Tour buchen
exkl. ab 2.590,00 €
inkl. ab 2.990,00 €

Skitouren in Sibirien | Pulverschneeträume im Frühwinter
Skitourenreise zum Baikalsee und mit der Transsibirischen Eisenbahn ins Altai Gebirge

Neu
Alle 46 Fotos ansehen

Skitouren in Russland | Champagne Powder in Sibirien vom Baikalsee bis ins Altaigebirge

Bereits die Anreise ist ein Abenteuer für sich. Sibirien wird in der Regel über Moskau angeflogen und dann geht es weiter bis nach Irkutsk an den Baikalsee. Die ersten Skitourentage verbringen wir hier mit außergewöhnlichen Skitouren im Mamay Valley mit Blick auf den Baikalsee. Der beste Pulverschnee, den man erleben kann, fällt in Sibirien bereits von Oktober bis Dezember.

Es ist der pure Genuss in den lichten bewaldeten Hängen die Spuren durch den tiefen Pulverschnee zu ziehen! Nur wenige Tourengeher verirren sich in diesen fernen Winkel und so sind wir meist alleine unterwegs. Ein Highlight der Reise ist der Gebietswechsel ins Altai-Gebirge nach Luzhba mit der weltbekannten Transsibirischen Eisenbahn.

Über Novosibirsk geht es 30 Stunden lang im Schlafabteil durch die endlose Weite Sibiriens. Untergebracht in traditionellen einfachen Häusern und fürstlich versorgt durch die einheimische Begleitmannschaft, bekommen wir einen unverfälschten Einblick in die Kultur und das harte Leben der Bewohner. Die russische Banja (Badehaus) darf nach einer Skitour natürlich genauso wenig fehlen wie ein obligatorischer Wodka! Wer hier Komfort sucht, der ist fehl am Platz. Wer jedoch die Einsamkeit, Ursprünglichkeit und grenzenlose Gastfreundschaft sucht, der sollte hier definitiv mit dabei sein!

15 Tage
min. 6, max. 8

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • Skitourenreise in Kleingruppe mit maximal 4 Personen pro Bergführer!
  • Tiefer Pulverschnee ab Ende Oktober
  • Extrem abgelegenes und unbekanntes Skitourengebiet
  • Einheimische Begleitmannschaft mit Koch und Bergführer
  • Skitouren am Baikalsee
  • Skitouren in Südsibirien im Altaigebirge
  • Ortswechsel mit einer langen Etappe der Transsibirischen Eisenbahn
  • Flug ab/bis München oder Frankfurt inklusive
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

1. Tag:
Flug über Moskau nach Irkutsk

Die Skitourenreise nach Sibirien startet in München oder Frankfurt mit dem Flug über Moskau nach Irkutsk in Russland. Wenn nicht schon am Abflughafen oder in Moskau trifft sich die gesamte Gruppe spätestens in Irkutsk mit dem Bergführer - je nach Flugplan. Der Flug geht in der Regel über Nacht, so dass wir in Irkutsk am nächsten Morgen landen.

2. Tag:
Ankunft in Irkutsk und zum Baikalsee

In Irkutsk gelandet, wartet unser russischer Partner bereits auf uns und heißt uns Willkommen. Mit dem Fahrzeug und ggf. Skidoo geht es nun an den bekannten Baikalsee und in das Mamay Valley. Unsere einfache Unterkunft liegt in den Wäldern oberhalb des Baikalsees. Unsere Freunde und Gastgeber aus Russland und Kirgistan wissen genau, welche Zutaten für Skitourengeher wichtig sind. Ein warmer Holzofen, eine Sauna und traditionelle Verpflegung...

Landestypische Hütte | BlockhausVollpension

3. Tag:
Tourenauftakt am Baikalsee

Die Skitouren am Baikalsee rund um das Mamay Valley bieten bis zu 700 Höhenmetern bei in der Regel bestem sibirischem Pulverschnee. Skitouren mit Aussicht auf den Baikalsee sind zweifelsohne etwas ganz Besonderes in diesem abgelegenen Winkel der Erde. So erklimmen wir zahlreiche Nordhänge und genießen Waldabfahrten im besten Powder, den wir so aus Europa nicht kennen. Durch die beiden Bergführer habe wir die Möglichkeit unterschiedliche Gruppen zu bilden, z. B. eine mit mehr oder weniger Höhenmetern.

 700 - 1.400 Hm 4 - 6 hLandestypische Hütte | BlockhausVollpension

4. - 5. Tag:  -
Feinster sibirischer Powder

Die kommenden zwei Tage verbringen wir damit, in völliger Abgeschiedenheit unsere Spuren in den sibirischen Pulverschnee zu ziehen. Aufgrund des Baikalsees ist es in Mamay vergleichsweise „mild“, zumindest für sibirische Verhältnisse. Es schneit von Beginn des Winters an in großen Mengen, die bei den Temperaturen von rund minus 15 Grad  zu perfekten Schneeverhältnissen führen. Diese nutzen wir auch heute wieder zu einem sibirischen Abenteuer mit Blick auf den Baikalsee. Sobald wir von der Skitour zurückkehren, geht es zurück in die Unterkunft, die idyllischer nicht liegen könnte. Wir genießen die Sauna und springen zur Abkühlung in den Schnee!

 700 - 1.400 Hm 4 - 6 hLandestypische Hütte | BlockhausVollpension

6. Tag:
Abschlusstour am Baikalsee

Die letzte Skitour in Mamay bringt uns noch einmal weit über die Waldgrenze hinaus, um einen besonderen Blick auf den Baikalsee zu erhaschen. An den Wahnsinns-Powder haben wir uns mittlerweile gewöhnt - soweit das überhaupt möglich ist. Der Anblick des tiefsten Sees der Erde, des Baikal Sees, lässt uns den Atem anhalten. Nach der Abfahrt geht es ganz hinunter ins Tal und das Abenteuer der Skitourenreise Sibirien geht weiter mit der weltbekannten Transsibirischen Eisenbahn. Diese nutzen wir, um in ein zweites Gebiet zu wechseln und mehr von der eindrücklichen Natur zu erleben. Die Nacht über fahren wir im bequemen Liegewagen durch die unendliche Weite quer durch Sibirien.

 700 - 1.400 Hm 4 - 6 hEisenbahn | SchlafabteilVollpension

7. Tag: 
Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn

Die Fahrt mit der Transsibirischen Eisenbahn ist nicht nur für Skitourengeher etwas Besonderes! Wir haben unsere Tourenski am Vorabend verladen und insgesamt 2 Tage sind wir quer durch die Wälder von Sibirien unterwegs zu unserem nächsten Ziel im Altai-Gebirge.

Eisenbahn | SchlafabteilVollpension

8. Tag: 
Von Mamay nach Nowokusnezk - ein seltenes Highlight

Wir übernachten einmal im Hotel in Nowokusnezk und haben dort die Möglichkeit, am Nachmittag etwas Kulturprogramm zu machen. Tradtitionell russisch klingt der Abend in einer Bar aus!

Landestypisches HotelVollpension

9. Tag: 
Fahrt von Novokuznetsk nach Luzhba

Früh morgens verladen wir die Ski wieder in die Transsibirische Eisenbahn und es geht an die verlassene Haltestelle in den Wäldern Sibiriens. Zwei Minuten bleibt der Zug an diesem Halt stehen und es warten bereits Skidoos auf uns, mit welchen wir zur Unterkunft gebracht werden. Am Mittag geht sich noch eine kurze Skitour aus bei besten Pulverschnee-Verhältnissen zum Domashanaya.

Landestypische Hütte | BlockhausVollpension

10. - 13. Tag:  -
Skitouren rund um Luzhba

Die Skitouren in den sibirischen Wäldern rund um Luzhba sind meist kürzer als am Baikalsee und bieten rund 400 - 500 Höhenmeter, vorwiegend durch lichte Wälder, in denen der Pulverschnee besonders fluffig und leicht ist. Jeder kommt hier auf seine Kosten und so werden jeweils mehrere Anstiege kombiniert, um möglichst viel vom Powder zu genießen.

 500 - 1.400 Hm 4 - 6 hLandestypische Hütte | BlockhausVollpension

14. Tag:
Abschlusstour in Luzhba und Fahrt nach Nowokusnezk

Heute steht die letzte Skitour rund um Luzhba an, bevor wir am Nachmittag aufbrechen und nach Nowokusnezk fahren. Im Hotel und gemütlichen Gasthaus verbringen wir den letzten Abend und stoßen auf eine gelungene Skitourenreise im tiefen sibirischen Pulverschnee an.

 500 - 1.400 Hm 4 - 6 hLandestypisches HotelVollpension

15. Tag:
Rückflug nach Hause

Am Morgen beenden wir das Abenteuer Skitouren in Sibirien und starten mit dem Heimflug zurück in die Heimat. In aller Regel geht der Rückflug wieder über Moskau. Der Abschied fällt schwer! Zu sehr haben wir uns an die Einsamkeit, den Powder, die Gastfreundschaft und die wilde Natur gewöhnt. Einen ganzen Rucksack voller einzigartiger Erinnerungen bringen wir mit zurück. Und so schwer der Abschied auch fällt, wissen wir insgeheim... Sibirien, wir kommen wieder!

Frühstück

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
3.0

Für die Skitourenreise nach Sibirien an den Baikalsee und das Altaigebirge verfügst Du bereits über Skitourenerfahrung. Du bist ein sicherer Skifahrer im wechselnden Gelände und bei wechselnden Schneeverhältnissen. Sämtliche Aufstiegstechniken, wie z. B. die Spitzkehren sind Dir vertraut. Die Skitouren in Sibirien erfordern eine gute Kondition für Gehzeiten im Aufstieg bis zu 4 Stunden. Die Gesamtzeiten liegen bei ca. 6 Stunden. Die Geschwindigkeit wird im Mittel zwischen 300 - 400 Höhenmeter pro Stunde liegen. Die Höhendifferenz der Skitouren in Russland beträgt zwischen 400 - 700 Höhenmeter im Aufstieg. Hier können mehrere Abfahrten und Anstiege zusammengefasst werden, so dass am Ende, wenn der Schnee gut passt, bis 1.400 Höhenmeter pro Tag möglich sind.

Gute Alpine Erfahrung | Anspruchsvolle alpine Unternehmung

  • WS - wenig schwierig bis 35°
  • Gute Kondition für Skitouren mit 6 Stunden Gesamtzeit
  • Bis 1.400 Höhenmeter im Aufstieg und in der Abfahrt
  • Erhebliche Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Beherrschen der Aufstiegstechnik / Spitzkehren / Harscheisen
  • Sicheres Abfahren bei allen Schneeverhältnissen
  • Toleranz und Flexibilität in sehr abgelegener Umgebung
1.400 Hm1.400 Hm 6 hWS - wenig schwierig bis 35°

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • 14 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • Hin- und Rückflug ab/bis München oder Frankfurt
  • 9 x Übernachtung inkl. Vollpension | Blockhaus - Mehrbettzimmer oder Lager
  • Fahrt mit der transsibirischen Eisenbahn (Schlafabteil)
  • 2 x Übernachtung inkl. Vollpension | Hotel
  • Sämtliche Transfers vor Ort gem. Programm
  • Vollpension während der gesamten Reise
  • Einheimischer Koch und Begleitmannschaft
  • Tägliche Tourenverpflegung
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Umfangreiche Medizinische Notfallausrüstung
  • Thuraya Satellitentelefon (exkl. Gesprächsgebühren)
  • GPS/Satellitengestützter Notfallsender auf Tour
  • Organisation und Einholung der VISA für Deutsche Staatsangehörige

Leistungen zubuchbar

  • ABS-Lawinenrucksack leihweise: 130,00 €

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag: 25,00 €
  • Tourpreis ohne Flug: -400,00 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Skigepäck (ca. 60 Euro pro Skisack und Flug)
  • Trinkgelder für die Begleitmannschaft (ca. 50 Euro)
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Für diese Tour sind folgende Termine verfügbar

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Wir sind in traditionellen Blockhäusern untergebracht. Diese werden mit Holz befeuert und sind sehr einfach in der Ausstattung. Frieren muss man auch bei -20 Grad Celsius nicht, dafür sorgen ein Holzofen und genügend Feuerholz. Die Schlafunterkunft ist in der Regel eine Hausebene als Schlafsaal, für die gesamte Gruppe und ausgestattet mit Matratzen. Dennoch macht es Sinn für mehr Schlafkomfort einen Schlafsack mitzunehmen. Es gibt Waschgelegenheit mit warmem Wasser in der russischen Banja (Sauna). Wir werden von unserer kirgisisch-russischen Begleitmannschaft traditionell und reichlich bekocht und versorgt. Es sollte jedem Teilnehmer klar sein, dass dies keine "Komfortreise" ist! Vielmehr wird für diese Abenteuer-Skitourenreise Flexibilität und Verständnis den einfachen einheimischen Gegebenheiten gegenüber vorausgesetzt. Beim Wechsel vom Baikalsee nach Luzhba sind wir im Schlafabteil der Transsibirischen Eisenbahn untergebracht.

  • Absolute Abgeschiedenheit
  • Vollverpflegung durch eigenen Koch
  • Ursprüngliche einfache Unterkunft
  • Waschgelegenheiten mit Warmwasser
  • Zwei Nächte in der Transsibirischen Eisenbahn im Schlafabteil.
  • Vor der Heimreise und beim Zwischenstopp sind wir in einem Hotel in Nowokusnezk mit DZ und Dusche untergebracht.

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Die Stadt Irkutsk

Die Stadt Irkutsk wird hauptsächlich mit Ausflügen an den legendären Baikalsee in Verbindung gebracht, der nur etwa 70 Kilometer entfernt liegt. Dabei hat die 580.000 Einwohner Stadt selbst auch einiges zu bieten. Wer sich für die russische Kultur interessiert, kommt hier voll auf seine Kosten. Nahe des Stadtrands liegt das Baikalgebirge, das sich etwa 300 km am nordwestlichen Ufer entlang des Baikalsees erstreckt. Für unsere Reise besonders praktisch ist, dass von München ein Direktflug angeboten wird - Der perfekte Ausgangsort für unseren Reisestart!

Der Baikalsee

Skifahren am Baikalsee? Nur ein kleiner Teil der Gesellschaft kann damit etwas anfangen. Für die meisten ist er einfach nur der Inbegriff vieler Rekorde – besonders kalt, besonders alt und besonders tief. Um genau zu sein, ist er mit 1.642 m der tiefste Süßwassersee der Erde. Er erstreckt sich auf einer Länge von 636 Kilometern und einer Breite zwischen 27 und 80 Kilometern. Forscher schätzen den See auf ein Alter von ca. 25 Millionen Jahre. Was für die meisten Menschen nur ein weißer Fleck auf der Landkarte ist, hat so mancher Freeride-Begeisterte schon für sich als neuen Spot entdeckt – und das völlig zu recht! Ganz unabhängig von den genannten Superlativen präsentiert sich das Gebiet um den Baikalsee nämlich als Skifahr-Paradies, das seinesgleichen sucht. Von rassigen Rinnenabfahrten bis zu flowigen Powderruns durch kleine Wälder ist für jeden was dabei! Und das Beste daran: die moderaten Anstiege von ca. 600 – 700 Höhenmeter können beliebig oft wiederholt werden.

Unterwegs mit der Transsibirischen Eisenbahn

Für viele ein Lebenstraum, für uns die ideale Möglichkeit, um unsere beiden Skitourengebiete miteinander zu verbinden. Stolze 30 Stunden werden wir dabei im Zug verbringen, auf seiner Reise von Mamay nach Luzhba (Schlafabteil). Allein die Strecke dieser Fahrt zeigt uns erneut die fast endlos erscheinende Weite Sibiriens. Erstmals zum Einsatz kam die Eisenbahnstrecke im Jahr 1891 und verbindet heute auf knapp 9.300 km die russischen Großstädte Moskau und Wladiwostok. Damit ist sie die längste durchgehende Eisenbahnstrecke der Welt. Eindrücke in die russische Kultur, Land und Leute sind auf dieser Reise garantiert!

Das Altai-Gebirge

4.506 m ragt der Belucha in die Höhe – der höchste Berg des Altai-Gebirges. Über stolze 2.100 km erstreckt sich diese Gebirgsregion, die gleichzeitig die Grenze von Russland zu Asien darstellt. Nicht nur für das Höhenbergsteigen bestehen dort unzählige Möglichkeiten, sondern insbesonderse auch für Skibegeisterte. Wer es erst einmal bis dorthin geschafft hat, den erwartet nicht nur eine extrem geringe Skifahrdichte, sondern auch die Möglichkeit bei jedem Powderrun die ersten Spuren in die unberührten Hänge zu ziehen – Platzprobleme und den Kampf um Neuschnee kennt man hier nicht. Mit meist stabilen Temperaturen von -20 Grad Celsius bietet das Gebiet mit seinem trockenen Schnee somit ideale Powderbedingungen. Laut aktuellen Forschungen könnten die Altai Ureinwohner sogar die Vorreiter des heutigen alpinen Skisports gewesen sein – so oder so, auf jeden Fall ein Ort mit alpiner Skifahrgeschichte, unglaublicher Ruhe, Weitläufigkeit und traumhaften Ski-Bedingungen!

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

FAQ Häufig gestellte Fragen und Antworten zu dieser Tour

Kann ich von einem anderen Flughafen aus anreisen?

Das ist in aller Regel möglich! Bitte teile uns im Verlauf der Buchung mit, wenn Du einen anderen Abflughafen bevorzugen würdest. Gerne prüfen wir vor der Buchungsbestätigung alternative Abflughäfen und teilen Dir etwaige Aufpreise mit.

Gibt es auch die Möglichkeit für eine Sondergruppe?

Du suchst das Bergerlebnis mit Deiner Familie, Freunden oder Bergkameraden? Gern ermöglichen wir Dir eine Sondergruppe für diese Tour. Sende uns dazu einfach eine Anfrage.

Wieviel Gepäck kann ich für diese Reise mitnehmen?

Es ist ein Freigepäckstück bis 20 kg (nach dem Weight Concept) oder 23 kg (nach dem Piece Concept) erlaubt. Manche Fluggesellschaften gewähren sogar 30 kg Freigepäck. Genaue Angaben dazu findest Du auf Deinem Flugticket. Zusätzlich zum Aufgabegepäck kannst Du ein Handgepäckstück, in der Regel bis 8 kg, mit in die Flugzeugkabine nehmen. ☝️Die Gepäckbestimmungen findest Du auf der Webseite der durchführenden Fluggesellschaft. Weiteres Gepäck oder Sportgepäck (z. B. Ski) muss am Flughafen zusätzlich gezahlt werden.

Skisack als Zusatzgepäck | Sportgepäck

Der Skisack wird in der Regel als Zusatzgepäck von uns angemeldet, sofern er nicht bereits Bestandteil des Tickets ist oder als Service der Fluggesellschaft bereitgestellt wird. Aus organisatorischen Gründen können wir das Skigepäck nicht in den Reisepreis inkludieren, Du musst also bei den meisten Skireisen beim Check-in den jeweiligen Aufpreis für die Mitnahme des Skigepäcks bezahlen. Die Höhe variiert von 38 bis 70 € pro Skisack pro Richtung und je nach Destination.☝️In einen Skisack passen mehr als 1 Paar Ski. In der Gruppe lassen sich erhebliche Kosten sparen, wenn entsprechend zusammen gepackt wird!

Wie & Wann erhalte ich mein Flugticket?

Spätestens mit der letzten Information stellen wir die Details zum Flug und das Flugticket in Deinem Kundenlogin zum Download bereit. Wenn Du zwischenzeitlich Fragen zu den Flugzeiten hast, kontaktiere uns einfach.

Weitere häufige Fragen zu Bergreisen mit Bergführer findest Du in unserem Hilfe-Center.
Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.