Schneeschuhwandern in Bulgarien
Genusstouren in Südosteuropa. Im Winter durch das Vitoscha-, Rila- und Piringebirge


Schneeschuhtouren In BulgarienSchneeschuhtour In BulgarienSchneeschuwandern In BulgarienGefuehrte SchneeschuhtourenMit Schneeschuhen In BulgarienSchneeschuhtouren In Den Dolomiten Mit Bergfu HrerGefu Hrte Schneeschuhtour In BulgarienAbstieg Mit Schneeschuhen Am CevedalePause Auf Der Schneeschuhtour Hochtour
Schneeschuhtouren In Bulgarien
Schneeschuhtour In Bulgarien
Schneeschuwandern In Bulgarien
Gefuehrte Schneeschuhtouren
Mit Schneeschuhen In Bulgarien
Schneeschuhtouren In Den Dolomiten Mit Bergfu Hrer
Gefu Hrte Schneeschuhtour In Bulgarien
Abstieg Mit Schneeschuhen Am Cevedale
Pause Auf Der Schneeschuhtour Hochtour

Schneeschuhwandern in Bulgarien

Bulgarien hat eine gewisse Tradition des Winterbergsteigens. Schon deshalb bietet sich das Land mit den vielen Gebirgszügen geradezu für Schneeschuhwanderer an, die gerne einmal höher hinaus möchten.

Von unseren komfortablen Familienhotels starten wir täglich mit dem eigenen Fahrzeug zu Schneeschuhwanderungen durch tief verschneite Wälder hoch zu den Gipfeln Südosteuropas. Im Spa-Bereich und beim gemütlichen Abendessen mit bulgarischen Spezialitäten klingt der Tag aus.

Eine Schneeschuh-Reise begleitet von den Natur- und Kulturschätzen Bulgariens.

 

Touren "Highlights"

  • Genießerwoche für Gourmets und Schneeschuhwanderer
  • Schneeschuhwanderung Mussala - mit 2.925 m höchster Berg Südosteuropas
  • Besuch im weltberühmten Rilakloster (Unesco Weltkulturerbe)
  • Übernachtung in familiengeführten ***Hotels
  • inkl. Flug ab/bis München

Anforderungen

Schneeschuhwandern eignet sich generell für fast jedermann und ist leicht zu erlernen. Für diese Reise nach Bulgarien verfügst Du über eine Kondition für tägliche Gehzeiten mit Schneeschuhen bis zu 6 Stunden und Anstiege bis zu 750 Hm. Du hast bereits leichte Schneeschuhwanderungen in den Alpen auf eigene Faust oder mit Bergführer unternommen. Toleranz für die Gruppe und Aufgeschlossenheit gegenüber fremden Kulturen sind eine Selbstverständlichkeit.

 

Mäßige Alpine Erfahrung | Anspruchsvolle alpine Unternehmung

  • WS = wenig schwierig bis 35°
  • Gute Kondition für Schneeschuhtouren mit 6 Stunden Gehzeit
  • Bis 750 Hm im Aufstieg / bis 1.200 Hm im Abstieg
  • Erhebliche Ernsthaftigkeit / Gefährdung

  • Teamfähigkeit und Toleranz

Ausführliche Information zur Schwierigkeitsbewertung von Bergtouren

Reiseprogramm

1. Tag: Dobre Doschli in Sofia

Flug nach Sofia und Begrüßung durch unsere bulgarischen Freunde am Flughafen. Transfer zu unserem Hotel nahe des Vitoscha Naturparks, unserer Unterkunft für die nächsten zwei Tage. Am Nachmittag besichtigen wir die Hauptstadt Sofia. Anzahl und Auswahl der Sehenswürdigkeiten sind von der Ankunftszeit am Flughafen abhängig! Die Alexander Nevski Kathedrale und die Ruinen der römischen Stadt Serdica, sind dabei nur zwei der Sehenswürdigkeiten der Stadt. Abendessen im Restaurant unseres Hotels.

 

2. Tag: Schneeschuhwandern im Naturpark Vitoscha

Nach dem Frühstück fahren wir mit unserem Bus zur ersten Schneeschuhwanderung in den nahe gelegenen Vitoscha Naturpark. Vom Steinfluss (1.300 m) geht es durch den dichten Nadelwald zu einem Hochplateau (1.800 m) über der Waldgrenze. Die Vogelperspektive zur gegenüber liegenden Hauptstadt Sofia ist umwerfend. Zu Fuß geht es wieder hinunter ins Tal und zurück ins Hotel. Abendessen in einem Restaurant unweit unseres Hotels.

Gz 4 h, ↑↓ 500 Hm
 

3. Tag: Schneeschuhtour zum Cherni Vrah

Heute fahren wir ins Aleko Ski Zentrum (1.810 m). Von hier geht es auf leichten Spuren hinauf zum höchsten Berg des Vitoscha-Gebirges, den Cherni Vrah (2.290 m). Vom Gipfel des Cherni Vrah reicht der Blick ins Rila-Gebirge, unser Schneeschuh-Ziel für die nächsten Tage. Der Abstieg erfolgt über einen anderen Weg hinunter zum Dorf Zheleznitsa (1.100 m), wo uns unser Fahrer bereits erwartet. Transfer nach Govedartsi zum Fuß des Rila-Gebirges. Unterbringung in einem familiengeführten Hotel in Doppelzimmern mit WC und Dusche. Abendessen mit hausgemachten Spezialitäten.
Gz 5 h, ↑ 500 Hm, ↓ 1.200 Hm


4. Tag: Vom Malyovitsa Tal zum Yonchevo See

Transfer zum Ausgangspunkt. Unsere erste Schneeschuhtour im Nationalpark Rila führt uns durch das Malyovitsa Tal zum gefrorenen Yonchevo See auf 2.013 m. Hier oben über der Baumgrenze ist der Ausblick auf die schneebedeckten Gipfel des Rila-Gebirges einfach phantastisch. Durch den alten Nadelwald geht es hinunter zu unserem Fahrzeug und zurück ins Hotel. Abendessen in der Pension.

Gz 5 h, ↑ 400 Hm, ↓ 600 Hm
 

5. Tag: Auf den höchsten Gipfel Südosteuropas, den Mussala (2.925 m)

Transfer zum Kabinenlift im Borovets Ski Zentrum. Der Lift bringt uns hinauf zur Bergstation des Yastrebets (2.369 m) von wo wir den Weiterweg zum Mussala starten. Am Dach Südosteuropas befindet sich eine metereologische Wetterstation. Bei guten Verhältnissen kann man von hier oben sogar bis nach Mazedonien sehen. Auf der selben Route gehen wir zurück zur Gondel und weiter ins Tal. Transfer zur Pension und Abendessen.

Gz 6 h, ↑↓ 750 Hm

 

6. Tag: Sieben Rila Seen

Transfer zum Sessellift oberhalb des Kurorts Panichishte. Fahrt mit dem Sessellift zur Hütte Rilski Ezera (2.135 m). Schneeschuhtour im Tal der Sieben Rila Seen. Wir wandern zum gefrorenem Babreka See (2.280 m) mit Blick zu den hohen Bergen. Vorbei am gefrorenen Skakavitsa Wasserfall (nur wenn wir gute und sichere Schneeverhältnisse haben!) und der gleichnamigen Hütte (1.870 m) steigen wir durch einen Nadelwald zu unserem Fahrzeug ab. Kurze Fahrt zu unserem Hotel. Abendessen im Hotel. Übernachtung im Kurort Panichishte im 3*** Hotel: Doppelzimmer mit WC und Dusche.

Gz 4 - 5 h, ↑ 250 Hm, ↓ 800 Hm
 

7. Tag: Rila-Kloster

Das weltberühmte Rila-Kloster (UNESCO Welterbe) mit seiner malerischen Kirche und Wandmalereien ist erstes Ziel des heutigen Tages. Nach der Besichtigung unternehmen wir noch eine kurze Schneeschuhtour zur heiligen Quelle oberhalb des Klosters. Am Nachmittag fahren wir weiter nach Banya, einem kleines Dorf zwischen den 3 Bergketten Rhodopen, Rila und Pirin gelegen, das für seine heißen Thermalquellen bekannt ist. Die letzten zwei Nächte werden wir hier im ***Hotel verwöhnt und können den Wellnessbereich und die heißen Quellen genießen.

Gz 1 h, ↑↓ 150 Hm


8. Tag: Schneeschuhwandern im Pirin Nationalpark

Je nach Kondition starten wir heute vom Tal aus oder nützen den nahegelegenen Skilift hinauf zur Bezbog Hütte auf 2.236 m. Von hier geht es weiter zum Bezbog (2.645 m) oder zum Polezhan (2.851 m). Die Tour bietet großartige Ausblicke ins Pirin-Gebirge. Rückweg und Abfahrt mit dem Lift, danach Transfer zum Hotel. Abschiedsessen in einem volkstümlichen Restaurant in der Altstadt von Bansko.
Gz 4 - 5 h, ↑↓ 500 Hm


9. Tag: Auf Wiedersehen Bulgarien!

Mit unserem Fahrzeug geht es zurück nach Sofia. Verabschiedung und Heimreise nach Deutschland.

Leistungen & Zusatzkosten

Leistungen inklusive

  • 9 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • Hin- und Rückflug ab/bis München
  • Fluggepäck 23 kg + Handgepäck 8 kg
  • Zusätzlicher einheimischer Bergführer
  • Sämtliche Transfers vor Ort gem. Programm
  • 8 x Ü/HP im DZ im Hotel
  • Reservierung aller Unterkünfte laut Programm

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag 25 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise
  • Eintritte in Museen oder ähnliches
  • individuelle Trinkgelder
  • Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Wichtige Hinweise & Tipps

Pass- und Visum Erfordernisse

Für diese Bergreise benötigen Angehörige aus dem deutschsprachigem EU-Raum lediglich einen gültigen Personalausweis. Für Schweizer Staatsangehörige ist ein Reisepass mit 6-monatiger Gültigkeit notwendig. Für Kinder ist ein eigener Kinderausweis erforderlich. Angehörige aus einem anderen Teil der Welt wenden sich am besten an ihr zuständiges Konsulat.

Weitere Informationen zum Reiseland erteilt auch das Auswärtige Amt unter folgendem Link: Länderinformation Bulgarien

 

Impfungen:

Grundsätzlich empfehlen wir für weltweite Bergreisen eine Immunisierung gegen Polio, Diphterie, Keuchhusten und Tetanus. Für weiterführende Informationen zur Reisemedizin empfehlen wir das Centrum für Reisemedizin (CRM).

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der oben angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage ist dieser bestrebt, Dir ein Alternativangebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Reiseveranstalter ist Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Versicherungen

Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Im Verlauf der Buchung besteht entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.

Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.

Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein, Schweizer Alpenclub SAC, Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

Weiterführende Informationen

Bitte beachte folgenden Link

Wichtige Hinweise zu Reisen mit besonderen Risiken

Beschreibung der Region

Die Hauptstadt Sofia

Die Hauptstadt Bulgariens liegt 550 m über dem Meer am Rande des Vitosha-Gebirges und ist Startpunkt unserer Reise. Die Architektur der Stadt ist kommunistisch geprägt. Viele alte und historische Gebäude sind jedoch erhalten. Besonders das akademische Nationaltheater und die Alexander Newski Kathedrale sind einen Besuch wert.

 

Unterwegs im Vitoscha-, Rila- und Piringebirge

Acht verschiedene Gebirgsregionen mit Gipfelhöhen bis zu knapp 3.000 m machen Bulgarien zu einem wunderschönen Wanderziel. Das Rila-Gebirge liegt ca. 1 Autostunde von Sofia entfernt und beheimatet mit dem 2.925 m hohen Mussala den höchsten Gipfel Südosteuropas. Durch tief verschneite Kiefern-, Pinien- und Fichtenwälder führen zahlreiche gute Wege hinauf zu den Gipfeln des Gebirges. Mehr als 100 Vogelarten sind in dem Gebirge beheimatet. Mit etwas Glück lassen sich mit dem Fernglas von oben die Balkan-Gämsen beobachten und wer weiß, ob sich nicht auch der eine oder andere Bär erblicken lässt.

 

UNESCO Weltkulturerbe Rila Kloster

Über die Landesgrenzen hinaus ist das unter UNESCO Schutz stehende Rila-Kloster bekannt. Das bulgarisch-orthodoxe Kloster wurde im 10. Jahrhundert gegründet und ist malerisch und tief im Rila-Gebirge gelegen. Es beherbergt wunderschöne Fresken und Ikonen aus den vergangenen Jahrhunderten und gehört zu den Sehenswürdigkeiten dieser Reise, die man nicht missen möchte. Im Winter besuchen nur wenige Touristen das Kloster, so dass wir die Kunstwerke vor Ort abgesehen von den Mönchen fast für uns alleine haben.

 

Klima und Reisezeit:

Das Klima im Rila- und Pirin-Gebirge ist dem hochalpinen Klima der Alpen sehr ähnlich. Dementsprechend eignen sich die Monate Januar bis Anfang März am besten für Schneeschuhwanderungen. In diesem Zeitraum ist das Gebirge tief verschneit, Seen und Wasserfälle sind zugefroren.

Unterkünfte während der Reise

Freundliche familiengeführte ***Hotels

Wie auch auf unseren anderen Reisen legen wir vor Ort sehr viel Wert auf eine gute Unterbringung. Übernachtet wird in landestypischen Familienhotels mit Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche und WC. Zur Erholung nach den Schneeschuhwanderungen wartet oftmals der hauseigene Wellness-Bereich mit Sauna auf. Der bereitgestellte Standard braucht den Vergleich mit westeuropäischen Hotels nicht zu scheuen.

 

Informationen zur Unterkunft

  • Unterbringung im Doppelzimmer mit Dusche/WC
  • Landestypische Küche
  • teilweise Wellness und Sauna

 

Transport vor Ort

Vor Ort sind wir für unsere Schneeschuhwanderungen mit einem Kleinbus unterwegs. Dadurch erhalten wir uns maximale Flexibilität und können das Programm den jeweiligen Verhältnissen entsprechend anpassen. Weiter entfernte Gipfelziele erreichen wir teilweise auch durch Nutzung der urigen Skilifte in Borovetz oder der anderen Skigebiete.

Hinweise zur Organisation

Weitere Abflughäfen

Für diese Schneeschuhreise nach Bulgarien organisieren wir Dir den Flug ab/bis Flughafen München. Gerne unterbreiten wir Dir ein tagesaktuelles Flugangebot vom Flughafen Deiner Wahl auf Anfrage.

 

Sondergruppe

Du suchst das Bergerlebnis mit Deiner Familie, Freunden oder Bergkameraden? Auf Anfrage ermöglichen wir Dir gerne eine Sondergruppe zu dieser Reise.

p.P. ab 1.899,00 €
Tourdauer:
9 Tage
Teilnehmer:
min. 6, max. 8
Land:
Bulgarien
Alpine-Erfahrung:
Anforderungen:
Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.7
Tourtermine:
Dein Wunschtermin ist nicht dabei? Dann frag gleich bei uns nach einem individuellen Termin Wunschtermin beantragen
Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest Du hier in den Themenbereichen: