Die Urner Haute Route | Von Andermatt nach Engelberg
Auf des "Skiers Haute Route" von Süd nach Nord

Eine der schönsten und steilsten Skidurchquerungen der Schweiz 

Die Urner Haute Route führt auf einer spektakulären Route von Andermatt nach Engelberg. Dabei durchqueren wir einen der einsamsten Landstriche der schneereichen Zentralschweiz. Die 5-tägige Route von Süd nach Nord hat zudem den Vorteil, dass wir mit der Sonne aufsteigen und nahezu täglich phantastische nordexponierte Skihänge mit spektakulärer Länge befahren können. Aus diesem Grund hat die Urner Haute Route auch den Beinamen "The Skiers Haute Route". Die Chance auf täglichen Pulverschneegenuss ist besonders hoch und lässt das Herz jedes Skibergsteigers höher schlagen.

 

5 Tage
min. 4, max. 6

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • Eindrückliche Übergänge und Pässe
  • Abfahrtsgenuss in nordseitigen Hängen
  • Sehr lange Abfahrten bis 1.800 Höhenmeter
  • Einsam und ursprünglich

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

Tourbeginn: Regulär 10:00 Uhr Altdorf
Tourende: Vorraussichtlich 16:00 Uhr Altdorf

1. Tag:
Mit der Schweizer Bahn nach Realp und Aufstieg zur Albert-Heim-Hütte

Unser etwas ungewöhnlicher Treffpunkt für die Haute Route ist am späten Vormittag am Bahnhof in Altdorf. Hier erwartet Dich unser Bergführer für die Urner Haute Route. Mit der Schweizer Bahn schlängeln wir uns zunächst ins Urserental nach Andermatt hinauf und fahren weiter nach Realp zu unserer Endstation. Von hier ziehen wir mit Ski unsere Spur über die verschneite Furkapass-Straße hinauf zur Ochsenalp und weiter zur neu erbauten Albert-Heim-Hütte (2.543 m), unserem heutigen Tagesziel.

 900 Hm 3 hAlbert Heim Hütte Halbpension

2. Tag:
Zum Lochberg (3.078 m) und weiter zur Chelenalphütte

Früh morgens beginnen wir unsere nächste Etappe zunächst mit einer kurzen Abfahrt im Schein der Stirnlampen zum Fuß des Lochbergs. Die Sunnig Berge lassen wir links liegen und steigen südseitig bis zur Winterlücke hinauf. Die Ski werden jetzt auf dem Rucksack verstaut. Mit Steigeisen und Pickel steigen wir zu Fuß durch das Couloir zum Nordwestgipfel des Lochbergs. Nur wenig später erreichen wir die spitze Felsnadel des Lochbergs mit 3.039 m Höhe. Hier genießen wir unsere wohlverdiente Mittagspause und freuen uns an der prächtigen Rundumsicht auf Sustenhorn, Dammastock und im Westen auf den mächtigen Galenstock. Noch viel mehr freuen dürfen wir uns aber jetzt beim Tiefblick auf den zugefrorenen Göscheneralpsee. Rund 1.200 Höhenmeter tiefer gelegen wartet auf dieser Abfahrt bei guten Bedingungen traumhafter Pulverschnee. Der nordost exponierte Hang ist weit und mit mittelsteilen Passagen und einigen Mulden abwechslungsreich zugleich. Das Abfahrtsvergnügen endet nahe der Staumauer auf 1.792 m. Von hier steigen wir wieder auf, zunächst am See entlang und später über das Tal zur urigen Chlenenalphütte auf 2.350 m. Sollte Remo, der Hüttenwirt, hier nicht da sein, dann kochen wir selbst. 

 1.450 Hm 1.670 Hm 7 hChelenalphütte

3. Tag:
Zum Sustenhorn (3.503 m) und weiter zum Sustenpass

Höhepunkt der Urner Haute Route ist sicher die Besteigung des Sustenhorns. In der Früh ziehen wir mit zahlreichen Spitzkehren steil unsere Spur über den Brunnenfirn hinauf zum Sustenlimi (3.078 m). Gemütlich geht es nun weiter zum Sustenhorn (3.503 m), wo sich uns ein grandioser Ausblick auf das Berner Oberland mit Eiger, Mönch und Finsteraarhorn eröffnet. Selbst bis zum Matterhorn reicht der Blick. Eine weitere traumhafte Abfahrt erwartet Dich jetzt auf der Abfahrt über den Steingletscher hinunter zum Sustenpass. Spaltenzonen und imposante Seracs werden dabei elegant umfahren, bis wir an der Terrasse des Alpincenters am Sustenpass ankommen. Für eine Nacht sind wir wieder in der Zivilisation und genießen eine warme Dusche. 

1.140 Hm700 Hm 6 hAlpin Center SustenpassHalbpension

4. Tag:
Plateau du Couloir und Col du Sonadon

Wieder brechen wir früh auf, denn unser Etappenziel wollen wir heute zeitig erreichen. Über das Obertal und den gleichnamigen Gletscher steigen wir hinauf zum Joch. Die Gipfel des Fünffingerstocks (2.994 m) und des Uratstocks (2.911 m) nehmen wir noch mit. Gegenüber erhebt sich jetzt der mächtige Titlis (3.238 m). Südostseitig fahren wir durch eine enge Rinne ins Chli Sustli ab. Ein kleiner Gegenanstieg bringt uns zur bezaubernden Sustlihütte (2.256 m), wo wir bei gutem Wetter die Sonne auf der Terrasse genießen und den Tag gemütlich ausklingen lassen.

 1.175 Hm 780 Hm 5 hSustlihütte

5. Tag:
Zum Grassen (2.946 m) und grandiose Abfahrt nach Engelberg

Das Beste kommt zum Schluss. In der Früh starten wir hinauf zum Stössenfirn. Am Sattel müssen wir die Ski nochmals auf den Rucksack packen und mit Steigeisen weitersteigen. Über einen Rücken erreichen wir den Gipfel des Grassen, zweifelsohne einer der schönsten Skigipfel in der Zentralschweiz. Vom Gipfel gönnen wir uns noch einmal einen traumhaften Rundblick, bevor wir uns in 1.800 Höhenmeter puren Skigenuss stürzen. Weite Hänge, Rinnen und Mulden lassen das Skifahrerherz noch einmal höher schlagen, bevor wir in Engelberg die Ski endgültig abschnallen. Mit Bus und Bahn fahren wir zurück zum Startpunkt, wo unser Abenteuer endet. Verabschiedung und Heimreise.

 720 Hm 1.900 Hm 4 h

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
4.3

Die Urner Haute Route erfordert den routinierten Skibergsteiger. Du fährst sicher in jedem Gelände und jeder Schneeart bis 35° Ski. Einzelne steilere Passagen bis 40° befährst Du sicher. Die Skidurchquerung erfordert Kondition für Gehzeiten bis 7 Stunden sowie 1.450 Höhenmeter im Aufstieg und 1.800 Höhenmeter in der Abfahrt. Du bist trittsicher und schwindelfrei und beherrschst das Gehen mit Harscheisen und Steigeisen.

Sehr hohe Alpine Erfahrung | Herausfordernde alpine Unternehmung

  • S - schwierig ab 40°
  • Sehr gute Kondition für Skitouren mit 7 Stunden Gehzeit
  • Bis 1.450 Hm im Aufstieg / bis 1.800 Hm in der Abfahrt
  • Große Ernsthaftigkeit / Gefährdung

  • Beherrschen der Aufstiegstechnik / Spitzkehren / Harscheisen
  • Sicheres Abfahren bei allen Schneeverhältnissen
  • Trittsicherheit und Steigeisenerfahrung für kurze Gipfel- und Passanstiege
1.400 Hm 1.800 Hm 7 hS - schwierig ab 40°

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • 5 Tage Führung und Organisation durch einen Bergführer
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Gletscherausrüstung leihweise
  • 1 x Übernachtung inkl. Halbpension | Hotel oder Gasthof
  • 3 x Übernachtung inkl. Halbpension | Hütte - Mehrbettzimmer oder Lager

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag : 15,00 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Zusatzkosten für Zug- und Bustransfers (ca. 100 CHF)
  • individuelle Trinkgelder
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Für diese Tour sind folgende Termine verfügbar

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Andermatt, Startort der Urner Haut Route, liegt am Fuße des Oberalppasses im Schweizer Kanton Uri und ist ein beliebtes Ski- und Wintersportgebiet. Mit der Matterhorn-Gotthard-Bahn und der Rhätischen Bahn sowie dem im Verbund betriebenen und sehr bekannten Glacier Express, der auch im Winter direkt am Oberalppass hält, ist der Ort bestens an das Schienensystem angeschlossen, was eine klimaneutrale Bahnanreise sehr gut möglich macht. Der Oberalppass ist im Winter geschlossen und nur mit der Bahn oder mit Ski erreichbar.

Die 45 km Passstraße über den Sustenpass verbindet Uri mit dem Kanton Bern. Auch der Sustenpass ist nur im Sommer für den Verkehr geöffnet. Über Meiringen und Interlaken gelangt man im Sommer von hier ins Berner Oberland.

Engelberg, Endpunkt der Urner Haute Route, ist - wie Andermatt - unter Skifahrern sehr bekannt und ebenfalls ein sehr beliebter Wintersportort. Er liegt bereits im Kanton Obwalden in der Zentralschweiz, eine gute Stunde Fahrt von Andermatt entfernt und nur noch ca. 25 km südlich vom Vierwaldstättersee entfernt.

Der Kanton Uri, den wir auf der Urner Haut Route durchqueren, erstreckt sich vom Vierwaldstättersee bis zum Gotthardpass. Wir durchqueren ein Stück des Kantons von Süd nach Nord, um die lohnenswerten nordseitigen Skiabfahrten genießen zu können. Die Einwohner des Kantons Uri sind die Urner, daher auch der Name der "Urner Haute Route".

 

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 7 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.