#corona
Veröffentlicht: 18.03.2020
Autor: Hans Honold
RUV Gütesiegel

Lass Dich nicht überraschen!

Damit es keine unvorhergesehenen Überraschungen für Dich bei Deiner Reisebuchung gibt, stellt ein seriöser Veranstalter für alle Pauschalreisen einen Reisesicherungsschein aus. Dies ist eine der elementaren Grundvoraussetzungen für das Anbieten von Pauschalreisen

 

Was genau sichert ein Reisesicherungsschein ab?

Der Reisesicherungsschein ist ein seit 1994 im Reiserecht von Pauschalreisen verankertes Sicherungsinstrument zum Schutz von Reisenden. Dieser springt ein, sobald ein Veranstalter Zahlungsunfähigkeit anmeldet und sichert die Beträge ab, welche der Reisende bereits an den Veranstalter bezahlt hat. Der Sicherungsschein selbst ist keine eigene Reiseleistung. Er muss gesetzlich verpflichtend herausgegeben werden. Aus diesem Grund darf er nicht in den Reiseleistungen angegeben werden.

Wo ist der Sicherungsschein zu finden?

Du findest den Sicherungsschein in Deinem persönlichen Kundenlogin zusammen mit Deiner Rechnung und kannst diesen Downloaden.

Was muss ich unternehmen, um den Schein zu bekommen?

Mit jeder Reisebuchung erhältst Du automatisch einen Reisepreissicherungsschein der R+V.

Wann ist eine Reise eine Pauschalreise?

Eine Pauschalreise ist jede Reise, die mehr als eine Reiseleistung (z. B. Bergführer und Übernachtung) beinhaltet.

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung