Reisebaustein | Die große Migration in der Serengeti

"The Great Migration" - spannender Safarianschluss!

GARANTIERT AB 2 PERSONEN - ab 1.290 Euro

 

4 Tage Safari in der weltberühmten Serengeti erleben

Am Ende des Ngorongoro Trekkings befinden wir uns bereits am Lake Natron. Statt auf direktem Wege zurück nach Arusha zu fahren, lohnt sich der Umweg in Richtung Westen, um die Reise mit einer einmaligen Safari durch die weltberühmte Serengeti abzurunden. Wir durchfahren die Serengeti von Norden nach Süden und erleben die "Great Migration" - die große Migration der Tiere - hautnah. Unser Fahrer ist ein erfahrener Safari-Guide und bringt uns zu den spannendsten Plätzen in der wilde Savanne. Einzigartige Wildbeobachtungen warten auf uns! Am Abend übernachten wir in authentischen Safari Camps, in denen wir hervorragend verpflegt werden und bei einem Sundowner die Erlebnisse des Tages noch einmal Revue passieren lassen...

Idealer Baustein im Anschluss an das Ngorongoro Trekking!

Touren "Highlights"

  • Englischsprachiger, einheimischer Safari-Guide
  • Die berühmte Serengeti
  • Komfortable Safari Lodges
  • Afrikanisches Großwild wie Elefanten und Löwen in freier Natur
  • ab Lake Natron/bis Arusha

 

Reiseprogramm

1. Tag - 3. Tag des Reisebausteins
Vom Lake Natron zur "Great Migration" in der Serengeti

Statt rechts in Richtung Arusha biegen wir links ab und fahren auf eine Safari in die schier endlose Savanne der Serengeti. Die nächsten Tage stehen ganz im Zeichen von spannenden Wildbeobachtungen in dieser einzigartigen Wildnis. Wir durchqueren die Serengeti von Nord nach Süd und machen Halt an den spannendsten Plätzen. Abhängig von der Jahreszeit befindet sich die "Great Migration", die Tierwanderung von Hundertausenden Gnus und Zebras, an unterschiedlichen Orten der Serengeti. Hier sind auch die Raubtiere nicht weit und so lassen sich häufig spektakuläre Szenen mit Raubkatzen beobachten. Vor allem das Ndutu Gebiet im Norden der Serengeti ist noch eines der wenigen Gebiete, wo wir den Tieren auch abseits der Wege folgen können. Wir übernachten in den authentischen Serengti Heritage Camps und teilen die Übernachtung entsprechend so auf, dass wir an der Großen Migration möglichst nah dran sind. Die Camps vermitteln uns ein unvergleichliches "Bushfeeling" mitten in der Wildnis. Am Abend lassen wir die Erlebnisse des Tages beim Sundowner am Lagerfeuer noch einmal Revue passieren, bevor uns die Stimmen des Busches in den Schlaf begleiten...

4. Tag des Reisebausteins
Rückfahrt nach Arusha

Nach unseren ausgiebigen Pirschfahrten in der Serengeti führt die Fahrt schließlich zurück nach Arusha bzw. direkt zum Kilimanjaro Airport. Hier heißt es Abschied von Afrika zu nehmen. Mit vielen unvergesslichen Momenten und Erlebnissen geht es am Nachmittag oder Abend zurück in Richtung Heimat, wo wir am nächsten Tag meist im Laufe des Vormittags landen.

 

Leistungen inklusive

  • Professioneller, Englischsprachiger einheimischer Safari-Guide
  • Organisation der gesamten Safari
  • Sämtliche Nationalparkgebühren
  • Transport im komfortablen 4 x 4 Safarifahrzeug (Toyota Landcruiser o. ä.)
  • Übernachtungen wie angegeben mit Vollpension (Lunchbox am Mittag)
  • Mineralwasser im Fahrzeug (2 - 3 Liter pro Tag/Person)
  • Sichere Aufbewahrung des Restgepäcks
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit

Leistungen exklusive

  • Nicht aufgeführte Mahlzeiten
  • Individuelle Getränke außerhalb der Vollpension
  • Zusätzliche Hotelübernachtungen bei Programmänderung
  • Zusätzliche Transfers bei Programmänderung
  • Reiserücktrittsversicherung
  • Trinkgelder (ca. 60 - 80 $)

 

Unterkünfte

Während der Safari übernachten wir in folgenden Lodges:

Serengeti Heritage Camps

Das authentische und sehr komfortable Serengeti Heritage Luxury Tented Camp liegt im Herzen der Serengeti in der Seronera Region und ist guter Ausgangspunkt für Safaris in der gesamten Serengeti. Die kolonial gestaltete Lodge ist umgeben von Akazien mitten in die Wildnis gebaut und verfügt über 13 großzügige Zelt-Chalets, die mit richtigen Betten, Sitzgelegenheit sowie eigenem Badezimmer mit Spültoilette und Heißwasserdusche ausgestattet sind. Von der möblierten Veranda blickt man direkt über die weite Savanne der Serengeti - genau der richtige Ort zum Entspannen und Genießen. Die Abende klingen schließlich mit einem Sundowner am Lagerfeuer sowie einem köstlichen Abendessen aus.

Mindestens eine der drei Nächte verbringen wir in einem der sogenannten Migration Camps. Dies sind saisonale, mobile Zeltcamps, die dort aufgebaut werden, wo sich die Große Migration in der Regel gerade befindet. Von Juli bis Oktober ist dies das Heritage Mara in Kokatende in der nördlichen Serengeti unweit der spektakulären Flussüberquerungen sowie von Januar bis März das Ndutu Heritage im Südosten der Serengeti. Auch hier übernachten wir in Zelt-Chalets mit eigenem Badezimmer und genießen ein ganz authentisches Safari-Busch-Feeling.

Hier geht es zu den Serengeti Heritage Camps.

Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.