Vorbereitungswoche für das Matterhorn
Step by Step dem Ziel entgegen


Matterhorn ZermattHochtouren Fuehrung Matterhorn Mit Der AlpinschuleDas Matterhorn Wahrzeichen Von ZermattMatterhorn GefuehrtMatterhorn Gipfel Hochtour
Matterhorn Zermatt
Hochtouren Fuehrung Matterhorn Mit Der Alpinschule
Das Matterhorn Wahrzeichen Von Zermatt
Matterhorn Gefuehrt
Matterhorn Gipfel Hochtour

Ausbildung auf Tour in Fels & Eis

Die Besteigung des Matterhorn ist Traum vieler Alpinisten. Mit dieser Woche bringen wir Dich Deinem Ziel näher. Step by Step im Fels Eis und Firn vermittelt unser Bergführer auf verschiedenen Routen einen Eindruck, welche Herausforderungen das Matterhorn birgt. Am Ende der Woche  erhältst Du ein Feedback ob das große Ziel "Matterhorn" realistisch ist, bzw. welche Hürden noch zu überwinden sind.

 

Touren "Highlights"

  • 4000er Besteigungsmöglichkeiten:
  • Breithorn 4.164 m / Castor 4.221 m / Pollux 4092m / Albhubel 4206m
  • Felsausbildung am Riffelhorn
  • Helitransfer und kurze Zustiege

Anforderungen

Die Besteigungen finden im Hochgebirge mit entsprechenden Gefahren statt. Folgende Anforderungen an den Teilnehmer gelten für die Tourenwoche.

Leichte bis Mittelschwere Westalpentour. Für diese geführte Hochtour solltest Du über eine Kondition für Gehzeiten bis 8 Stunden verfügen. Du bist absolut trittsicher, schwindelfrei sein und vermittelte Techniken zum Steigeisengehen schnell umsetzen können. Klettern am Seil des Bergführers bis zum III. Schwierigkeitsgrad ist erforderlich.

 

Gute Alpine Erfahrung | Anspruchsvolle alpine Unternehmung

  • AD / oder Schweiz ZS
  • Gute Kondition für Hochtouren mit 8 Stunden Gehzeit
  • Bis 1.000 Hm im Aufstieg / bis 1.500 Hm im Abstieg
  • Erhebliche Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Beherrschen der Steigeisen- und Pickeltechnik
  • Beherrschen des III. Schwierigkeitsgrad Fels (UIAA)
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit

Ausführliche Information zur Schwierigkeitsbewertung von Bergtouren

Reiseprogramm

1. Tag (18.07.):

Individuelle Anreise nach Zermatt. Am Nachmittag gegen 14.00 Uhr erwartet Dich unser Bergführer für die Besprechung des kommenden Alpinprogramms der nächsten Tage, klärt Ausrüstungsfragen und passt die Steigeisen mit Dir an. Im Anschluss werden Knoten geübt und der Rucksack gepackt. Sollte noch Ausrüstung benötigt werden, so kann diese im Anschluss in den Geschäften vor Ort gekauft werden. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

 

2. Tag (19.07.):

Nach dem Frühstück fahren wir mit der Seilbahn hinauf zum Rotenboden. Unser heutiges Ziel ist das Riffelhorn (2928m) mit seinen unzähligen Kletterrouten. Den ganzen Tag nutzen wir zum Seilschaftstraining und Klettern im Fels. Anseilen, Klettern im 4. Grad UIAA, Seilkommandos stehen genauso auf dem Programm wie der Ablauf beim Gehen am Kurzen Seil und das Abseilen. Unser Bergführer vermittelt Dir dabei alles Notwendige, was Du für die Felspassagen am Matterhorn benötigst. Vor allem aber wirst Du sicher im Umgang mit den Bergschuhen und dem Seilhandling. Am Spätnachmittag fahren wir mit der Bahn wieder zurück ins Tal. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Gz 5 h / ↑ 400 Hm, ↓ 400 Hm

 

3. Tag (20.07.):

Der Tag beginnt in der Früh bei der Air Zermatt. Mit dem Hubschrauber fliegen wir hinauf zum Alphubeljoch auf 3771m und steigen von hier auf den Alphubel4163m. Am Seil geht es über den zunächst relativ breiten Grat steil weiter zum Frühstücksplatz und von dort über die Eisnase zum Gipfel des nächsten Viertausenders. Vom Gipfel können wir bei entsprechendem Wetter eine traumhafte Aussicht auf das Matterhorn und seine umgebenden Berge genießen. Der Abstieg erfolgt über den Normalweg zurück zum Joch. Von hier steigen wir je nach Wunsch rund 100Hm über den Gletscher zur Täschütte (2701m) ab oder nehmen den Heli direkt vom Joch zurück.

Gz 3-4 h / ↑↓ 400 Hm ↓ (1400 Hm bis Täschhütte)

 

4. Tag (21.07.):

Mit der ersten Seilbahn geht es heute in die Höhe auf das Kleinmatterhorn. Entsprechend der Verhältnisse planen wir für heute die Besteigung von Castor und Pollux oder wir fassen die anspruchsvolle halbe Breithornüberschreitung ins Auge. Die Entscheidung hierfür fällt am Abend zuvor. Mit Steigeisen und Pickel geht es nun am kurzen Seil zu einem der Tourenziele. Castor und Pollux sind mittelschwere hochalpine Eis- und Firntouren mit bis zu 40° steilen Flanken die auch für Einsteiger gut geeignet sind. Die Breithorntraverse beginnt mit dem leichten Anstieg auf das Breithorn und bietet am nun folgenden Grat eine gute Mischung aus Fels und Firnabschnitten mit tiefen Blicken zur Seite , sowie einem letzten steilen Abstieg im Firn. Unser Bergführer gibt Dir Tipps zum Gehen mit den Steigeisen. Schritt für Schritt entsteht auch hier Sicherheit und ein Gefühl für das Gehen im Eis und Firn. Mit der letzten Seilbahn geht es wieder zurück ins Tal. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

Gz 8 h / ↑ 600 Hm, ↓ 600 Hm

 

5. Tag (22.07.)

Auch heute beginnt der Tag wieder mit der Air Zermatt. Vom Heliport fliegen wir nach dem Frühstück hinauf zur Hörnlihütte. Die Massen der heutigen Gipfelaspiranten sind bereits weg und so haben wir den ersten Abschnitt am Hörnligrat praktisch für uns alleine. Diese Passagen müssen später bei der realen Besteigung in der Nacht gegangen werden. Umso besser wenn Du Dir das Gelände jetzt einmal bei Tageslicht anschauen kannst. Bereits nach 5 Minuten sind wir an der ersten Steilwand die mit Fixseilunterstützung überwunden wird. Abwechslungsreich geht es durch Coloirs, Rinnen und Kletterpassagen hinauf und der Solvayhütte entgegen. Dabei üben wir ein letztes Mal das Gehen und Klettern am kurzen Seil. Das gibt erfahrungsgemäß eine ordentliche Sicherheit und Selbstvertrauen für die spätere Besteigung. Über diese Route steigen wir wieder zur Hörnlihütte ab und üben hier noch einmal das Ablassen am Seil und Absteigen im Fels. Nach einer ordentlichen Stärkung auf der Hörnlihütte bringt uns der Heli wieder zurück ins Tal. Verabschiedung und Heimreise gegen 15.00 Uhr.

Gz 2-3 h / ↑↓ 300 Hm.

Leistungen & Zusatzkosten

Leistungen inklusive

  • 5 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • Seilbahnfahrten laut Ausschreibung
  • Gletscherausrüstung leihweise

Leistungen exklusive

  • Heliflüge am 4. und 5. Tag ab 480 CHF pro Seilschaft ( 3 Pers. )

  • Zwischenverpflegung während der Touren

Wichtige Hinweise & Tipps

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der oben angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 10 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage ist dieser bestrebt, Dir ein Alternativangebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Reiseveranstalter ist Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co.KG Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Versicherungen

Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung, sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Im Verlauf der Buchung besteht entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.

Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.

Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein, Schweizer Alpenclub SAC, Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

Weiterführende Informationen

Bitte beachte folgenden Link

Wichtige Hinweise zu Reisen mit besonderen Risiken

Beschreibung der Region

Unterkünfte während der Reise

Während der Vorbereitungswoche erfolgt die Unterbringung im luxuriösen Zermatter Hof. Das alterwürdige Hotel liegt direkt im Ortskern von Zermatt.

p.P. ab 2.230,00 €
Tourdauer:
5 Tage
Teilnehmer:
min. 2, max. 2
Land:
Schweiz
Alpine-Erfahrung:
Anforderungen:
Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
3.2
Tourtermine:
Dein Wunschtermin ist nicht dabei? Dann frag gleich bei uns nach einem individuellen Termin Wunschtermin beantragen
Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest Du hier in den Themenbereichen: