Wandern in Georgien | Wildes und ursprüngliches Swanetien
Durch die wilden Landschaften und uralten Dörfer des südlichen Kaukasus


BUCHEN OHNE ANZAHLUNG:
im Reisezeitraum zwischen 15.05.2020 bis 15.10.2020
Auf Dem Weg Zu Den KoruldiseenAm LathparipassAdishi Gletscher Im SommerBergwelt Des AdishigletscherBlick Auf Das Hochgebirge In SwanetienBlick Auf Den Tednuldi 4 858 MDas Kleine Dorf AdishiDer Blick Von Ushguli Auf Die Umliegende Bergwelt Jedes Mal Ein HighlightSpiegelung Der Bergwelt In Den Koruldi SeenTramhafte Aussicht Auf Die Hochalpine Welt Georgiens 1
Auf Dem Weg Zu Den Koruldiseen
Am Lathparipass
Adishi Gletscher Im Sommer
Bergwelt Des Adishigletscher
Blick Auf Das Hochgebirge In Swanetien
Blick Auf Den Tednuldi 4 858 M
Das Kleine Dorf Adishi
Der Blick Von Ushguli Auf Die Umliegende Bergwelt Jedes Mal Ein Highlight
Spiegelung Der Bergwelt In Den Koruldi Seen
Tramhafte Aussicht Auf Die Hochalpine Welt Georgiens 1

Die Bergriesen des Großen Kaukasus im Blick

Die swanische Bergwelt ist eine der majestätischsten und erhabensten ganz Europas: unberührt vom Massentourismus und in den Höhenlagen von nur wenigen Menschen bewohnt. Auf unserer Wandertour von Mestia nach Ushguli fühlen wir uns ins Mittelalter versetzt und genießen reizvolle Ausblicke auf die Bergriesen des Kaukasus. In den ursprünglichen Dörfern übernachten wir in einfachen Unterkünften und erleben die warmherzige Gastfreundschaft der Einheimischen. Auch die georgische Küche ist die abwechslungsreichste im ganzen Kaukasus! Das Essen ist einfach, aber unglaublich lecker – dafür sorgen die Frauen der Familienclans, die mit vereinten Kräften in der Küche den Kochlöffel schwingen und nicht eher aufhören, bis man die Tischplatte vor lauter Köstlichkeiten kaum noch sieht.

Touren "Highlights"

  • Herrliche Wanderungen mit Blick zu den höchsten Gipfeln des Kaukasus
  • Fahrservice vom Flughafen und zum Teil im Wandergebiet
  • Einblicke in die Kulturgeschichte der kriegerischen Swanen
  • Erkundung des UNESCO-Weltkulturerbes Ushguli
  • Besichtigung eines Wehrturms in Ushguli, evtl. auch eines Weingutes
  • inkl. Flug ab/bis Memmingen

Anforderungen

Einfache & mittelschwere Bergwege BLAU & ROT. Für die Wanderreise nach Swanetien verfügst Du bereits über Bergwandererfahrung. Du bringst eine gute Kondition für tägliche Gehzeiten zwischen 5 und 8 Stunden sowie 1.200 Höhenmeter im Auf- und Abstieg mit. Die Wege sind meist gut zu gehen, es gibt aber auch steilere Abschnitte mit gerölligem, schlammigem oder steinigem Untergrund. Manchmal müssen Flüsse zu Fuß durchquert werden. Entsprechende Trittsicherheit ist daher erforderlich.

Geringe Alpine Erfahrung | Einfache alpine Unternehmung

  • Geringe Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Erfahrung Bergwandern
  • Trittsicherheit
1.200 Hm 5 - 8 hBLAU - ROT

Ausführliche Information zur Schwierigkeitsbewertung von Bergtouren

Reiseprogramm

1. Tag:
Flug nach Georgien

Unser Abflugort ist sicher ungewöhnlich, jedoch von unschätzbarem Vorteil. Mit einem rund vierstündigen Direktflug geht es am späten Nachmittag vom süddeutschen Flughafen Memmingen nach Kutaissi in Georgien. Dadurch verkürzen wir die Anreise in die Berge Swanetiens um mehrere Stunden gegenüber dem Flug über Tiflis. In Kutaissi übernachten wir in einem Hotel in der Stadt.

Lux Palace HotelHalbpension

2. Tag:
Weiter nach Mestia

Nach einem späten Frühstück erwartet uns bereits unser georgischer Fahrer und mit dem Minibus geht es nach Westen über Zugdidi entlang des Enguri-Flusses bis nach Mestia, wo wir unsere Unterkunft für die nächsten beiden Tage beziehen. Abendessen werden wir in einem Restaurant in der Stadt und Übernachtung im Hotel.

Villa MestiaHalbpension

3. Tag:
Wanderung zu den Koruldi-Seen

Heute steht unser erster Wandertag auf dem Programm! Wir starten nach dem Frühstück und es geht in nördlicher Richtung bergauf. Auf dem Weg nach oben eröffnet sich ein immer großartigeres Panorama. Nach Verlassen der Baumgrenze erreichen wir das Mestia Cross auf 2.350 m Höhe. Die Aufstiegsmühen werden belohnt von fantastischen Ausblicken auf Ushba, Banguriani, Daligora und Tetnuldi. Weiter geht es über offenes Gelände bis zu den Koruldi-Seen, in denen sich auf zauberhafte Weise die grandiose Bergwelt spiegelt. Abendessen werden wir in einem Restaurant in Mestia und Übernachtung im Hotel.

1.200 Hm 7 - 8 hVilla MestiaHalbpension

4. Tag:
Mestia – Zabeshi

Nach einem feinen Frühstück brechen wir auf Richtung Zabeshi. Zunächst auf einem Feldweg, später auf einem schmalen Bergpfad, erklimmen wir die Höhenmeter des Tages. Oben angekommen, erwartet uns eine riesige Wiese mit tollem Blick auf die dahinterliegenden Berge. Von hier laufen wir am Hang entlang durch die Dörfer, bis wir den Fluss und später Zabeshi erreichen. Abendessen und Übernachtung in einem Gästehaus in Zabeshi.

750 Hm500 Hm 6 hUnterkunft noch nicht festgelegtHalbpension

5. Tag:
Zabeshi – Adishi

Über einen sehr schönen Pfad geht es über blühende Bergwiesen stetig bergauf. Es eröffnen sich immer wieder fantastische Ausblicke auf die mit Schnee bedeckten Gipfel des Kaukasus. Wir durchqueren ein neu erbautes Skigebiet und erreichen einen Höhenweg, von dem aus die Kaukasusriesen ganz nah erscheinen. Ewig könnte man so weiter Wandern, aber irgendwann sind wir in Adishi angekommen und freuen uns dort auf ein köstliches Abendessen. Übernachtung in einem Gästehaus. 

1.200 Hm700 Hm 7 hUnterkunft noch nicht festgelegtHalbpension

6. Tag:
Adishi – Iprali

Nach dem Frühstück folgen wir dem Pfad in das wunderschöne Tal. An diesem Tag erreichen die Ausblicke neue Höhepunkte, da sich hinter den blühenden Hängen der grünen Hügel die schneebedeckten Gipfel der 5.000-er in die Höhe strecken. Auch werden wir heute einen Fluss überqueren – mangels Brücke zu Pferd. Durch weite Rhododendronfelder zieht sich der Weg immer weiter hinauf bis zum Chkhutnieri-Pass, der uns zur wohlverdienten Mittagspause einlädt. Der Ausblick auf den Adishi Gletscher ist unbeschreiblich schön! Danach geht es auf grünen Almen bergab und von dort dem Flusslauf des Khaldechala folgend wieder aus dem Tal hinaus. Khalde ist einer der kleinsten Orte in der Region - bestehend aus nur einem Haus, das Speisen und Getränke bietet. Von dort sind es noch etwa 30 Minuten bis nach Iprali, wo wir in einem Gästehaus zu Abend essen und übernachten.

850 Hm900 m 8 hUnterkunft noch nicht festgelegtHalbpension

7. Tag:
Iprali – Ushguli

Ushguli galt noch bis vor kurzem als das höchstgelegene dauerhaft bewohnte Dorf Europas. Der Titel wurde ihm von einem Dorf in Tuschetien abgeluchst. Dennoch ist Ushguli vor der Kulisse des höchsten Berges Georgiens, dem Mount Shkhara gelegen, ein ganz besonderer Ort und lädt zum Träumen ein. Seit 1996 gehört Ushguli mit seinen Wehrtürmen zum UNESCO Weltkulturerbe, die wir natürlich besichtigen. Von hier verläuft unser Weg gemütlich entlang des Flusses Enguri Richtung Ushguli. Abendessen und Übernachtung im Hotel.

400 Hm250 Hm 4 hVilla LileoHalbpension

8. Tag:
Wanderung zum Shkhara-Gletscher

Nach den vielen langen Bergtagen steht heute eine eher einfache Wanderung auf dem Programm, bei der wir auch ab und zu den Enguri zu Fuß durchqueren. Am Ende des Hinwegs erwartet uns die phantastische Gletscherwelt am Fuße des Shkhara, dem mit 5.201 m höchsten Berg Georgiens. Nach einem gemütlichen Picknick kehren wir auf dem selben Weg nach Ushguli zurück.

 300 Hm 6 hVilla LileoHalbpension

9. Tag:
Panoramatour zum Lathpari-Pass

Nach dem Frühstück steigen wir gemütlich auf in Richtung Gorvashi-Pass und folgen einem herrlichen Panoramaweg weiter hinauf bis zum Lathpari-Pass auf 2.900 m Höhe. Wenn wir Lust haben, können wir sogar noch einen namenlosen Gipfel mitnehmen. Es gibt zwei wunderschöne Seen auf der Höhe, die sich für eine feine Mittagspause anbieten. Anschließend steigen wir wieder ab nach Ushguli. Der Abstieg kann in diesem Fall auch gespart werden, wenn wir uns mit dem Jeep am Latpharipass abholen lassen. Die Gehzeit verringert sich dann um ca. 3 Stunden. Die Entscheidung dazu treffen wir in der Gruppe.

1.200 Hm 8 hVilla LileoHalbpension

10. Tag:
Zurück nach Mestia und Stadtbesichtigung

Nach dem Frühstück haben wir noch kurz Zeit, um eine kleine Dorfbesichtigung mit Besteigung eines Swanenturms zu unternehmen, bevor unser Fahrer uns nach Mestia zurückfährt. Am Nachmittag besteht die Möglichkeit, das Heimatmuseum in Mestia zu besuchen. Hier erfahren wir Interessantes über die Geschichte und die Kultur der einst so kriegerischen Swanen. Abendessen in einem Restaurant und Übernachtung im Hotel in Mestia.

Villa MestiaHalbpension

11. Tag:
Rückfahrt nach Kutaissi und Ausflug

Am Morgen erfolgt die Rückfahrt nach Kutaissi. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Kutaissi ist eine quirlige Stadt im Herzen Georgiens und hat einen bunten Markt mit allen Köstlichkeiten Georgiens zu bieten. Abendessen und Übernachtung in einem Hotel in Kutaissi.

Lux Palace HotelHalbpension

12. Tag:
Die Schluchten von Martwili und Okatse, abends Rückflug nach Memmingen

Unser Fahrer bringt uns aufs Land nach Martwili, wo wir vom Boot aus die Schluchten erkunden und die spektakulären Klippen und Wasserfälle besichtigen. Danach besuchen wir das Kloster von Martwili, die Okatse-Schlucht und die Kinchkha-Wasserfälle. Am späten Nachmittag fliegen wir zurück nach Memmingen. Mit vielen wunderbaren Erlebnissen und Erinnerungen im Gepäck werden wir sicher noch lange von dieser Reise zehren!

Frühstück

 

Leistungen & Zusatzkosten

Leistungen inklusive

  • 12 Tage Führung und Organisation durch einen deutschsprachigen Bergwanderführer/Bergführer
  • Hin- und Rückflug ab/bis Memmingen
  • Fluggepäck 23 kg + Handgepäck 8 kg
  • 11 x Ü/HP | DZ & MBZ
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Tägliche Tourenverpflegung
  • Sämtliche Transfers vor Ort gem. Programm
  • Thuraya Satellitentelefon (exklusive Gesprächsgebühren)
  • Erste Hilfe Notfallausstattung
  • Wetterbericht aus Europa
  • Eintritte in Museen während der Tour

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag 25 €

Leistungen exklusive

  • Speisen und Getränke außerhalb der Halbpension
  • Parkplatzgebühren bei PKW-Anreise
  • individuelle Trinkgelder
  • Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Häufige Fragen & Antworten zu dieser Tour

Gibt es auch die Möglichkeit für eine Sondergruppe?

Du suchst das Bergerlebnis mit Deiner Familie, Freunden oder Bergkameraden? Gern ermöglichen wir Dir eine Sondergruppe für diese Tour. Sende uns dazu einfach eine Anfrage.

Wichtige Hinweise

Pass- und Visum-Erfordernisse

Für diese Bergreise benötigen Deutsche Staatsangehörige zur Einreise lediglich einen gültigen Personalausweis oder eine gültige ID-Karte. Bitte überprüfe die Gültigkeit Deiner Dokumente! Für Kinder ist ein eigener Kinderausweis erforderlich. Angehörige aus einem anderen Teil der Welt wenden sich am besten an ihr zuständiges Konsulat.

Weitere Informationen zum Reiseland und Sicherheitshinweise erteilt in Deutschland auch das Auswärtige Amt unter folgendem Link: Länderinformation Georgien

Impfungen:

Für die Einreise gibt es keine besonderen Impfvorschriften. Grundsätzlich empfehlen wir für weltweite Bergreisen eine Immunisierung gegen Polio, Diphterie, Keuchhusten und Tetanus. Für weiterführende Informationen zur Reisemedizin empfehlen wir das Centrum für Reisemedizin (CRM).

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab Erreichen der Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

Reiseveranstalter

Reiseveranstalter ist Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen.

Versicherungen

Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Im Verlauf der Buchung besteht entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.

Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.

Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein, Österreichischer Alpenverein) bietet bereits einen umfangreichen Versicherungsschutz und wird von uns empfohlen.

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Weiterführende Informationen

Bitte beachte folgende Links

Wichtige Hinweise zu Reisen mit besonderen Risiken

Beschreibung der Region

Georgien ist ein christlich geprägtes Land mit orthodoxer Kirche und liegt in Vorderasien. Von seinen Bewohnern wird Georgien auch als Balkon Europas bezeichnet. Das Land ist ungefähr so groß wie Bayern. Tiflis, die Hauptstadt Georgiens, liegt im östlichen Landesteil. Zu den Nachbarstaaten Georgiens gehören im Norden Russland, im Osten Aserbaidschan sowie im Süden Armenien und die Türkei. Im Westen und Osten grenzt das Land an das Schwarze Meer und das Kaspische Meer. Während der Sowjet-Zeit war das Land auch als die russische Riviera bekannt. Aktuell bestehen Konflikte mit den abtrünnigen Republiken Abchasien und Südossetien. Außerhalb der Konfliktgebiete ist Georgien ein sicheres und angenehm zu bereisendes Reiseland.


Geologisch und somit für bergbegeistete interessant wird Georgien durch seine Gebirge, die rund 87 % des Landes umfassen. Im Norden liegt die Südabdachung des Großen Kaukasus mit dem 5.033 m hohen Kasbek. Im Süden befinden sich die westlichen Rücken des bis zu 3.000 m hohen kleinen Kaukasus und der Rand des vulkanisch geprägten, armenischen Hochlandes. Verbunden werden die Gebirgszüge des Kaukasus durch das Surami Gebirge.


Die Gebirgsregion Swanetien

Während unserer Reise in Georgien werden wir uns im nördlich gelegenen, Swanetischen Gebirge aufhalten. Das Gebirge ist Teil des Großen Kaukasus. Kulturelles Zentrum ist der 1.900 Seelen Ort Mestia, dessen Bergdörfer, ganz besonders Ushguli mit seinen Wehrtürmen, zum UNESCO Weltkulturerbe gehören. Höchster Berg ist der rund 5.200 m hohe Schchara, übrigens der höchste Gipfel von ganz Georgien. Die Region ist touristisch kaum erschlossen.


Klima

In der Region Swanetien herrscht während der Sommermonate ein durchschnittliches Klima von ca. 16 °C. Im Juli und August ist es dabei mit ca. 22 °C Durchschnittstemperatur am wärmsten. Aufgrund der geografischen Lage Swanetiens kann es allerdings, auch in den Sommermonaten, immer wieder zu Wetterumschwüngen kommen, die sich dann mit kühleren Temperaturen und Niederschlag darstellen. Insgesamt bietet der Sommer in Georgien aber ideale Temperaturen für mehrtägige Wander- und Trekkingtouren.

 

Zeitverschiebung

Die Zeitverschiebung zur Mitteleuropäischen Zeit beträgt +3 Stunden. Während der Mitteleuropäischen Sommerzeit +2 Stunden.

Unterkünfte während der Reise

Wer eine Wanderreise in so eine entlegene und touristisch nicht erschlossene Region unternimmt, muss zwangsläufig Abstriche beim Komfort in Kauf nehmen. Nichts desto trotz haben wir für diese Wanderreise gute Hotels und Gästehäuser gefunden, die annehmlichen Komfort bieten.

In Mestia übernachten wir in der Villa Mestia. Die Villa verfügt über Doppel- und Mehrbettzimmer mit Badezimmer und 24-stündigem Warmwasser. Sogar WLAN ist vorhanden. Das Hotel liegt auf 1.600 m über dem Meer, rund 300 m vom Ortszentrum entfernt. Vom Balkon können wir den Ausblick auf die Gipfel des Tetnuldi und Laila genießen. In Ushguli sind wir in der Villa Lileo untergebracht, wo uns neben Restaurant, Bar und gemütlicher Lounge auch ein reichhaltiges Früstück erwartet. Auch hier erwartet uns ein grandioser Blick auf die umgebende hochalpine Bergkulisse. Bei der Auswahl der Unterkünfte haben wir darauf geachtet, dass Sie möglichst ideal zu unseren täglichen Tourenzielen passen.

 

Hotel Villa Mestia Swanetien 2 1Hotel Villa Mestia Swanetien 3Hotel Villa Mestia Swanetien 7Hotel Villa Mestia Swanetien 8Hotel Villa Mestia SwanetienHotel Villa Mestia Swanetien 10Hotel Villa Mestia Swanetien 11Hotel Villa Mestia Swanetien 14Hotel Villa Mestia Swanetien 12
Hotel Villa Mestia Swanetien 2 1
Hotel Villa Mestia Swanetien 3
Hotel Villa Mestia Swanetien 7
Hotel Villa Mestia Swanetien 8
Hotel Villa Mestia Swanetien
Hotel Villa Mestia Swanetien 10
Hotel Villa Mestia Swanetien 11
Hotel Villa Mestia Swanetien 14
Hotel Villa Mestia Swanetien 12
inkl. ab 2.090,00 €
Tourdauer:
12 Tage
Teilnehmer:
min. 5, max. 8
Land:
Georgien
Alpine-Erfahrung:
Anforderungen:
Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
1.8
Tourtermine:
27.07. - 07.08.2020
inkl. 2.090,00 €
Bergführer: Sabine Kühl
17.08. - 28.08.2020
inkl. 2.090,00 €
Bergführer: Sabine Kühl
12.07. - 23.07.2021
inkl. 2.090,00 €
Bergführer: Sabine Kühl
09.08. - 20.08.2021
inkl. 2.090,00 €
Bergführer: Sabine Kühl
Dein Wunschtermin ist nicht dabei? Dann frag gleich bei uns nach einem individuellen Termin Wunschtermin beantragen
Noch Fragen?

Antworten zu häufig gestellten Fragen findest Du hier in den Themenbereichen:

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung