Gletscher Grundkurs im Ötztal mit Wildspitze
Basiskurs Eis am Taschachhaus


Abseilen Und Spaltenbergung Am Hochtourenkurs WildspitzeAbstieg Zum Taschachhaus Am HochtourenkursDer Prusik Knoten Ist Basis Fuer Die Lose Rolle Am Hochtouren KursDie Wildspitze Am HochtourenkursAusbildungs Stuetzpunkt Taschachhaus Im OetztalGletscherkurs Abschlusstour Zur WildspitzeGletscherkurs Fuer Einsteiger An Der WildspitzeHochtourenkurs Im Oetztal Mit BergfuehrerEisschraube Richtig Drehen Am HochtourenkursGletschertour Zur WildspitzeHochtouren Kurs Fuer EinsteigerGletschertour Im OetztalHochtourenkurse Mit BergfuehrerHochtouren Fuehrung Zur WildspitzeHochtourenkurse Am Taschach GletscherKnotenkunde Am HochtourenkursKurs Fuer HochtourenOrientierungsuebung Am HochtourenkursSteigeisentechnik Lernen Auf Dem Hochtourenkurs 1Hochtourenkurs Und Gletscherkurs Auf Dem Taschachhaus Im OetztalSpaltenbergung Lernen Am GletscherkursAusbildung Am Gletscherkurs Fuer EinsteigerZustieg Zum Gletscher Am Hochtourenkurs WildspitzeKurz Vor Dem Gletscher Am HochtourenkursSpaltenbergung Training Am Hochtourenkurs Fuer EinsteigerSteigeisenkurs In Oesterreich Fuer Einsteiger
Abseilen Und Spaltenbergung Am Hochtourenkurs Wildspitze
Abstieg Zum Taschachhaus Am Hochtourenkurs
Der Prusik Knoten Ist Basis Fuer Die Lose Rolle Am Hochtouren Kurs
Die Wildspitze Am Hochtourenkurs
Ausbildungs Stuetzpunkt Taschachhaus Im Oetztal
Gletscherkurs Abschlusstour Zur Wildspitze
Gletscherkurs Fuer Einsteiger An Der Wildspitze
Hochtourenkurs Im Oetztal Mit Bergfuehrer
Eisschraube Richtig Drehen Am Hochtourenkurs
Gletschertour Zur Wildspitze
Hochtouren Kurs Fuer Einsteiger
Gletschertour Im Oetztal
Hochtourenkurse Mit Bergfuehrer
Hochtouren Fuehrung Zur Wildspitze
Hochtourenkurse Am Taschach Gletscher
Knotenkunde Am Hochtourenkurs
Kurs Fuer Hochtouren
Orientierungsuebung Am Hochtourenkurs
Steigeisentechnik Lernen Auf Dem Hochtourenkurs 1
Hochtourenkurs Und Gletscherkurs Auf Dem Taschachhaus Im Oetztal
Spaltenbergung Lernen Am Gletscherkurs
Ausbildung Am Gletscherkurs Fuer Einsteiger
Zustieg Zum Gletscher Am Hochtourenkurs Wildspitze
Kurz Vor Dem Gletscher Am Hochtourenkurs
Spaltenbergung Training Am Hochtourenkurs Fuer Einsteiger
Steigeisenkurs In Oesterreich Fuer Einsteiger

Grundkurs Eis an der Wildspitze

Die Bergführer unterstützen Dich beim Erlernen der elementaren Grundfertigkeiten, die Du für künftige Hochtouren-Ziele benötigst. Spaltenbergung, Tourenplanung und vieles mehr bereiten Dich optimal für selbständige Touren am Gletscher vor. In kleinen Gruppen bieten wir Dir auf dem Ausbildungsstützpunkt Taschachhaus einen absolut hochwertigen Kurs, der keine Fragen offen lässt. Die mögliche Besteigung der Wildspitze und genügend Ausbildungszeit sind die großen PLUS Punkte des Basis Kurs Eis im Ötztal.

Ausbildung in Kleingruppe mit nur 6 Personen!

 

Touren "Highlights"

  • DAV Ausbildungsstützpunkt Taschachhaus
  • Ideales Ausbildungsgelände
  • Sehr Hoher Praxisanteil
  • Hochwertiges Ausbildungsmaterial
  • Leihmaterial inklusive!

Anforderungen

Für den Gletscher Basiskurs auf dem Taschachhaus solltest Du über Schwindelfreiheit und Trittsicherheit verfügen. Kenntnisse in der Knotentechnik sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Die Ausbildungstour erfordert Kondition für Gehzeiten bis 5 h und ca. 1.000 Höhenmeter im Aufstieg. Die Tour zur Wildspitze ist konditionell anspruchsvoller und erfordert sehr gute Kondition für 8 - 9 Stunden und 1.350 Höhenmeter im Auf- und Abstieg. Die Besteigung der Wildspitze liegt nach der Hochtourenbewertung im Schwierigkeitsbereich WS und PD (wenig schwierig). Die technischen Fertigkeiten dafür erlangst Du während des Kurses, die Kondition musst Du jedoch mitbringen.

Für den Kurs sind feste Bergschuhe zwingend notwendig! Wir empfehlen bedingt steigeisenfeste Schuhe ab Kategorie C zur Verwendung von halbautomatischen Steigeisen mit Kipphebel-Aufnahme an der Ferse.

Fragen zur Ausrüstung | Der Bergführer antwortet

Mäßige Alpine Erfahrung | Anspruchsvolle alpine Unternehmung

  • Erhebliche Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
  • Kenntnisse in Knotentechnik von Vorteil
  • Bergschuh Kategorie C
1.000 bzw. 1.350 Hm5 bzw. 8 - 9 hHochtourenkurs | Wildspitze WS / PD

 

Ausführliche Information zur Schwierigkeitsbewertung von Bergtouren

Reiseprogramm

1. Tag:
Aufstieg zum Taschachhaus und erste Ausbildungsinhalte

Treffpunkt zum Grundkurs Eis ist am Vormittag am Parkplatz des Hotel Gundolf in Tieflehn im Pitztal. Nach der Begrüßung durch den Bergführer wird das Material für den Gepäcktransport sortiert und der gemeinsame Aufstieg beginnt. In knapp 3 Stunden wird der Ausbildungsstützpunkt, das Taschachhaus, erreicht. Auf dem Weg finden bereits Ausbildungsinhalte wie Gletscherkunde, Gipfeleinweisung usw. statt. Nach dem Bezug der Lager und der Einweisung im Taschachhaus beginnt die Basisausbildung mit Anseilen auf dem Gletscher, Knotenkunde und Materialkunde.

700 Hm2,5 hTaschachhausHalbpension

2. Tag:
Voller Ausbildungstag am Taschachferner

Erste Eis-Ausbildung im Gletscherbereich des Taschachferner. Schwerpunkt am ersten Tag ist die Spaltenbergung und das Bewegen mit Steigeisen und Pickel auf dem Gletscher. Es werden zwei Möglichkeiten zur Spaltenbergung vorgestellt und geübt. Die Spaltenbergung mittels Loser Rolle und der Mannschaftszug sind geeignete Bergemethoden für den Einstieg. Weitere Themen sind Technik und Taktik beim Begehen von Spaltenbrüchen, Steigeisen und Pickel Techniken im Eis, Abbremsen von Stürzen im Firn.

Abends Erste Hilfe, Alpine Gefahren und Tourenplanung.

400 Hmvoller AusbildungstagTaschachhausHalbpension

3. Tag:
Vertiefung der Ausbildungsinhalte am Gletscher

Üben, Üben, Üben im Gletscherkurs. Vertiefung der Ausbildungsinhalte auf dem Gletscher und im Gletscherbruch. Halten eines Spaltensturzes, Selbstrettung aus einer Gletscherspalte und weiterführende Techniken mit Frontalzacken stehen auf dem Programm des Grundkurs Eis. Der Bergführer gibt jederzeit hilfreiche Tipps und Tricks, um Dich Deinem Ziel einer Hochtour näher zu bringen.

Abends Tourenplanung für die Ausbildungstour und Unterricht Orientierung.

400 Hmvoller AusbildungstagTaschachhausHalbpension

4. Tag:
Ausbildungstour auf einen 3.000er

Selbst geplante Ausbildungstour auf einen der umliegenden 3.000er. Die Sexegertenspitze (3.348 m) bietet sich hier als erste Hochtour hervorragend an. Auf dem Weg ist ein Gletscherbruch zu überwinden und die Aussicht zur Wildspitze und zum Ortler belohnen für den mühsamen Aufstieg. Auf dem Weg kann noch eine Spaltenbergung aus einer tiefen Gletscherspalte eingebaut werden. Zurück an der Hütte werden die Tour analysiert sowie die Probleme erörtert und erneut behandelt.

1.000 Hm6 hTaschachhausHalbpension

5. Tag:
Hochtour auf die Wildspitze (3.772 m)

Hochtour auf den zweithöchsten Berg Österreichs. Nach dem Großglockner kommt die 3.772 Meter hohe Wildspitze, die wir in einem langen Aufstieg über den Taschachferner erreichen. Heute steht das Umsetzen im Vordergrund. Die Hochtour ist eine anspruchsvolle und lange Tour, die jeden Teilnehmer fordern wird.

1.350 Hm8 - 9 hTaschachhausHalbpension

6. Tag:
Intensivierung der Ausbildungsinhalte

Intensive Spaltenausbildung am Gletscher mit der Erhöhung der Schwierigkeit und Intensivierung der Ausbildungsinhalte. Heute werden sämtliche offenen Fragen beantwortet und Probleme gelöst. Ebenso ist heute ein Reservetag für die Wildspitze geplant. Am frühen Nachmittag endet der Basiskurs Eis am Taschachhaus und der Abstieg ins Tal beginnt. Das Gepäck wird wieder bequem ins Tal befördert.

400 Hm1.100 Hm5 hFrühstück

Leistungen & Zusatzkosten

Leistungen inklusive

  • 6 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • 5 x Ü/HP | Hütte - MBZ oder Lager
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Gletscherausrüstung leihweise
  • Gepäcktransport zur Hütte und zurück
  • Tägliche Tourenverpflegung

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag 15 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise
  • individuelle Trinkgelder
  • Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Häufige Fragen & Antworten zu dieser Tour

Sind meine Schuhe geeignet für eine Hochtour / Gletschertour?

 

geeignete-schuhe-fuer-einen-hochtourenkurs.jpg

Bergschuhe ab Kategorie C sind für Gletscher Hochtouren geeignet!

 

Du benötigst auf jeden Fall Bergschuhe die an der Ferse eine Aufnahme für Steigeisen mit Kipphebel haben. Weichere Schuhe ohne diesen Fersenrand sind nicht geeignet um die Steigeisen sicher am Bergschuh zu befestigen. Im Bild unten erkennst Du mit Pfeilen markiert den deutlich ausgeprägten und nötigen Fersenrand! In der Alpine Welten Akademie für Hochtouren klären wir auch diese Frage.

 

Hier haben wir ein paar negativ Beispiele aufgeführt.

ungeeignete-schuhe-fuer-hochtouren.jpg

 

 

WICHTIG - die Kipphebel Aufnahme!

 

geeignete-bergschuhe-fuer-einfache-hochtouren-mit-steigeisen.jpg

 

 

 

Logo Alpine Welten Akademie

 

 

Muss ich angeben, dass ich Leihausrüstung benötige?

Nein! Der Bergführer hat die inkludierte Leihausrüstung für Dich automatisch mit dabei. Prüfe dazu die detaillierte Packliste in Deinem Kundenlogin (nach erfolgter Bestätigung).

Wie bereite ich mich auf die Hochtour vor?

Vorbereitung und persönliche Lektüre:

  • Zur Vorbereitung in der Theorie empfehlen wir den ALPIN Lehrplan Band 3 Hochtouren Eisklettern (ISBN 978-3405148232).
  • Aus Copyrightgründen können wir derzeit leider kein Ausbildungs-Script bereitstellen.

Einstimmung auf den Kurs:

Hier findest Du zwei Videos zur Einstimmung auf den Kurs:

Wichtige Hinweise

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der oben angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage ist dieser bestrebt, Dir ein Alternativangebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

Reiseveranstalter

Reiseveranstalter ist Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co.KG Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

Versicherungen

Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Im Verlauf der Buchung besteht entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.

Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.

Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein, Österreichischer Alpenverein) bietet bereits einen umfangreichen Versicherungsschutz und wird von uns empfohlen.

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Information | Weiterführende Links

Bitte beachte folgenden Link

Wichtige Hinweise zu Reisen mit besonderen Risiken

 

Beschreibung der Region

Der Naturpark Ötztal

Die Ruhegebiete Ötztaler Alpen und Stubaier Alpen beeindrucken durch hochalpine Landschaft und in höheren Lagen mit ausgedehnten Gletscherflächen. Das ganze Gebiet umfasst viele Gipfel die über 3.000 Meter hinausragen. Höchster Gipfel im Ötztal ist die Wildspitze mit 3.772 m Höhe.
Die Ziele des NATURPARKS ÖTZTAL umfassen 5 Bereiche: Erhalt der Natur & Landschaft, Förderung der Erholung, der Bildung, der Forschung und der Regionalentwicklung.

ÖTZI - Der Mann aus dem Eis

Am 19. September 1991 wurde beim Abstieg von der Fineilspitze der sensationelle 5.300 Jahre alte „Mann aus dem Eis" völlig unversehrt gefunden. Er war mit Schlappen unterwegs und es wurden zahlreiche Ausrüstungsgegenstände wie Bogen, Pfeile, Beil, Fußbekleidung, Mantel, Tragekorb und Messer gefunden. Dieser sensationelle Fund zeigte, dass Jäger, Hirten und Händler schon immer über die schneebedeckten und vergletscherten Jöcher des Alpenhauptkammes gezogen sind. Der „ÖTZI" kann im Archäologiemuseum in Bozen angeschaut werden.

Hier kommst Du zur Website des Naturpark Ötztal

Unterkünfte während der Reise

Der Ausbildungsstützpunkt Taschachhaus liegt im Pitztal und ist gut über die Autobahn A12 zu erreichen. Die Hütte ist sehr komfortabel und bietet uns einen idealen Stützpunkt für alle Gletscherkurse. Die Seminarräume und eine Kletterhalle stehen uns täglich zur Verfügung. Die Bewirtung ist wahnsinnig freundlich und die Verpflegung hervorragend. Die Hütte verfügt über Duschen und einen Trockenraum.

Informationen zur Unterkunft

  • Unterkunft im Lager des Taschachhaus
  • Halbpension auf der Hütte
  • Täglich Tourenbrot und Tourentee für die Ausbildung
  • Großer Seminarraum und Kletterhalle
  • Dusche und Trockenraum vorhanden
  • Gemütliche Hütte mit perfekter Verpflegung und freundlichen Wirtsleuten

 

Hier kommst Du zur Website des Taschachhaus

Ausbildungs Stuetzpunkt Taschachhaus Im Oetztal

Ausbildungsthemen im Kurs

Beim Basiskurs Eis auf dem Taschachhaus vermitteln wir Dir alles Notwendige, um in Zukunft selbständig auf leichte Gletschertouren im Schwierigkeitsbereich L/WS sowie PD und teilweise A zu starten. Ebenso empfehlen wir diesen Kurs als gute Basis für eine Teilnahme an unseren Hochtourenführungen in den West- und Ostalpen. Ein Schwerpunkt ist dabei, Dich in der Anwendung der Spaltenbergung und Gefahren auf dem Gletscher zu schulen.

Die Themen werden auch abends in lockeren Unterrichtseinheiten vermittelt.

  • Steigeisentechnik
  • Gehen mit Seil am Gletscher
  • Fixpunkte in Eis und Firn
  • Halten von Stürzen in Eis und Firn
  • Spaltenbergung mittels Loser Rolle und Mannschaftszug
  • Technik und Taktik am Gletscher
  • Erste Hilfe
  • Ausrüstungs- & Materialkunde
  • Tourenplanung
  • Orientierung
  • Knotenausbildung
  • Bergbezogene Wetterkunde

Hinweise zur Organisation

Der PETZL - Hochtourenkurs auf dem Taschachhaus

 

Alpine Welten und das Taschachhaus sind Partner von Petzl. Du hast hier die Möglichkeit  Ausrüstung für den Bereich von Gletschertouren und Hochtouren zu testen. Die Bergführer stehen Dir auch in der Empfehlung für das Thema Ausrüstung beratend zur Seite!

 

Ein paar Lieblingsstücke der Bergführer stellen wir hier vor:

 

Petzl  Eispickel für Hochtouren Evo

Pickel | Summit Evo

Der Pickel ist ein sehr wichtiges Ausrüstungsstück für alle Bergsteiger, die in Schnee und Eis unterwegs sind. Ein Pickel begleitet Dich oft ein Bergsteiger-Leben lang und darum solltest Du gerade hier keine Kompromisse eingehen. Der Summit ist ein Klassiker und lässt Dich auf keiner Tour im Stich, egal ob es eine Einsteiger Hochtour oder eine anspruchsvolle Tour, wie z. B. auf das Matterhorn, ist!

 

Es muss nicht immer leicht sein, aber schaden tut es auch nicht!

 

Petzl Altitude Gurt

Gurt | Altitude

Der spezielle Hochtourengurt ist nicht nur leicht, sondern auch extrem klein packbar. Du musst zum An- und Ausziehen die Steigeisen nicht ausziehen, und beim Gehen wirst Du ihn nicht spüren. Klar kannst Du für Gletschertouren auch einen normalen Klettergurt nutzen, aber die Konstrukteure haben sich bei PETZL mächtig ins Zeug gelegt! Sagenhafte 150 Gramm!

 

Petzl Helm Sirocco

 

Helm | Sirocco

Sehr oft bleibt der Helm auf Hochtour zuhause, obwohl er ein Mehr an Sicherheit bietet bei vielen Touren. Auf- und Abwägen wegen des Gewichtes fällt hier flach! Der Helm wiegt gerade einmal 165 Gramm und sitzt perfekt! Egal ob auf Hochtour, beim Klettern oder am Klettersteig, der Sirocco bleibt nicht mehr zuhause!

 

 

Petzl Vasak Steigeisen

 

Steigeisen | Vasak

Die Verbindung zum Eis und Schnee! Flexible Bindungsarten und die Zuverlässigkeit sind ein Thema für die Steigeisen. Seit vielen Jahren hat mich als Bergführer das Vasak noch nie im Stich gelassen. Keine brechenden Stege oder Kunststoffteile wie bei vielen anderen Herstellern, Langlebigkeit ist angesagt! Zudem ist das noch nachhaltig.

 

Petzl Gletscherausrüstung

Hardware und Schlingen

Ein Schraubkarabiner funktioniert auch nach Jahren noch tadellos und bis auf ein paar Tropfen Öl braucht es keiner Wartung. Das gesamte Sortiment ist absolute Spitze was die Langlebigkeit anbelangt. Die Karabiner finden die Balance zwischen Leichtigkeit und wenig Verschleiß. Die Eisschrauben haben den richten Biss, und der absolute Bergführer-Liebling ist die Micro Traxion. Mit gut 75 Gramm werden die meisten Rettungstechniken für die Spaltenbergung oder zum Klettern machbar und schnell darstellbar. Das Teil sollte in keinem Hochtourenruchsack fehlen!

 

 

Wir vertrauen auf Petzl

 

Petzl Logo
ab 850,00 €
Tourdauer:
6 Tage
Teilnehmer:
min. 4, max. 6
Land:
Österreich
Alpine-Erfahrung:
Anforderungen:
Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.2
Tourtermine:
22.06. - 27.06.2020
890,00 €
Bergführer: Simon Kraus
29.06. - 04.07.2020
890,00 €
Bergführer: Georg Gruber
06.07. - 11.07.2020
890,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
13.07. - 18.07.2020
890,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
20.07. - 25.07.2020
890,00 €
Bergführer: Philipp Neumann
20.07. - 25.07.2020
890,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
27.07. - 01.08.2020
890,00 €
Bergführer: Philipp Neumann
03.08. - 08.08.2020
879,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
10.08. - 15.08.2020
890,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
17.08. - 22.08.2020
890,00 €
Bergführer: Birgit Kosak
24.08. - 29.08.2020
890,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
31.08. - 05.09.2020
890,00 €
Bergführer: Tobias Karpinski
07.09. - 12.09.2020
850,00 €
Bergführer: Jan Schneider
07.09. - 12.09.2020
890,00 €
Bergführer: Alpine Welten Profi
14.09. - 19.09.2020
850,00 €
Bergführer: Marcel Roßbach
21.09. - 26.09.2020
850,00 €
Bergführer: Sebastian Fuchs
21.09. - 26.09.2020
850,00 €
Bergführer: Marcel Roßbach
Dein Wunschtermin ist nicht dabei? Dann frag gleich bei uns nach einem individuellen Termin Wunschtermin beantragen
Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest Du hier in den Themenbereichen: