Tour buchen
exkl. ab 2.740,00 €
inkl. ab 3.090,00 €

Fünftausender Gipfel Trekking im Pamir Gebirge mit Besuch im Pik Lenin ABC Camp
Durchs wilde Kirgistan mit Besteigung von zwei 5.000-er Gipfeln

Neu
Alle 23 Fotos ansehen

Anspruchsvolles Trekking in Kirgistan | ins Transalaigebirge im nördlichen Pamir 

Diese Trekkingreise nach Kirgistan kombiniert die unglaublich spannende Kultur und uralte Geschichte Kirgistans mit einer absolut faszinierenden und beeindruckenden Bergregion, die zum Dach der Welt gezählt wird. Dabei schnuppern wir ordentlich Höhenluft: Wir steigen bis zum Basislager des bekannten Pik Lenin (7.134 m) im nördlichen Pamir Gebirge auf und nehmen auch noch gleich zwei Gipfelbesteigungen auf über 5.000 m Höhe mit. Mit seiner atemberaubenden Natur begeistert der Südosten Kirgistans jeden Naturliebhaber und Bergwanderer. Das vergletscherte Hochgebirge mit seinen Gipfeln, die über 7.000 m in den Himmel ragen, sowie dichten Wäldern, wildromantischen Tälern mit blumenreichen Wiesen, klaren Bergseen und Bergflüssen bietet sich ein abwechslungsreiches Panorama, wie man es sich nur vorstellen kann.

Während des Trekkings unterstützt uns eine Begleitmannschaft beim Transport unseres Gepäcks und der Camping-Ausrüstung. Wir errichten unsere Camps an den schönsten Plätzen des nördlichen Pamirs und werden von unserer Begleitmannschaft hervorragend versorgt.

Neben der natürlichen Schönheit Kirgistans kommt auf dieser Trekkingreise auch die kirgisische Kultur und Geschichte nicht zu kurz. Das bunte Treiben auf den Basaren in Osch gehört ebenso dazu wie Bischkek, die Hauptstadt des Landes. Dabei lernen wir die grenzenlose Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Kirgisen kennen.

14 Tage
min. 5, max. 8

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • NUR 8 Personen pro Gruppe! nicht 10 - 12 Personen
  • Besteigung von zwei 5.000-er Gipfeln im nördlichen Pamir
  • Umwerfendes Panorama auf das Pamir Gebirge mit Pik Lenin (7.134 m)
  • Übernachtung im Basislager des Pik Lenin
  • Besichtigung von Bischkek, der Hauptstadt Kirgistans
  • Basarbesuch und UNESCO Weltkulturerbe Suleiman-Too in der Stadt Osch
  • Deutscher Bergführer oder Bergwanderführer während der gesamten Reise
  • Einheimische Begleitmannschaft und Unterstützung durch Tragtiere
  • Umfassende Einblicke in das Land, das Leben und die Kultur Kirgistans
  • Inkl. Flug ab/bis München oder Frankfurt
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

1. Tag:
Anreise nach Kirgistan

Von München oder Frankfurt fliegen wir nach Bischkek, die Hauptstadt Kirgistans. In der Regel müssen wir in Istanbul umsteigen, wo dann spätestens alle Teilnehmer zusammen kommen und im selben Flieger sitzen.

2. Tag: 
Auf den Spuren der Seidenstraße

Am frühen Morgen landen wir in Bishkek, wo bereits unsere kirgisischen Führer zu uns stoßen. Mit einem kurzen Inlandsflug geht es direkt weiter nach Osch, der zweitgrößten Stadt Kirgisistans. Auch wenn ihre Geschichte auf den ersten Blick nicht sichtbar ist, war Osch schon vor über 3.000 Jahren wichtiges Handelszentrum direkt an der Seidenstraße. Nach unserer Ankunft bleibt noch genügend Zeit, um die Stadt zu erkunden. Vor allem der große Basar ist einen Besuch wert sowie der Suleiman-Too, der heilige Berg mit 1.110 m Höhe, der die Stadt dominiert und seit 2009 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Am Abend genießen wir zum ersten mal die vielfältige Speisekarte der Kirgisen. Übernachtung in einer Pension in Osch.

Landestypische Lodge | Pension | GästehausVollpension

3. Tag:
Das Pik Lenin Base Camp Trekking beginnt

Heute brechen wir bereits zu unserem Trekking in die Region des Pik Lenin auf. Dafür verlassen wir Osch per Fahrzeug in Richtung Süden. Nach 120 km erreichen wir das Kichik Alai Tal. Unterwegs lassen wir es uns nicht nehmen, ein Bad im Papan Reservoir zu nehmen, bevor wir starten. Gemeinsam mit unserer Begleitmannschaft, die aus einem einheimischen Bergführer, einem Koch und Trägern besteht, wandern wir ein kurzes Stück bis zum Kindyk Tal, wo wir unser erstes Camp aufschlagen. Zu Beginn unseres Trekkings sind die Etappen absichtlich kürzer gewählt, um dem Körper die Möglichkeit der Anpassung zu geben und die Akklimatisation sicherzustellen.

Zelt | CampVollpension

4. Tag:
Zu Gast bei Nomaden

Nach dem stärkenden Frühstück packen wir zusammen und ziehen weiter. Wir wandern weiter ins Kindyk Valley hinein und folgen dem Weg bergan. Hier im Tal leben während der Sommerzeit Nomaden, die unzählige Yaks, Kühe, Schafe und Ziegen auf den saftigen Wiesen des Tals weiden lassen. In ihrem Camp sind wir zu Gast und lernen die Lebensweise der Hirten ebenso kennen wie ihre herzliche Gastfreundschaft bei einem gemeinsamen Tee. Unsere Begleitmannschaft ist inzwischen schon weitergegangen und erwartet uns bereits mit aufgebauten Zelten an unserem heutigen Lagerplatz.

 700 Hm 3,5 hZelt | CampVollpension

5. Tag:
Durch Wacholderwälder in alpine Höhen

Wir setzen unser Trekking in Richtung Kindyk Pass fort. Wacholderwälder gehen in alpine Wiesen über und die Landschaft wird karger, je höher wir steigen. In Kirgistan liegt die Baumgrenze auf etwa 3.300 m Höhe und so sind wir bereits relativ hoch, wenn wir auf die weiten Flächen oberhalb der Wälder gelangen. Knapp unter 4.000 m Höhe eröffnet sich uns eine farbenfrohe Landschaft und auch der Kindyk Pass (4.480 m), unser morgiges Ziel, ist bereits zu sehen. An diesem Nachmittag werden wir uns auf den langen morgigen Tag vorbereiten und die Zeit nutzen, um noch ein wenig zu entspannen und Kräfte zu sammeln.

 450 Hm 3 hZelt | CampVollpension

6. Tag:
Überschreitung des Kindyk Passes (4.480 m)

Die Spannung steigt, denn heute schnuppern wir erste richtige Höhenluft! Früh ist die Ausrüstung verstaut und es geht weiter auf unserem Trekking in Richtung Pik Lenin. Auf 4.480 m Höhe erreichen wir den Kindyk Pass, auf dem sich uns eine spektakuläre Kulisse mit Blick auf die Zaalai Kette mit zahlreichen schnee- und eisbedeckten Gipfeln mit dem dominierenden Pik Lenin (7.134 m) eröffnet. Wir genießen das einzigartige Panorama, bevor wir auf der anderen Seite des Passes über Geröll ins Kashka Suu Tal absteigen. Wir folgen dem Kok Jar flussaufwärts und schlagen unser Camp für die Nacht auf.

 440 Hm 980 Hm 4,5 hZelt | CampVollpension

7. Tag:
Kok Jar Valley – Base Camp Skobelev Peak

Immer weiter folgen wir dem Kok Jar flussaufwärts und gewinnen immer mehr an Höhe in dem gleichnamigen Tals mit seiner abwechslungsreichen Landschaft. In den höheren Ebenen schlagen wir unser Base Camp für die nächsten beiden Tage auf einer Gletscher-Moräne auf. Ziel des nächsten Tages ist der Gipfelanstieg zum Skobelev Peak (5.051 m). Der Gipfel ist technisch anspruchsvoller als der Trek und im Gipfelbereich sind häufig Steigeisen nötig, um auf hartem Schnee und Eis sicher gehen zu können. Wichtig ist heute das Ausruhen für den nächsten und bisher längsten Tag.

 500 Hm 3 hZelt | CampVollpension

8. Tag:
Gipfelbesteigung des Skobelev Peak (5.051 m)

Heute steht ein echtes Highligt auf dem Programm: Die Besteigung des 5.051 m hohen und schneebedeckten Skobelev Peak. Wir sind bereits gut akklimatisiert und so sollte bei guten Bedingungen einer Besteigung nichts im Wege stehen. Eventuell benötigen wir leichte Steigeisen, um den letzten Anstieg im Schnee zu bewältigen, das hängt aber ganz von den Schneeverhältnissen ab. Auf dem Gipfel angekommen, erwartet uns eine unglaublich beeindruckende Aussicht. Vor uns aufgereiht sehen wir die hohen 7.000-er des Pamir Gebirges mit Pik Lenin, Pik Communismus und Pik Korjenevskoy. Nach unserer Rückkehr im Base Camp wird der Gipfelerfolg gebührend gefeiert!

 1.050 Hm 7,5 hZelt | CampVollpension

9. Tag:
Zum Pik Lenin Base Camp

Ein langer Trekkingtag steht uns heute bevor. Wir machen uns an den Abstieg entlang des Kashka Suu Flusses, bei dem wir die Vielfalt der Vegetation und Vogelwelt bestaunen können. Im Tal angelangt, treffen wir auf unsere Fahrzeuge und verkürzen somit den Weg ins Basislager des Pik Lenin auf der „Onion Glade“, der Zwiebelwiese. Im Lager gibt es eine Sauna und Duschmöglichkeit am Abend - was für ein Luxus nach den letzten Tagen! Ein langer Tag klingt gemütlich im Bergsteiger-Basislager aus.

 700 Hm 1.100 Hm 6,5 hZelt | CampVollpension

10. Tag:
Vom Pik Lenin BC zum ABC

Wir trekken durch die Onion Glade zum Puteshestvennikov Pass auf 4.100 m Höhe. Nach einer kurzen Pause folgen wir dem Weg über Geröllhänge entlang Pik Lenin Gletschers bis zum ABC (Advanced Base Camp) – das vorgeschobene Basislager des Pik Lenin. Am Nachmittag haben wir genügend Zeit, um zu relaxen, den Gletscher zu erkunden und uns auf die nächste 5.000-er Besteigung am morgigen Tag vorzubereiten. 

 800 Hm 5 hZelt | CampVollpension

11. Tag:
Gipfeltag Panoramic Peak (5.100 m)

Unsere zweite 5.000-er Gipfelbesteigung steht an. Früh am Morgen startet der Gipfelanstieg zum Panoramic Peak auf 5.100 m Höhe, von dem sich uns ein gewaltiger Ausblick in die Nordwand des Pik Lenin eröffnet. Die Höhe von über 5.000 m lässt uns erahnen, was die Bergsteiger am Pik Lenin noch vor sich haben, um die weiteren 2.000 Höhenmeter bis zum Gipfel zu überwinden. Wir genießen das vor uns liegende Gipfelpanorama des Pamir Gebirges, bevor wir uns an den Abstieg machen. Noch heute steigen wir bis ins Basislager ab und genießen die Annehmlichkeiten, die uns hier erwarten. Den Abend lassen wir gemütlich ausklingen und die Erlebnisse der letzten Tage noch einmal Revue passieren.

 700 Hm 1.500 Hm 7,5 hZelt | CampVollpension

12. Tag:
Bishkek, die Hauptstadt Kirgistans

Heute nehmen wir Abschied vom Pamir Gebirge und fahren rund 300 km zurück nach Osch. Dort verabschieden wir uns auch von unseren Trägern und fliegen direkt weiter nach Bischkek, die Hauptstadt Kirgistans. Im Hotel angekommen, genießen wir erst einmal wieder den Komfort eines richtigen Bettes und die warme Dusche tut ihr übriges. Am Abend essen wir in einem Restaurant in der Stadt.

Landestypisches HotelVollpension

13. Tag:
Das bunte Stadtleben Bishkeks

Heute nehmen wir uns noch die Zeit, um das quirrlige Bischkek zu erkunden. Während einer Stadtführung bekommen wir noch einmal einen intensiven Eindruck zur Kultur und Geschichte der Kirgisen. Ansonsten steht uns der Tag in der bunten Stadt zur freien Verfügung und wir können noch einmal in das kirgisische Stadtleben eintauchen, um die letzten Souvenirs zu besorgen. Am Abend genießen wir zum Abschluss noch einmal ein köstliches Abendessen und feiern den Abschluss unseres Trekkings durch die eindrucksvolle Bergwelt Kirgistans. 

Landestypisches HotelVollpension

14. Tag:
Heimreise

Auch die schönste Reise geht einmal zu Ende. Früh morgens verlassen wir Kirgistan und fliegen von Bischkek zurück in Richtung Heimat, gewöhnlich wieder über Istanbul.

Frühstück

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
3.1

Mittelschwere & schwere Bergwege ROT & SCHWARZ. Bitte orientiere Dich an dieser Kategorisierung wie wir sie aus den Alpen kennen, um Dein persönliches Können zu beurteilen. Das Trekking in Kirgistan führt auf zum Teil schmalen Pfaden in eine Höhe von bis zu 5.100 Meter. Die einzelnen Etappen erfordern Trittsicherheit und eine sehr gute Kondition für Gehzeiten bis 8 Stunden. Meist liegt die reine Gehzeit darunter. Hauptschwierigkeit des Trekkings ist die mehrtägige Höhenlage der Marschroute deutlich oberhalb von 4.000 m. Langsames Gehen und eine umsichtige Leitung der Gruppe sind hier das A und O für einen Erfolg der Reise. Du bist teamfähig, offen gegenüber fremden Religionen und Kulturen und bereit, auf den üblichen westeuropäischen Komfort zu verzichten. Hilfsbereitschaft und Toleranz innerhalb der Gruppe sind für Dich selbstverständlich.

Mäßige Alpine Erfahrung | Anspruchsvolle alpine Unternehmung

  • Erhebliche Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Hilfsbereitschaft und Toleranz innerhalb der Gruppe
  • Trittsicherheit
1.100 Hm 8 hROT - SCHWARZ

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • Hin- und Rückflug ab/bis München oder Frankfurt
  • Fluggepäck 40 kg + Handgepäck 8 kg
  • 14 Tage Führung und Organisation durch einen deutschsprachigen Bergwanderführer/Bergführer
  • Sämtliche Transfers vor Ort gem. Programm
  • 3 x Übernachtung Hotel (landestypisch)
  • 9 x Übernachtung inkl. Vollpension | Zelt - Zwei-Personen
  • Vollpension während der gesamten Reise
  • Einheimischer Koch und Begleitmannschaft
  • Gepäcktransport mit Trägern / Tragtieren
  • Trekkingzelt
  • Schlafmatte
  • Trekkingschlafsack
  • Sämtliche Nationalpark Gebühren
  • Thuraya Satellitentelefon (exkl. Gesprächsgebühren)
  • Umfangreiche Medizinische Notfallausrüstung
  • Apotheke in den Hochlagern
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag: 25,00 €
  • Rail and Fly mit der Deutschen Bahn: 95,00 €
  • Tourpreis ohne Flug: -350,00 €

Leistungen exklusive

  • Individuelle Trinkgelder für Bergführer / Träger / Fahrer (ca. 100 €)
  • Individuelle Ausflüge und Besichtigungen außerhalb des Reiseprogramms
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Leider stehen für diese Tour keine Termine an.
Du hast jedoch die Möglichkeit einen Wunschtermin anzufragen!

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Kirgistan ist ein einfaches Land. Bei unserem Aufenthalt in den Städten und Dörfern werden wir in landestypischen Hotels, Pensionen oder in "Homestays" bei Privatpersonen übernachten. Der Standard ist hierbei sicherlich nicht der gleiche wie zuhause gewohnt. Durch die sehr gastfreundliche Mentalität der Kirgisen garantieren wir aber, dass diese möglichst alles dafür tun, damit wir uns bei ihnen wohlfühlen. Für die Trekking-Tage führen wir alles Notwendige mit, um in Camps zu übernachten, die wir selbst errichten. Hierbei steht uns ein Team aus Trägern, Koch und Begleitmannschaft zur Seite, die sich um alles kümmern. Auch hier soll es uns deswegen an nichts fehlen. Wir haben die Unterkünfte und Übernachtungsmöglichkeiten so ausgewählt, dass sie strategisch zu unserer Reiseroute passen, damit Du möglichst viele Erlebnisse und Eindrücke während dieser Zeit sammeln kannst.

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Der 240 km lange Transalei ist eine Hochgebirgskette im Südosten Kirgistans und bildet die Grenze zu Tadschikistan. Der höchste Gipfel der Transalaikette ist der Pik Lenin mit 7.134 m Höhe direkt auf der kirgisischen/tadschikischen Grenze. Das Transalaigebirge gehört zum nördlichen Pamir, der auch zum Dach der Welt gezählt wird.

Über die Landeshauptstadt Bischkek und das über 3.000 Jahre alte Osch an der Seidenstraße gelangen wir ins Kindyk Valley, wo unser eigentliches Trekking beginnt. Wir erhalten viele Einblicke in das Land und seine Kulturen und lernen die fast unendliche Gastfreundschaft und Freundlichkeit der Kirgisen kennen. Die Berglandschaft in dieser Region ist atemberaubend schön! Immer wieder genießen wir beeindruckende Ausblicke auf die mächtigen, vergletscherten Gipfel, die bis über 7.000 m aufragen. Dabei vergisst man schon fast, dass sogar noch zwei 5.000-er Besteigungen als Highlight auf uns warten.

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

FAQ Häufig gestellte Fragen und Antworten zu dieser Tour

Kann ich von einem anderen Flughafen aus anreisen?

Das ist in aller Regel möglich! Bitte teile uns im Verlauf der Buchung mit, wenn Du einen anderen Abflughafen bevorzugen würdest. Gerne prüfen wir vor der Buchungsbestätigung alternative Abflughäfen und teilen Dir etwaige Aufpreise mit.

Gibt es auch die Möglichkeit für eine Sondergruppe?

Du suchst das Bergerlebnis mit Deiner Familie, Freunden oder Bergkameraden? Gern ermöglichen wir Dir eine Sondergruppe für diese Tour. Sende uns dazu einfach eine Anfrage.

Wieviel Gepäck kann ich für diese Reise mitnehmen?

Es ist ein Freigepäckstück bis 20 kg (nach dem Weight Concept) oder 23 kg (nach dem Piece Concept) erlaubt. Manche Fluggesellschaften gewähren sogar 30 kg Freigepäck. Genaue Angaben dazu findest Du auf Deinem Flugticket. Zusätzlich zum Aufgabegepäck kannst Du ein Handgepäckstück, in der Regel bis 8 kg, mit in die Flugzeugkabine nehmen. ☝️Die Gepäckbestimmungen findest Du auf der Webseite der durchführenden Fluggesellschaft. Weiteres Gepäck oder Sportgepäck (z. B. Ski) muss am Flughafen zusätzlich gezahlt werden.

Wie & Wann erhalte ich mein Flugticket?

Spätestens mit der letzten Information stellen wir die Details zum Flug und das Flugticket in Deinem Kundenlogin zum Download bereit. Wenn Du zwischenzeitlich Fragen zu den Flugzeiten hast, kontaktiere uns einfach.

Weitere häufige Fragen zu Bergreisen mit Bergführer findest Du in unserem Hilfe-Center.
Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.