Tour buchen
exkl. ab 2.640,00 €
inkl. ab 2.990,00 €

Der wilde Südosten Kirgistans | Turkestan Gebirge
Zu Fuß durch das Patagonien Zentralasiens mit Zeltübernachtungen

Neu
Alle 30 Fotos ansehen

Trekking mit Zelt und Pferd im Südosten von Kirgistan

Südost-Kirgistan begeistert jeden Naturliebhaber und Bergwanderer mit seiner atemberaubenden Natur und Abgeschiedenheit. Auf dem Turkestan Trail sind wir abseits der Touristenrouten und weitestgehend sicherlich allein unterwegs. Auch bekannt als das "Patagonien Zentralasiens" ist die Landschaft hier geprägt von schroffen, steilen und vergletscherten Granitbergen mit über 5.000 m Höhe, dichten Wäldern, Wacholderhainen, lieblichen Tälern mit saftigen, blumenreichen Wiesen, klaren Bergseen und wilden Bergflüssen. Von den Pässen genießen wir spektakuläre Ausblicke bis weit in den Pamir mit seinen mächtigen, eisbedeckten Bergriesen, die bis über 7.000 m Höhe aufragen, darunter der Pik Lenin mit 7.134 m.

Während der Reise bekommen wir außerdem einen umfangreichen Einblick in die kirgisische Kultur und Geschichte. Bischkek, die Hauptstadt des Landes, erkunden wir ebenso wie die über 3.000 Jahre alte Stadt Osch direkt an der Seidenstraße. Unser Trekking beginnen wir schließlich in einem kleinen kirgisischen Dorf, in dem wir die Gastfreundschaft einer Hirten-Familie kennenlernen. Ihre Pferde werden uns während des Trekkings begleiten und unser Gepäck sowie die Camping-Ausrüstung transportieren. Wir errichten unsere Camps an den schönsten Plätzen des Turkestan Trails und werden von unserer Begleitmannschaft hervorragend versorgt.

Diese geführte Wanderreise bietet die beste Möglichkeit, um die einzigartige Natur und uralte Kultur Kirgisistans in all seiner Vielfalt zu erleben!

12 Tage
min. 5, max. 8

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • NUR 8 Personen pro Gruppe! nicht 10 - 12 Personen
  • Tourenverlauf über mehrere aussichtsreiche Bergpässe
  • Umwerfendes Panorama auf die 5.000-er der Turkestankette und die 7.000-er des Pamirs 
  • Übernachtung in Zeltlagern in freier, unberührter Natur
  • Besichtigung von Bischkek, der Hauptstadt Kirgistans
  • Basarbesuch und UNESCO Weltkulturerbe Suleiman-Too in der Stadt Osch
  • Deutscher Bergführer oder Bergwanderführer während der gesamten Reise
  • Einheimische Begleitmannschaft und Unterstützung durch Tragtiere
  • Umfassende Einblicke in das Land, das Leben und die Kultur Kirgistans
  • Inkl. Flug ab/bis München oder Frankfurt
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

1. Tag:
Anreise nach Kirgistan

Von München oder Frankfurt fliegen wir nach Bischkek, die Hauptstadt Kirgistans. In der Regel müssen wir in Istanbul umsteigen, wo dann spätestens alle Teilnehmer zusammen kommen und im selben Flieger sitzen.

2. Tag:
Auf den Spuren der Seidenstraße

Am frühen Morgen landen wir in Bishkek, wo bereits unsere kirgisischen Führer zu uns stoßen. Mit einem kurzen Inlandsflug geht es direkt weiter nach Osch, der zweitgrößten Stadt Kirgisistans. Auch wenn ihre Geschichte auf den ersten Blick nicht sichtbar ist, war Osch schon vor über 3.000 Jahren wichtiges Handelszentrum direkt an der Seidenstraße. Nach unserer Ankunft bleibt noch genügend Zeit, um die Stadt zu erkunden. Vor allem der große Basar ist einen Besuch wert sowie der Suleiman-Too, der heilige Berg mit 1.110 m Höhe, der die Stadt dominiert und seit 2009 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Am Abend genießen wir zum ersten mal die vielfältige Speisekarte der Kirgisen. Übernachtung in einer Pension in Osch.

Landestypisches HotelVollpension

3. Tag:
Das "Patagonien Zentralasiens"

Ein langer Fahrtag steht bevor, um in die abgelegene Bergregion zu gelangen, die wir auf unserem spannenden Trekking erkunden wollen: die Turkestankette am Rande des Pamir Gebirges, die auch als "Patagonien Zentralasiens" bekannt ist. Wir fahren in die Batken Region südöstlich von Osch, in die nur eine einzige Straße Richtung Tadschikistan und Usbekistan führt. An einer Militärstation werden die Fahrzeuge registriert und die Permits überprüft, bevor es weitergeht. Am Abend kommen wir in Uzgurush, einem kleinen Dorf an den Ausläufern der Turkestankette und Ausgangspunkt für unser Trekking, an. Wir übernachten in einem sogenannten „Homestay“ - eine Art Gästehaus - bei einer kirgisischen Hirtenfamilie, deren Gastfreundschaft wir am Abend genießen, bevor wir müde in die Betten fallen.

Landestypische Lodge | Pension | GästehausVollpension

4. Tag:
Mit den Tragtieren ins wilde Ak-Tash Valley

Heute startet endlich unser Trekking in die wunderbare Berglandschaft des kirgisischen Pamirs, das wir bereits gestern aus der Entfernung mit Spannung darauf, was uns wohl erwarten würde, sehen konnten. Wir verstauen das Gepäck auf den Pferden, die wir von unseren Gastgebern bekommen, verabschieden uns von der herzlichen kirgisischen Familie und wandern los. Es geht durch wilde Aprikosen- und Walnusswälder, über kleine Brücken auf die andere Seite des Flusses und schließlich bergan, bis wir den Buljuma Pass auf 2.894 m Höhe erreichen. Hier eröffnet sich uns eine traumhafte Aussicht auf den Pik Piramidalny (5.509 m), den zweithöchsten Gipfel der Turkestankette, sowie den Orto Chashma. Nach einer Pause gehen wir weiter durch das vor uns liegende liebliche Ak-Tash Valley, wo wir auf ca. 2.500 m Höhe unser erstes Zelt Camp errichten.

 1.600 Hm 400 Hm 7 - 8 hZelt | CampVollpension

5. Tag:
Über den Jalgychy Pass (3.774 m) ins gleichnamige Tal

Voller Motivation starten wir heute in Richtung Jalgychy Pass. Wir benötigen etwa einen halben Tag, bis wir die Hochebene des Ak-Tash Flusses und den Jalgychy Pass (3.744 m) erreichen. Unterwegs begegnen wir vielleicht dem einen oder anderen Hirten, der hier seine Schaf- und Kuhherden zum Weiden bringt. Am höchsten Punkt liegt schließlich die gesamte Turkestankette vor uns und bildet ein unvergleichliches Panorama. Wir genießen den Ausblick und steigen ins Jalgychy Tal ab, wo wir auf etwa 2.700 m Höhe unser Camp aufschlagen. Am Nachmittag bleibt uns noch etwas Zeit, um zu entspannen und die einzigartige Berglandschaft in uns aufzunehmen.

 920 Hm 800 Hm 5 - 6 hZelt | CampVollpension

6. Tag:
Durchs Orto Chashma zum Ak Tubek Fluss

Nachdem wir alles zusammen gepackt haben, wandern wir weiter. Zunächst geht es über einen Pass und den anschließend steilen Abstieg hinunter ins Orto Chashma Valley. Am gleichnamigen Fluss entlang, der später in den Ak Tubek Fluss mündet. An diesem idyllischen Fleck errichten wir unser Nachtlager. Für den nächsten Tag steht eine sehr anstrengende Etappe auf dem Programm, so dass wir uns am Nachmittag noch etwas entspannen, Kräfte sammeln und das wilde Tal zu genießen.

 1.340 Hm 795 Hm 7 - 8 hZelt | CampVollpension

7. Tag:
Atemberaubende Gipfelpanoramen vom Ak Tubek Pass (4.390 m)

Wir folgen weiter dem Fluss entlang, bevor wir den Anstieg zum Ak Tubek Pass in Angriff nehmen, der uns auf eine Höhe von 4.390 m führt. Am Pass angelangt, kann uns schon einmal kurz Luft weg bleiben. Sicherlich sind wir auch vom anstrengenden Aufstieg etwas außer Puste, aber vielmehr ist es das Panorama auf die umliegenden 5.000-er Gipfel des Pamir Gebirges, das sich uns hier präsentiert und den Atem stocken lässt. Eine ausgiebige Pause haben wir uns mehr als verdient! Es folgt schließlich der lange Abstieg ins Ak-Suu Valley, an einigen Stellen steil, aber technisch nicht schwer. Unter den Flanken der mächtigen 5.000-er Gipfel wie dem Aksu (5.355 m) setzen wir unseren Weg ins Ak Mechet Valley fort, wo wir unser Camp aufschlagen und den Tag gemütlich ausklingen lassen.

 1.190 Hm 1.600 Hm 9 hZelt | CampVollpension

8. Tag:
Ruhetag im Ak Mechet Tal oder Wanderung zur Aksu Nordwand

Das Ak Mechet Tal, in dem sich klare Bergbäche über große Weideflächen schlängeln, eingerahmt von uralten Wäldern und schließlich den weit in den Himmel ragenden, über 5.000 m hohen Berggipfeln, hat schon eine sehr besondere Atmosphäre. Ein idealer Ort, um nach den Anstrengungen der letzten Tage einen Ruhetag einzulegen und etwas länger zu verweilen. Wer nicht rasten möchte, unternimmt heute eine Wanderung zur Nordwand des Aksu (5.355 m). Dafür folgen wir dem Trail durch die Wacholderwälder bis zum Aksu-Gletscher am Fuße der beinahe 2.000 m hohen, fast senkrechten Nordwand des Bergriesen. Sie ist wahrlich beeindruckend und bietet extrem fordernde Kletterei für starke Alpinisten. Wir genießen den Anblick von unten bei einer gemütlichen Brotzeit und wandern zurück zu unserem Camp.

 600 Hm 5 hZelt | CampVollpension

9. Tag:
Durch die Ak Mechet Schlucht zurück nach Uzgurush

Unser letzter Trekkingtag bricht an. Wir packen zusammen und folgen dem Weg flussabwärts vorbei an den Sommersiedlungen der Hirten. Dabei genießen wir noch einmal die wunderbare und so einzigartige Landschaft des Turkestan Trails. Über schmale Pfade und Brücken gelangen wir durch die Ak Mechet Schlucht zurück bis ins Tal nach Uzgurush. Hier tauchen wir wieder ein in das kirgisische Leben und übernachten noch einmal im „Homestay“ der kirgisischen Hirtenfamilie.

 100 Hm 1.500 Hm 5 - 6 hLandestypische Lodge | Pension | GästehausVollpension

10. Tag:
Sightseeing und Kultur in Osch

Unsere Wanderreise in Kirgistan neigt sich langsam dem Ende. Am Morgen werden wir von den Fahrzeugen abgeholt und zurück nach Osch gefahren. Am Nachmittag erreichen wir Osch und wir haben noch genügend Zeit für etwas Sightseeing und Kultur in der geschichtsträchtigen Stadt an der Seidenstraße. Den Abend lassen wir bei einem typisch kirgisischen Abendessen ausklingen und die Erlebnisse der letzten Tage noch einmal Revue passieren. Übernachtung in einer Pension in Osch.

Landestypisches HotelVollpension

11. Tag:
Das bunte Stadtleben Bischkeks

Am Morgen fliegen wir von Osch zurück nach Bischkek. Hier nutzen wir die Zeit für eine Stadtführung. Ansonsten steht uns der Tag in der bunten Stadt zur freien Verfügung und wir können noch einmal in das kirgisische Stadtleben eintauchen, um die letzten Souvenirs zu besorgen. Am Abend genießen wir zum Abschluss noch einmal ein köstliches Abendessen und feiern den Abschluss unseres Trekkings durch die eindrucksvolle Wildnis Kirgistans. Wir übernachten in einem Hotel in der Stadt.

Landestypisches HotelVollpension

12. Tag:
Heimreise

Mit vielen wunderbaren Eindrücken im Gepäck nehmen wir Abschied von Kirgisistan und fliegen von Bischkek zurück in Richtung Heimat, gewöhnlich wieder über Istanbul.

Frühstück

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.5

Leichte & mittelschwere Bergwege BLAU & ROT. Bitte orientiere Dich an dieser Kategorisierung wie wir sie aus den Alpen kennen, um Dein persönliches Können zu beurteilen. Die Trekkingreise in Kirgistan führt auf zum Teil schmalen Pfaden bis auf über 4.000 m Höhe. Die einzelnen Etappen erfordern Trittsicherheit und eine sehr gute Kondition für Gehzeiten bis 9 Stunden. Hauptschwierigkeit des Trekkings sind mehrtägige Anstiege von über 1.000 Höhenmetern pro Tag. Die richtige Krafteinteilung und eine umsichtige Leitung der Gruppe sind hier das A und O für den Erfolg. Du bist teamfähig, offen gegenüber fremden Religionen und Kulturen sowie bereit, auf den üblichen westeuropäischen Komfort zu verzichten. Hilfsbereitschaft und Toleranz innerhalb der Gruppe sind für Dich selbstverständlich.

Mäßige Alpine Erfahrung | Mittlere alpine Unternehmung

  • Mäßige Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Hilfsbereitschaft und Toleranz innerhalb der Gruppe
  • Trittsicherheit
1.600 Hm 9 hBLAU - ROT

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • Hin- und Rückflug ab/bis München oder Frankfurt
  • Fluggepäck 40 kg + Handgepäck 8 kg
  • 12 Tage Führung und Organisation durch einen deutschsprachigen Bergwanderführer/Bergführer
  • Sämtliche Transfers vor Ort gem. Programm
  • 5 x Übernachtungen mit Vollpension | Hotel/Pension (landestypisch)
  • 5 x Übernachtung inkl. Vollpension | Zelt - Zwei-Personen
  • Vollpension während der gesamten Reise
  • Einheimischer Koch und Begleitmannschaft
  • Gepäcktransport mit Trägern / Tragtieren
  • Trekkingzelt
  • Trekkingschlafsack
  • Schlafmatte
  • Thuraya Satellitentelefon (exkl. Gesprächsgebühren)
  • Umfangreiche Medizinische Notfallausrüstung
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Sämtliche Nationalpark Gebühren

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag: 25,00 €
  • Rail and Fly mit der Deutschen Bahn: 95,00 €
  • Tourpreis ohne Flug: -350,00 €

Leistungen exklusive

  • Individuelle Trinkgelder
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen außerhalb des Reiseprogramms
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Für diese Tour sind folgende Termine verfügbar

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Kirgistan ist ein einfaches Land. Bei unserem Aufenthalt in den Städten und Dörfern werden wir in landestypischen Hotels, Pensionen oder in "Homestays" bei Privatpersonen übernachten. Der Standard ist hierbei sicherlich nicht der gleiche wie zuhause gewohnt. Durch die sehr gastfreundliche Mentalität der Kirgisen garantieren wir aber, dass diese möglichst alles dafür tun, damit wir uns bei ihnen wohlfühlen. Für die Trekking-Tage führen wir alles Notwendige mit, um in Camps zu übernachten, die wir selbst errichten. Hierbei steht uns ein Team aus Trägern, Koch und Begleitmannschaft zur Seite, die sich um alles kümmern. Auch hier soll es uns deswegen an nichts fehlen. Wir haben die Unterkünfte und Übernachtungsmöglichkeiten so ausgewählt, dass sie strategisch zu unserer Reiseroute passen, damit Du möglichst viele Erlebnisse und Eindrücke während dieser Zeit sammeln kannst.

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Die 340 km lange Turkestankette - auch bekannt als kirgisischer Pamir oder "Patagonien Zentralasiens" - liegt im Südosten Kirgistans und bildet die Grenze zu Tadschikistan. Der höchste Gipfel der Turkestankette ist der Pik Skalisky mit 5.621 m Höhe in der kirgisischen Batken Region und nur 7 km von der tadschikischen Grenze entfernt. Im Osten geht die Turkestankette in das Alai-Gebirge über, welches wiederum an den Pamir angrenzt. Das Pamir Gebirge zählt zum Dach der Welt. Hier ist auf der tadschikischen/kirgisischen Grenze auch der bekannte Pik Lenin zu finden - mit 7.134 m fünfthöchster Gipfel des Gebirges.

Die Turkestankette ist unser Ziel der Reise. Über die Landeshauptstadt Bischkek und das über 3.000 Jahre alte Osch an der Seidenstraße gelangen wir ins Ak-Tash Valley, wo unser eigentliches Trekking beginnt. Wir bewegen uns abseits der Haupttouristenrouten, erhalten viele Einblicke in das Land und seine Kulturen und lernen die fast unendliche Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Kirgisen kennen. Die Berglandschaft in dieser Region ist atemberaubend schön! Immer wieder genießen wir auch beeindruckende Weitblicke über die mächtigen, vergletscherten Gipfel bis weit in den Pamir.

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

Covid Hinweis

Die Umsetzung behördlicher Vorgaben im Rahmen der Pandemiebekämpfung und Vorgaben unserer Leistungsträger ist für Teilnehmer ohne Covid-Schutzimpfung während dieser Reise deutlich erschwert bzw. unmöglich. Daher ist die Teilnahme an dieser Reise leider nur mit gültigem Corona Impfnachweis bzw. mit gültigem Genesenen Nachweis möglich. (2-G Regel)

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

FAQ Häufig gestellte Fragen und Antworten zu dieser Tour

Kann ich auch von einem anderen Flughafen aus anreisen?

Das ist in aller Regel möglich! Bitte teile uns im Verlauf der Buchung mit, von wo Du abfliegen möchtest. Gerne prüfen wir vor der Buchungsbestätigung alternative Abflughäfen und teilen Dir etwaige Aufpreise mit.

Gibt es auch die Möglichkeit für eine Sondergruppe?

Du suchst das Bergerlebnis mit Deiner Familie, Freunden oder Bergkameraden? Gern ermöglichen wir Dir eine Sondergruppe für diese Tour. Sende uns dazu einfach eine Anfrage.

Wieviel Gepäck kann ich für diese Reise mitnehmen?

Es ist ein Freigepäckstück bis 20 kg (nach dem Weight Concept) oder 23 kg (nach dem Piece Concept) erlaubt. Manche Fluggesellschaften gewähren sogar 30 kg Freigepäck. Genaue Angaben dazu findest Du auf Deinem Flugticket. Zusätzlich zum Aufgabegepäck kannst Du ein Handgepäckstück, in der Regel bis 8 kg, mit in die Flugzeugkabine nehmen. ☝️Die Gepäckbestimmungen findest Du auf der Webseite der durchführenden Fluggesellschaft. Weiteres Gepäck oder Sportgepäck (z. B. Ski) muss am Flughafen zusätzlich gezahlt werden.

Wie & Wann erhalte ich mein Flugticket?

Spätestens mit der letzten Information stellen wir die Details zum Flug und das Flugticket in Deinem Kundenlogin zum Download bereit. Wenn Du zwischenzeitlich Fragen zu den Flugzeiten hast, kontaktiere uns einfach.

Weitere häufige Fragen zu Bergreisen mit Bergführer findest Du in unserem Hilfe-Center.
Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.