Acht leichte 4.000er im Aostatal und im Wallis
Einsteiger-Hochtouren-Woche mit Gran Paradiso und Monte Rosa


Gletscher Hochtour Zum Gran ParadisoGletschertour Mit Bergfuehrer Am WeissmiesDie Hoechste Huette Der Alpen Die Margherita Huette Im Monterosa MassivHochtourenfuehrung Mit Bergfuehrer 1Frueh Am Morgen Auf Hochtour Am Il NasoMonterosa Gletscher HochtourMonterosa Hochtour Zur Margerita HuetteEindrucksvole Kulisse Bei Der HochtourenwocheMonterosa HochtourPause Auf Hochtour Im WallisPausenplatz Unter Der Ludwigshoehe Und Dem Lyskamm Im Wallis Auf HochtourenMorgenstimmung Auf HochtourenHochtour Zumr Gran Paradiso Und Im WallisGletscher Tour Im Aosta Tal Zum Gran Paradiso Mit BergfuehrerHochtourenwoche Italien Und Wallis Mit Gran Paradiso Und Viertausendern Im Monterosa MassivHochtour Im Wallis Mit Bergfuehrer Im MonterosaMit Stirnlampen Am Gletscher Bei Der HochtourenwocheMonterosa Hochtouren Woche Mit BergfuehrerPerfekte Bedingungen Im Wallis Auf HochtourViertausender Sammeln Auf Der Spaghettirunde Im Wallis
Gletscher Hochtour Zum Gran Paradiso
Gletschertour Mit Bergfuehrer Am Weissmies
Die Hoechste Huette Der Alpen Die Margherita Huette Im Monterosa Massiv
Hochtourenfuehrung Mit Bergfuehrer 1
Frueh Am Morgen Auf Hochtour Am Il Naso
Monterosa Gletscher Hochtour
Monterosa Hochtour Zur Margerita Huette
Eindrucksvole Kulisse Bei Der Hochtourenwoche
Monterosa Hochtour
Pause Auf Hochtour Im Wallis
Pausenplatz Unter Der Ludwigshoehe Und Dem Lyskamm Im Wallis Auf Hochtouren
Morgenstimmung Auf Hochtouren
Hochtour Zumr Gran Paradiso Und Im Wallis
Gletscher Tour Im Aosta Tal Zum Gran Paradiso Mit Bergfuehrer
Hochtourenwoche Italien Und Wallis Mit Gran Paradiso Und Viertausendern Im Monterosa Massiv
Hochtour Im Wallis Mit Bergfuehrer Im Monterosa
Mit Stirnlampen Am Gletscher Bei Der Hochtourenwoche
Monterosa Hochtouren Woche Mit Bergfuehrer
Perfekte Bedingungen Im Wallis Auf Hochtour
Viertausender Sammeln Auf Der Spaghettirunde Im Wallis

Hochtouren auf der Südseite des Monte Rosa

Unser Wallisprogramm entführt Dich auf den Gran Paradiso im Aostatal sowie auf die leichter zu erreichenden Gipfel des Monte Rosa Massiv im Wallis. Technisch einfach, mit Übernachtungen auf der italienischen Seite des Wallis. Gemütliche Hütten mit italienischer Lebensart, gutes Essen, phantastische Sonnenaufgänge, ein unvergleichliches Bergpanorama vom Mont Blanc bis zur Bernina und natürlich die Besteigung von acht Viertausendern – eine echte Genusstour! Gekrönt wird die Tour mit einer Übernachtung auf der höchstgelegensten Hütte der Alpen, der Capanna Margherita auf 4.554 m.

 

Touren "Highlights"

  • Italienische Hütten
  • 8 x 4000er Gipfel:
  • Gran Paradiso (4.061 m) / Vincent-Pyramide (4.215 m) / Balmenhorn (4.167 m)
  • Schwarzhorn (4.322 m) / Ludwigshöhe (4.341 m) / Parrotspitze (4.432 m)
  • Signalkuppe (4.559 m) / Zumsteinspitze (4.563 m)

Anforderungen

Für diese Viertausender Hochtour im Aostatal und im Wallis solltest Du über eine gute Kondition für Gehzeiten bis 8 Stunden pro Tag und 1.350 Höhenmeter im Aufstieg verfügen. Du bist trittsicher, schwindelfrei und bist idealerweise bereits mit Steigeisen und Pickel unterwegs gewesen. Zur Vorbereitung empfehlen wir die Teilnahme an einem Hochtourenkurs und die Unternehmung von einfach Hochtouren in den Ostalpen.

 

Gute Alpine Erfahrung | Anspruchsvolle alpine Unternehmung

  • PD / oder Schweiz WS
  • Gute Kondition für Hochtouren mit 8 Stunden Gehzeit
  • Bis 1.330 Hm im Aufstieg / bis 1.600 Hm im Abstieg
  • Erhebliche Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
  • Idealerweise Erfahrung mit Steigeisen- und Pickeltechnik

Ausführliche Information zur Schwierigkeitsbewertung von Bergtouren

Reiseprogramm

1. Tag

Treffpunkt ist ziemlich am Ende des Valsavarenche-Tals am Parkplatz in Pravieux. Nach kurzer Programmbesprechung und Ausrüstungscheck beginnen wir unsere Hochtourenwoche mit dem Aufstieg zum Rifugio Chabod (2.750 m), unserem Domizil für die ersten beiden Nächte unserer Tour.

Gz 3 h / ↑ 900 Hm
 

2. Tag

Heute brechen wir bereits sehr früh auf, denn unser Ziel ist mit dem Gran Paradiso (4.061 m) bereits der erste Viertausender. Wir steigen über Geröllhänge und gelangen durch ein kleines Tal zum Gran Paradiso Gletscher. Nach der Gletscherquerung setzen wir unseren Weg über steile Kehren bergan fort, wo die Mühen mit den ersten Ausblicken auf das Mont Blanc Massiv belohnt werden. Am Ende der Kehren geht der Weg in mäßigerer Steigung auf einem Rücken weiter. Das letzte Stück zu den Gipfelfelsen führt uns über den Sattel der Schiena d’Asino und den Becco di Moncorvé. Nach ein paar Metern Kletterei erreichen wir schließlich den Gipfel mit der Madonnenstatue. Wir haben unseren ersten Viertausender unserer Hochtourenwoche geschafft! Der Abstieg geht auf dem selben Weg zurück zur Hütte, wo wir den Abend gemütlich ausklingen lassen.

Gz 8 h / ↑ 1.330 Hm, ↓ 1.330 Hm


3. Tag

Nach dem Frühstück steigen wir zurück ins Tal ab und fahren weiter ins Val de Gressoney. Weiter geht es mit der Seilbahn von Staffal zur Bergstation Punta Indren (3.275 m). Von dort steigen wir über den Gletscher zur Capanna Gnifetti (3.647 m) auf, die auf einem Felsrücken zwischen dem Lysgletscher und dem Garstelet-Gletscher erbaut wurde. In der Capanna Gnifetti verbringen wir die nächsten beiden Nächte.

Gz 4 h / ↑ 600 Hm, ↓ 900 Hm

 

4. Tag

Eine echte Königsetappe steht heute auf dem Programm, denn wir besteigen gleich vier Viertausender in der Monte Rosa Gruppe! In aller Frühe brechen wir auf und queren den Gletscher auf dem Weg zum Gipfel der Vincent-Pyramide (4.215 m). Nach einer kurzen Gipfelrast nehmen wir die Felsspitze des Balmenhorns (4.167 m) mit seiner lebensgroßen, bronzenen Christusstatue "Christo delle Vette" in Angriff. Mit dem Gipfel des Schwarzhorns (4.322 m), den wir über den steilen Eishang besteigen, und der Ludwigshöhe (4.341 m) erreichen wir zwei weitere Viertausender-Gipfel. Die Rast am Gipfelkreuz haben wir uns absolut verdient und wir genießen das phantastische Bergpanorama, bevor wir uns an den Abstieg zurück zur Capanna Gnifetti machen.

Gz 8 h / ↑ 1.200 Hm, ↓ 1.200 Hm

 

5. Tag

Wir verlassen die Capanna Gnifetti und beginnen unseren Aufstieg über das Lysjoch zu unserem nächsten Viertausender in der Monte Rosa: der Parrotspitze, die mit 4.432 m der Nebengipfel der Dufourspitze ist. Nach einer Gipfelrast gehen wir weiter und besteigen die Signalkuppe (4.559 m). Auf der Signalkuppe liegt die Capanna Margherita, die höchstgelegene Schutzhütte Europas, auf der wir die letzte Nacht unserer Hochtourenwoche verbringen.

Gz 7 h / ↑ 1.200 Hm

 

6. Tag

Heute steht bereits der letzte der acht Viertausender unserer Hochtourenwoche vor uns. Noch in der Dunkelheit beginnen wir unseren Aufstieg zur Zumsteinspitze (4.563 m), damit wir einen unvergleichlichen Sonnenaufgang direkt am Gipfel genießen können. Die Zumsteinspitze ist der fünfthöchste Viertausender der Alpen und wir haben uns am Gipfel eine ausgiebige Rast redlich verdient. Wir genießen die Abgeschiedenheit und Weite dieser einzigartigen Bergwelt ein letztes Mal, bevor wir uns an den langen Abstieg machen. Mit der Punta Indren Seilbahn geht es zurück ins Tal, wo unsere Tour am Nachmittag endet.

Gz 5 h / ↑ 200 Hm, ↓ 1.600 Hm

 

Leistungen & Zusatzkosten

Leistungen inklusive

  • 6 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • Gletscherausrüstung leihweise

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag 15 €

Leistungen exklusive

  • Übernachtung mit Halbpension / Hütten 4x ( ca. 60.- € ), 1x ( ca. 75.- € )
  • Transferkosten + Seilbahnen  ( ca. 35.- € )
  • Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Wichtige Hinweise & Tipps

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der oben angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 10 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage ist dieser bestrebt, Dir ein Alternativangebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Reiseveranstalter ist Alpine Welten GmbH & Co.KG Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Versicherungen

Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung, sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten  bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Im Verlauf der Buchung besteht entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.

Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.

Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z.B. Deutscher Alpenverein, Schweizer Alpenclub SAC, Österreichischer Alpenverein ) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

Weiterführende Informationen

Bitte beachte folgenden Link

Wichtige Hinweise zu Reisen mit besonderen Risiken

Beschreibung der Region

Unterkünfte während der Reise

Während der Hochtouren Woche im Aostatal und im Wallis sind wir auf folgenden Hütten untergebracht. Wir schlafen im Lager mit Halbpension. Die Hütten sind in einer außergewöhnlich schönen Lage und die Verpflegung ist sehr gut. Sie verfügen über Waschräume und zum Teil über Duschmöglichkeit.

 

Informationen zur Unterkunft

  • Übernachtung in folgenden Hütten mit Halbpension
  • Rifugio Chabod / Capanna Gnifetti / Capanna Margherita
  • Übernachtung im Lager
  • Außergewöhnliche Lage der Hütten
Die Hoechste Huette Der Alpen Die Margherita Huette Im Monterosa Massiv
p.P. ab 790,00 €
Tourdauer:
6 Tage
Teilnehmer:
min. 4, max. 4
Länder:
Italien, Schweiz
Alpine-Erfahrung:
Anforderungen:
Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
3.0
Tourtermine:
Dein Wunschtermin ist nicht dabei? Dann frag gleich bei uns nach einem individuellen Termin Wunschtermin beantragen
Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest Du hier in den Themenbereichen: