptsächlich schräg am Berg entlang führt. Der Weg ist Dank der vielen Touristen gut sichtbar und beschildert. Trolltunga, zu deutsch „Die Trollzunge“, ist eine rund 10 Meter lange Felsnase die 700 Meter über dem künstlich angelegten Stausee herausragt. Ab der Trolltunga wird es einsamer auf unseren Weg nach Tyssevassbu wo wir die Nacht in einer Selbstversorger Hütte verbringen.        Im Herbst kann hier bereits Schnee liegen und die Wegfindung erschweren. 

550 Hm4 hHalbpension

4. Tag:
Wanderung von Tyssevassbu nach Torehytten

Heute geht es in den größten Nationalpark von Norwegen. Dieser hat eine Fläche von 3.422 m2 und wurde 1981 gegründet. Der Weg steigt im Verlauf des Tages bis auf gut 1400 m an. Zwei Flüsse werden wir heute überqueren, dafür werden wir eine geeignete Stelle suchen bis wir dann an unserer Unterkunft ankommen. Den Tag lassen wir, nachdem wir unser Essen gemeinsam zubereitet haben, gemütlich ausklingen.

430 Hm6 hHalbpension

5. Tag:
Wanderung auf den Vågakallen

Heute ist der Vågakallen unser Ziel. Wieder lernen wir die Insel Austvågøya, auf der wir uns seit unserer Ankunft befinden, aus einem anderen Blickwinkel kennen. Aus jeder Perpektive gibt es Neues zu entdecken und die norwegische Landschaft wartet mit immer neuen Naturspektakeln auf. Am Abend genießen wir die fantastische Szenerie direkt vor unserer Haustür.  

1.050 Hm7 hHalbpension

6. Tag:
Höhepunkt der Lofoten "Geitgaljetind"

Der Geitgaljetind ist bekannt dafür ein perfektes Ziel für Skitouren zu sein. Als einer der bekanntesten Gipfel der Gebirgsregion kann er aber nicht nur Skitourengeher im Winter begeistern, sondern dient uns Wanderern ebenfalls als unvergleichliches Tourenziel. Immer steiler führt unser Weg hinauf zum Gipfel. Oben angekommen bietet sich die volle Bandbreite der aus dem Wasser wachsenden, schwarzen Felszacken und der zerklüfteten Struktur der Lofoteninseln - ein fast unwirkliches Bild, das sicherlich unvergessen bleibt!

1.000 Hm6 hHalbpension

7. Tag:
Höhepunkt der Lofoten "Geitgaljetind"

Der Geitgaljetind ist bekannt dafür ein perfektes Ziel für Skitouren zu sein. Als einer der bekanntesten Gipfel der Gebirgsregion kann er aber nicht nur Skitourengeher im Winter begeistern, sondern dient uns Wanderern ebenfalls als unvergleichliches Tourenziel. Immer steiler führt unser Weg hinauf zum Gipfel. Oben angekommen bietet sich die volle Bandbreite der aus dem Wasser wachsenden, schwarzen Felszacken und der zerklüfteten Struktur der Lofoteninseln - ein fast unwirkliches Bild, das sicherlich unvergessen bleibt!

1.000 Hm6 hHalbpension

8. Tag:
Höhepunkt der Lofoten "Geitgaljetind"

Der Geitgaljetind ist bekannt dafür ein perfektes Ziel für Skitouren zu sein. Als einer der bekanntesten Gipfel der Gebirgsregion kann er aber nicht nur Skitourengeher im Winter begeistern, sondern dient uns Wanderern ebenfalls als unvergleichliches Tourenziel. Immer steiler führt unser Weg hinauf zum Gipfel. Oben angekommen bietet sich die volle Bandbreite der aus dem Wasser wachsenden, schwarzen Felszacken und der zerklüfteten Struktur der Lofoteninseln - ein fast unwirkliches Bild, das sicherlich unvergessen bleibt!

1.000 Hm6 hHalbpension

9. Tag:
Reservetag, Tagestour oder Relaxen

Die Hardangervidda lässt sich nicht so einfach kalkulieren. Aus diesem Grund haben wir einen Reservetag eingeplant, um schlechtes Wetter auch einmal aussitzen zu können. Falls wir planmäßig in Finse eintreffen, kann dieser für eine Tagestour in die sehenswerte Umgebung genutzt werden. Wer möchte, kann auch in der gemütlichen Hütte bleiben und die Reise schon mal "Revue passieren" lassen. Am Abend genießen wir ein letztes gemeinsames Abendessen bevor es auf die Rückreise geht.      

750 Hm5 hHalbpension

10. Tag:
Abschied nehmen von den Lofoten

Kurz nach Mitternacht nehmen wir den Nachtzug nach Oslo und kommen am Morgen mit Umstieg am Hauptbahnhof direkt am Flughafen an. Von dort erfolgt unser Rückflug in die Heimat.   Mit vielen wunderbaren Eindrücken im Gepäck fahren wir schließlich zum Flughafen, von wo es zurück in die Heimat geht.

Frühstück

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
1.0

Mittelschwere Bergwege ROT. Für diese geführte Wanderreise nach Norwegen auf die Lofoten bringst Du gute Kondition für Wanderungen mit Gehzeiten bis 6 Stunden mit. Der Höhenunterschied wird maximal 1.000 Höhenmeter im Auf- und Abstieg betragen. Die Wandertouren führen vorwiegend durch wegloses Gelände. Dies setzt Trittsicherheit voraus. Für diese Abenteuer-Woche bist Du gesellig und flexibel eingestellt. Das Naturerlebnis steht im Vordergrund!

Geringe Alpine Erfahrung | Einfache alpine Unternehmung

1.000 Hm6 hROT

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Abendessen im Restaurant am Anreisetag
  • Eintritte in Museen und optionale Ausflüge
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise
  • Individuelle Trinkgelder
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

TourtermineLeider stehen für diese Tour keine Termine an.
Du hast jedoch die Möglichkeit einen Wunschtermin anzufragen!

CO2 Emissionen Bei dieser Tour entstehen folgende CO2 Mengen.

Für uns ist Klimaschutz kein Schlagwort, sondern Anliegen. Unser Motto lautet: „Wir tun, was WIR können“ - und was wir können, ist verantwortungsvoll auf Tour gehen. Dazu gehört für uns selbstverständlich auch, dass die CO2-Bilanz stimmt. Ganz ohne CO2-Fußabdruck kommt man nicht auf den Berg. Aber wie groß der ausfällt, ist sehr wohl plan- und steuerbar. Da setzen wir an. Wir haben für alle unsere Angebote die CO2-Emissionen genau und transparent kalkuliert und dabei analysiert, welche Stellschrauben es gibt, um maximal klimafreundlich in die Berge zu kommen und dort unterwegs zu sein. Diese Infos findet Ihr in den Tourenbeschreibungen – genauso wie passgenaue Lösungen dafür, den eigenen Beitrag zum Klimaschutz optimal zu gestalten.

#wirtunwaswirkönnen

... um die CO2 Bilanz unserer Bergführer zu optimieren!
Unvermeidbare Emissionen gleichen wir durch Investitionen in Klimaschutzprojekte und Klimabildung aus.

CO 2
191.179 kg
Unterkunft
0 kg
Flug
191.114 kg
Transport
45 kg
Aktivität
20 kg

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

Neuigkeiten Aktuelles zur Tour.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.