Skitouren-Woche in der Fanes
Geführte Skitouren rund um die Fanesalm in den Dolomiten

Klassiker
2G Regel
Alle 21 Fotos ansehen

Skitouren-Woche rund um die Fanesalm in den Dolomiten

Genussvolle Skitouren auf der Fanesalm stehen im Mittelpunkt dieser geführten Skitouren-Woche in der wilden Umgebung der Fanesgruppe. Eine schroffe, zackige Dolomitlandschaft, in ständigem Wechsel mit sanften weiten Hängen und gemäßigten Aufstiegen. Das Gebiet rund um die Fanesalm mit Lavarellahütte und Faneshütte ist wie geschaffen für Skitouren und bietet eine Vielzahl unterschiedlichster Tourenmöglichkeiten mit traumhaften Aussichtsgipfeln. Nicht umsonst gehört diese Region zum UNESCO Weltnaturerbe. Je nach Verhältnissen und Wetter wählen wir unsere Skitouren auf die umliegenden Gipfel aus. Eine Finnische Sauna im Freien auf gut 2.000 m und eine äußerst gemütliche Unterkunft mit hervorragender Küche runden das Skitouren-Erlebnis in der Fanesgruppe ab.

 

6 Tage
min. 5, max. 8

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • Skitouren im UNESCO-Naturpark Fanes-Sennes-Prags
  • Relaxen in der Finnischen Sauna der Lavarellahütte
  • Gepäcktransport zur Hütte
  • Hervorragende südtiroler Küche
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

Tourbeginn: Regulär 14:00 Uhr Marebbe/St. Vigil in Enneberg
Tourende: Vorraussichtlich 15:00 Uhr Marebbe/St. Vigil in Enneberg

1. Tag:
Aufstieg zur Lavarellahütte

Treffpunkt und Begrüßung ist am frühen Nachmittag in der Pederü Hütte (1.548 m) im St. Vigil Tal. Nach einem schnellen Cappuccino machen wir uns an den gemütlichen Aufstieg zur malerisch gelegenen Lavarellahütte oder Faneshütte (2.042 m). Das Gepäck lassen wir dabei mit der Pistenraupe transportieren. Am Abend genießen wir ein gemeinsames Abendessen auf der Hütte und besprechen das Programm für die nächsten Tage.

 500 Hm 2 hRifugio LavarellaHalbpension

2. Tag:
Eingeh-Skitour auf die Pareispitze (2.794 m) und Auffrischung LVS

Bevor wir auf unseren ersten Gipfel steigen, starten wir mit einer kleinen, aber wichtigen Ausbildungseinheit in der Lawinenverschüttetensuche. Als Eingehtour im Anschluss eignet sich die Besteigung der Pareispitze (2.794 m) sehr gut, da der Gipfel ein traumhaftes Panorama über die Dolomiten und die Fanesgruppe sowie über sämtliche Tourenmöglichkeiten des Fanesgebietes bietet. So bekommen wir bereits einen guten Überblick, was uns in den nächsten Tagen erwartet. Östlich der Hütte steigen wir über das Limojoch auf. Nach dem flachen Stück entlang des Limosees geht es unter den Felsen in mehreren Kehren steil bergan, bevor es über eine weitere Hochfläche und den steilen Gipfelhang hinauf zur Pareispitze (2.794 m) geht. Wir genießen die Abfahrt bis zur Hütte und können die Skischuhe neben der Finnischen Sauna auslüften, während wir uns eine Auszeit gönnen.

 800 Hm 4 hRifugio LavarellaHalbpension

3. Tag:
Skitour auf die Antoniusspitze (2.655 m)

Ein lohnendes Skitouren-Ziel für heute ist die Fanessattelspitze oder Antoniusspitze (2.655 m). Nach dem Frühstück brechen wir auf unsere Skitour auf und steigen über den breiten Hang hinter der Hütte ins zunächst flache Antonius Hochtal auf. Im Talschluss steilt das Gelände zum Antoniusjoch zwischen Neunerspitze und Antoniusspitze auf. Am Joch angelangt, ziehen wir unsere Spur über den steilen Südwestgrat weiter in Richtung Gipfel der Antoniusspitze. Oben angelangt werden wir mit einer wunderbaren Aussicht für die Anstrengungen belohnt und auch die Abfahrt gehört definitiv zu den Schmankerln in der Fanes. Zurück auf der Hütte lassen wir uns mit weiteren Schmankerln verwöhnen, diesmal aus der Küche, und so geht ein erfolgreicher Skitourentag dem Ende entgegen.

 700 Hm 4 hRifugio LavarellaHalbpension

4. Tag:
Auf den Monte Castello (2.760 m) - Logenplatz der Dolomiten

Der Monte Castello (2.760 m) mit seinen markanten Felsstrukturen ist ein weiteres Top-Ziel unserer Skitourenwoche in der Fanes. Nicht nur landschaftlich ist diese Skitour überwältigend  schön, sondern erinnert unterwegs mit alten Stellungen und Schießscharten auch an die Kämpfe in den Dolomiten während des 1. Weltkrieges. Über das Limojoch ziehen wir unsere Spur vorbei am Limosee und an einem kleinen Kasernengebäude in Richtung Süden zur Großfanes Hütte (2.102 m). Von hier geht es weiter ins Valun Blanch Hochtal, vorbei an den "Brotzeitfelsen" und schließlich über den letzten Anstieg hinauf zum Monte Castello mit seiner kleinen Biwakhütte. Hier eröffnet sich uns von der Südflanke eine regelrechte Loge mit atemberaubendem Ausblick in die Tofana und die dahinter liegenden Dolomitengipfel.

 900 Hm 5 hRifugio LavarellaHalbpension

5. Tag:
Königsetappe auf den Piz Lavarella (3.055 m)

Heute besteigen wir den höchsten und einen der schönsten Skitourengipfel unserer geführten Skitourenwoche in den Dolomiten und damit einen Dreitausender. Früh brechen wir auf und steigen wieder über das Limojoch vorbei am Limo See auf, halten uns von der Großfaneshütte dann aber westlich durch das Büsc da Stlü Hochtal sowie schließlich über zwei Steilstufen bis zum Sattel zwischen Piz Lavarella und Zweischartenspitze. Das letzte Stück bis auf den Gipfel begehen wir ohne Ski. Oben auf dem Piz Lavarella (3.055 m) angekommen genießen wir ein phantastisches Panorama über die Gipfel der Dolomiten. Wenn es die Verhältnisse zulassen, können wir den Gipfel auch überschreiten und über eine Rinne ins Val Parom abfahren, welches uns direkt wieder zu unserer Hütte führt. Diesen erfolgreichen Skitourentag lassen wir in unserer komfortablen Hütte noch einmal gebührlich und in ganz gemütlicher Runde ausklingen, bevor wir müde in die Betten fallen.

 1.000 Hm 5 hRifugio LavarellaHalbpension

6. Tag:
Letzte Skitour in der Fanes - Heiligkreuzkofel (2.907 m)

Unser letzter Skitourentag in der Fanes bricht an. Nachdem wir bereits unsere Sachen gepackt und uns beim Frühstück gestärkt haben, brechen wir auf in Richtung Westen. Zunächst steigen wir an der Kapelle auf zur Hochebene der Klein-Fanesalm. In stetigem Auf und Ab ziehen wir unsere Spur durch das liebliche Gelände in Richtung Kreuzkofelscharte (2.633 m). Über den breiten Grat geht es schließlich steiler werdend in Richtung Heiligkreuzkofel (2.907 m), wobei wir die Kanzelschartenspitze (2.638 m) und die Kübelspitze (2.718 m) überschreiten. Für das letzte Stück zum Gipfel errichten wir wieder ein Skidepot und über den Gipfelgrat gelangen wir bis zum höchsten Punkt. Noch einmal genießen wir die einzigartige Landschaft, bevor wir zurück zur Hütte abfahren. Dort nehmen wir unser Gepäck auf und fahren weiter ab bis ins Tal. Hier verabschieden wir uns am Nachmittag voneinander und von den Dolomiten und treten die Heimreise an.

 900 Hm 1.400 Hm 5 hFrühstück

 

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.8

Für diese Skitour in den Dolomiten solltest Du den sicheren Stemmschwung im ungespurten Gelände beherrschen und auch bei wechselnden Schneeverhältnissen sicher und flüssig fahren. Du bist bereits auf Skitouren unterwegs gewesen oder hast einen Skitourenkurs besucht. Ausdauertechnisch verfügst Du über Kondition für Anstiege und Abfahrten bis 5 h Gehzeit und rund 1.000 Hm.

Gute Alpine Erfahrung | Mittlere alpine Unternehmung

  • WS = wenig schwierig bis 35°
  • Gute Kondition für Skitouren mit 5 Stunden Gehzeit
  • Bis 1.000 Höhenmeter im Aufstieg und in der Abfahrt
  • Mäßige Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Beherrschen der Aufstiegstechnik / Spitzkehren / Harscheisen
  • Sicheres Abfahren bei allen Schneeverhältnissen
1.000 Hm1.000 Hm 5 hWS - wenig schwierig bis 35°

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • 6 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • 5 x Übernachtung inkl. Halbpension | Hütte - Mehrbettzimmer oder Lager
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Leihausrüstung Lawinensicherheit
  • Gepäcktransport zur Hütte und zurück

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag : 15,00 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Übernachtung mit Frühstück.
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Für diese Tour sind folgende Termine verfügbar

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Der Naturpark Fanes-Sennes-Prags wurde im Jahre 1980 von der autonomen Provinz Bozen gegründet. Er erstreckt sich über eine Fläche von 25.680 Hektar und umfasst die Dörfer Abtei, Prags, Toblach, Wengen, St. Vigil in Enneberg und Olang. Damit ist er einer der größten Naturparks der Region. Im Norden grenzt er an das Pustertal, im Osten an das Höhlensteintal, im Süden an die Provinz und Region Venetien sowie im Westen an das Gadertal. Das Gebiet des Naturparks wurde 2009 von der UNESCO als Teil des Weltnaturerbes Dolomiten anerkannt. Der Naturpark wird durch typische Karstlandschaft sowie Almen und Hochebenen, eingerahmt von den umliegenden Bergen, geprägt. In der Ortschaft St. Vigil gibt es das Naturparkhaus Fanes-Sennes-Prags, das über die Natur und Kultur des Naturparks informiert. Der Pragser Wildsee und der Toblacher See, die ebenfalls innerhalb der Parkgrenzen liegen, ziehen insbesondere in der Sommersaison zahlreiche Touristen an.

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

Covid Hinweis

Im Zusammenhang mit Covid-19 bestehen behördliche und gesetzliche Vorgaben zur Ein- und Ausreise sowie unterschiedlichste Testbestimmungen, welche insbesondere für Reisende ohne Covid-19 Grundimmunisierung sehr häufig geändert werden und vor Ort im Rahmen der Tour/Reise nicht umgesetzt werden können. Die Nutzung von Hotels, Berghütten, Seilbahnen usw. unterliegt zudem weiteren Regularien, welche lokal abweichen können. Diese Lage birgt für Reisende ohne Covid-19 Grundimmunisierung und uns als Veranstalter ein erhebliches Risiko in der Reiseorganisation. Vor diesem Hintergrund ist die Teilnahme an dieser Reise/Tour nur mit gültigem, digitalem Covid-19 Impfnachweis bzw. Genesenen-Nachweis möglich (2-G-Regel). Erfahre mehr im Covid-19 Information Hub

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 7 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

Neuigkeiten Aktuelles zur Tour.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.