Schweden Die Schönheit des Nordens

Schweden
Alle 6 Fotos ansehen

Beste Reisezeit

Jan
Feb
Mar
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Stand: 12.08.2020

Allgemeines

Schweden ist vor allem bei Naturliebhabern bekannt und beliebt, findet man hier doch die letzte große Wildnis Europas. Hoch im Norden auf der Skandinavischen Halbinsel gelegen zieht Schweden Jahr für Jahr Reisende in seinen Bann, die abseits der Massen unterwegs sein und unberührte Natur erleben wollen. Ein Großteil der Touristen kommt dabei aus Deutschland.

Die Landesgrenzen bilden im Westen und Norden Norwegen sowie im Nordosten Finnland. Im Süden und Osten grenzt Schweden an Nord- und Ostsee sowie den Bottnischen Meerbusen. Im Süden gibt es über die Öresundbrücke zwischen dem schwedischen Malmö und dem dänischen Kopenhagen eine Landverbindung zum Nachbarland Dänemark und damit zu Mitteleuropa.

Insgesamt wohnen gut 10 Millionen Menschen im Königreich Schweden. Wenn man bedenkt, dass Schweden mit einer Fläche von 447 Quadratkilometern um etwa 25 % größer ist als Deutschland und dann noch 20 % der schwedischen Bevölkerung im Großraum der Hauptstadt Stockholm lebt, wird deutlich wie dünn das Land eigentlich besiedelt ist. Je weiter man vom südlichen Teil Schwedens Richtung Norden zieht, desto einsamer wird es.

Die Schweden sind eine wahre Sportnation und begeistern sich vor allem für die Wintersportarten Langlauf, Biathlon und Ski Alpin sowie für die Mannschaftssportarten Eishockey und Fußball. Etwa ein Drittel der schwedischen Bevölkerung ist Mitglied in einem Sportverein. Wenn die Schweden sagen, dass sie die Natur genießen möchten, meinen sie in der Regel eine sportliche Betätigung draußen in der Natur. Diesem aktiven Lebensstil ist es wohl zu verdanken, dass die Schweden im weltweiten Durchschnitt eine relativ gesunde Bevölkerung sowie eine der höchsten Lebenserwartungen haben.

Die Landessprache ist Schwedisch, aber so gut wie jeder spricht Englisch, da dies im gesamten skandinavischen Raum sehr verbreitet ist. Der 06. Juni ist "Tag der schwedischen Flagge", der Nationalfeiertag Schwedens, der auf die Krönung des ersten Königs Schwedens, Gustav Wasa, im Jahr 1523 zurückzuführen ist.

Währung & Bezahlung

Schweden ist zwar Mitglied der EU, hat jedoch eine eigene Landeswährung. Die schwedische Landeswährung ist die Schwedische Krone (SEK). Mit Euro kann nicht bezahlt werden.

An den Flughäfen gibt es Wechselstuben. Am Einfachsten ist jedoch mit einer EC-Karte am Geldautomaten Bargeld abzuheben oder elektronisch mit Kreditkarte zu bezahlen. Das Bankomat-System und Bezahlen mit Kreditkarte ist extrem gut ausgebaut und auch bei kleinen Beträgen gängige Praxis, so dass Bargeld kaum notwendig ist. Bargeld soll in Schweden langfristig sogar ganz abgeschafft werden und es gibt inzwischen schon Geschäfte, in denen keine Barzahlung mehr akzeptiert wird.

Hier findest Du einen Währungsrechner.

Sicherheit

Generell ist Schweden ein sehr sicheres Reiseland in der Europäischen Union (EU). Die Kriminalität ist als GERING einzustufen. Da Schweden sich im Kampf gegen den internationalen islamistischen Terrorismus beteiligt, sind terroristische Anschläge in Schweden nicht auszuschließen, aber dennoch als gering einzustufen.

Natur & Klima

Schweden, das sind vor allem über 220.000 kleine Inseln und zerklüftete Fjorde, riesige Waldgebiete und zahllose Seen, schier endlose hügelige Fjäll-Landschaften sowie über 2.000 m hohe Gebirgsmassive im Norden. Ein wahres Naturparadies und unberührte Wildnis!

Größte Bekanntheit für Schwedenurlauber hat sicherlich der Elch! Die größte Population Europas lebt hier. Aber auch Bären, Wölfe, Luchse, Wildschweine, Biber und Fischotter sowie Rentiere, Hirsche und Rehe sind in Schweden zu finden. Sogar Vielfraße haben hier ihren Lebensraum.

Obwohl Schweden so weit nördlich liegt, hat es ein vergleichsweise mildes Klima. Dies ist bedingt durch den Einfluss des atlantischen Golfstroms entlang der norwegischen Küste und den vorherrschenden Windverhältnissen vorwieden aus Westen und Südwesten. Vor allem der Südwesten Schwedens ist von einem kühlgemäßigten ozeanischen Klima geprägt. Milde Winter, aber auch kühle und niederschlagsreiche Sommer sind die Regel. Im Inneren des schwedischen Hochlandes und im Osten des Landes herrscht hingegen ein deutlich kontinentaleres Klima mit weniger Niederschlag, aber großen Temperaturunterschieden zwischen Sommer und Winter vor. Im äußersten Norden schließlich geht dies in ein polares Klima mit eisigen Temperaturen im Winter, die unter -40°C fallen können, über. Die Sommer im Norden sind kurz und oft wechselhaft, es kann aber auch hier sehr angenehm warme Tage geben. Während die tiefsten Temperaturen im Sommer eher auf den Berggipfeln zu finden sind, ist dies im Winter eher umgekehrt in den tiefsten Tälern der Fall.

Wie auch in Norwegen sind die Sommermonate in Schweden speziell, da es ab Juni nicht mehr dunkel wird. Im Gegensatz dazu stehen die dunklen Wintermonate, die jedoch das Naturphänomen Aurora Borealis - das Nordlicht - bereit halten und ein einzigartiges Schauspiel bieten.

Folgender Wetterdienst gibt Dir einen ganz guten Überblick über das aktuelle Wetter in Schweden und kann Dir dabei helfen, Dich auf Deine Reise nach Schweden entsprechend vorzubereiten:

Klima Sarek Nationalpark

Der Sarek Nationalpark ist bekannt als die "letzte Wildnis Europas" und liegt im schwedischen Teil Lapplands. Die alpine Hochgebirgslandschaft im Norden Schwedens ist mit einem Durchmesser von 50 km und einer Fläche von 1.970 Quadratkilometern der größte Nationalpark Schwedens und gehört zum UNESCO Weltnaturerbe "Laponia". Die Landschaft ist sehr abwechslungsreich von schroffem und vergletschertem Gebirge, weiten Hochebenen, tiefen bewaldeten Tälern sowie rauschenden Flüssen und großen Seen geprägt. Unterkünfte und markierte Wege sind im Sarek Nationalpark Fehlanzeige, was den Zugang sehr schwierig und herausfordernd macht. 

Das Wetter im Sarek Nationalpark gehört sicherlich zu dem wechselhaftesten in ganz Schweden und man muss auf alles eingestellt sein. Hier gibt es den meisten Niederschlag, der meist im Sommer fällt. Tagelanger Dauerregen kann ebenso vorkommen wie Schneefall im Sommer, aber auch wiederum heiße Tage mit bis zu 30 Grad. Der hohe Wasserstand der Flüsse und Bäche während der Schneeschmelze, was das Furten schwierig macht, sowie Schwärme lästiger Moskitos sind weitere unangenehme Erschwernisse während der Sommermonate.

Erst im Herbst wird das Wetter etwas beständiger und sonniger, die Tage aber auch deutlich kürzer und die Nächte frostig. Dafür gibt es dann keine Mücken mehr! Während der Polarnacht und damit des polaren Winters sind starke Stürme mit Schnee und Temperaturen bis -40°C im Sarek Nationalpark keine Seltenheit. Im März, wenn die Tage wieder länger, das Wetter stabiler und die Gewässer noch gefroren sind, beginnt die beste Jahreszeit für Wintertouren durch den Sarek.

Gesundheit

Die medizinische Versorgung ist in Schweden generell sehr gut. Das medizinische Netz wird in Nordschweden deutlich geringer!

Die zentrale Notrufnummer in Schweden lautet 112.

Impfungen

Für die Einreise nach Schweden gibt es keine Pflichtimpfungen!

Grundsätzlich empfehlen sich für weltweite Bergreisen eine Immunisierung gegen Polio, Diphtherie, Keuchhusten und Tetanus. Für weiterführende Informationen zur Reisemedizin empfehlen wir das Centrum für Reisemedizin (CRM).

Einreise & Zoll

Bei Grenzübertritten sind stichprobenartige Personen- und Fahrzeugkontrollen möglich. Ansonsten sind Einschränkungen bei der Einreise generell als gering einzustufen. Im Zuge der Corona-Pandemie und damit verbundener Maßnahmen zur Eindämmung des Covid-19-Virus kann es jedoch kurzfristig zu Änderungen mit verstärkten Kontrollen, Quarantänemaßnahmen oder gar Einreisesperren kommen.

Alkoholische Getränke über 3,5 % gibt es in Schweden nur in bestimmten, vom Staat genehmigten Geschäften zu horrenden Preisen zu kaufen. Gerade ein Glas Wein gehört zum guten Essen am Abend aber einfach dazu. Daher empfehlen wir Dir Wein entsprechend von zuhause mitzunehmen oder im Duty Free am Flughafen zu kaufen.

Da Schweden zur EU gehört, unterliegt die Warenein- und -ausfuhr den Bestimmungen der Europäischen Union.

Reisedokumente

Die Einreise ist für Staatsangehörige D | A | CH | I mit folgenden Dokumenten möglich. 

  • Personalausweis
  • Reisepass

(!) Reisedokumente müssen für die gesamte Dauer des Aufenthalts gültig sein!

Visum

Staatsangehörige D | A | CH | I können ohne Visum nach Schweden einreisen.

Informationen zu den aktuellen Einreisebestimmungen für eine Reise nach Schweden findest Du auch bei der Schwedischen Migrations Behörde (Migrationsverket).

Wir empfehlen Deutschen Staatsangehörigen bei Auslandsaufenthalten die Eintragung in die Krisenvorsorgeliste des Auswärtigen Amtes vorzunehmen.

 

Staatsangehörige mit anderen Nationalitäten

Detaillierte Informationen zu den jeweiligen Einreise- und Visabestimmungen stellen wir zur Verfügung, sobald uns Deine Nationalität bekannt ist.

Reise- und Sicherheitshinweise der Außenministerien

Tourenmöglichkeiten im Winter

In der letzten Wildnis Europas, dem Sarek Nationalpark, unterwegs zu sein, ist nicht nur im Sommer ein absolutes Highlight. Gerade der Winter macht die Abgeschiedenheit hier im Norden Schwedens noch deutlicher, wenn die Landschaft und Berge tief verschneit sind, die Polarnacht alles in ein besonderes Licht taucht und die Stille unbeschreiblich ist. Die Durchquerung des Sarek Nationalparks mit Ski oder Schneeschuhen sowie Pulkas ist ein ganz besonderes Abenteuer, das lange in Erinnerung bleiben wird. Eine Winterexpedition der Extraklasse, die ihre Teilnehmer sowohl physisch als auch psychisch fordert.

#deinabenteuerbeginnt Hier haben wir noch ein wenig Inspiration für dich.

#corona

Corona Sicherheit & Hygienekonzept

Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.