Level Eignungstest

eignungstest-berg.png

Die Eignungsfeststellung

Gleich zu Beginn kommt für viele, die größte Hürde auf dem Weg zum staatl. gepr. Berg- und Skiführer. Die Eignungsfeststellungsprüfung! Hier wird überdurchschnittliches Können und Risikobewusstsein als Allrounder in allen alpinen Disziplinen gefordert, um die Zulassung zur Ausbildung zu erreichen. Grund für die hohen Eingangsvoraussetzungen ist dass in der Ausbildung das persönliche Können nur noch in geringem Maße geschult wird! So musst Du als Bewerber eine über Jahre gewachsene Erfahrung in den Bereichen Ski, Fels und Eis mitbringen! Ein Bergführer wird auch als der "alpine Zehnkämpfer" bezeichnet.

 

 

 

Mehr zum Bergführerberuf
Mehr zur Eignungsfeststellung
Mehr zur Bergführerausbildung
Mehr zum Praktikum
Mehr zur Bergführerprüfung
klettern-eignungsfeststellung-bergfuehrer.jpg

 

 

Felsklettern 6b+

Sportklettern: Die Erwartung liegt im souveränen und sturzfreien (rotpunkt) Klettern 6a bis 6b+ im Vorstieg mit Kletterschuhen.

Alpinklettern: Klettertechnik und Erfahrung in alpinen Routen (Zustieg, Rucksack) im Schwierigkeitsgrad bis 6b nach der französischen Bewertung. Die Absicherung erfolgt mit teilweise vorhandenen Sicherungsmitteln und durch mobile Absicherung. Geklettert wird sowohl im Kalk, als auch im Urgestein.

Felsparcours: Klettern mit Bergschuhen und Profilsohle im Bereich 5a bis 5c und zudem mit Steigeisen im Grad 5a bis 5b jeweils im Vorstieg.

Tourenvorschläge: Die Prüfung findet sehr häufig in den Dolomiten statt. So sollten sich im Tourenbericht einige Routen wiederfinden! Im Bereich des Alpinkletterns z.B. Salbitschijen Südgrat, Badile Norkante etc. Im Bereich der Dolomiten z.B. große Zinne Nordwand, Tofanapfeiler...

 

Eis & Kombiniert M6 & 80° (ED) WI 5+

Eisklettern bis WI 5+: Wasserfallklettern im Bereich bis WI 5+ im Vorstieg und bei eigener Absicherung. Im Mixed Gelände müssen Schwierigkeiten bis M6 (bei vorhandener Absicherung) beherrscht werden.

Kombinierte alpine Routen 5a - 6a: Touren mit Zustieg und alpinem Charakter werden mit klassischen Bergschuhen geklettert und liegen im Bereich 5a - 6a. Fixpunkt sind dabei zum Teil vorhanden, müssen aber mit mobilen Sicherungsmitteln ergänzt werden. Wiederum wird im Kalk und Granit geklettert.

Eis & Mixed Routen (ED): Steilheit 80° und (ED)

Eisparcours bis 60°: Demonstrierung der klassischen Pickeltechniken mit 50° - 60° Neigung im Vorstieg und mit Rucksack. Auf- und Abstieg, Querung sowohl in Vertikal- als auch Frontalzackentechnik. Verschiedene Pickeltechniken wie z.B. Führerpickel, Vorhand-, Rückhand-, Schaftzug-, Seitstütz- und Geländerpickeltechnik in unterschiedlichen Geländeformen.

eis-erfahrung-bergfuehrer-werden.jpg

 

skihochtouren-pruefung-bergfuehrer.jpg

 

 

Skitechnik und Skitouren

Hochalpine Skitouren: Erfahrung im Bereich anspruchsvoller Skitouren in vergletscherten Gelände wie z.B. der Haute Route oder anderen Westalpen Skitouren und Durchquerungen.

Lawinen und Spuranlage: Logische und dem Gelände angepasste Spuranlage wird ebenso vorausgesetzt wie die selbstständige Beurteilung der Verhältnisse (Lawinen, Wetter, Gelände).

Skitechnik: Demonstration der verschiedenen Skitechniken und Fahrformen, sowohl auf-, als auch abseits der Piste.

Tourenbericht & Erfahrung

 

Um für die Eignungsfeststellung zugelassen zu werden musst Du einen umfangreichen Tourenbericht in den verschiedenen alpinen Disziplinen vorweisen können, der je nach Land abweicht (s. unten). Die jeweilige Ausbildungskommission prüft und genehmigt den eingereichten Bericht welcher aber praktisch immer eine mindestens dreijährige Erfahrung im geforderten Niveau vorweisen muss. Diese Erfahrung wird während der Eignungsfeststellung geprüft und somit in praktischer Form bestätigt.

Hier sollten unabhängig vom dem Land für das Du Dich entscheidest, Erfahrungen in Fels-Klassikern (z.B. Tofana-Pfeiler, Große-Zinne, Wilder Kaiser Fleischbank), im Hochtourenbereich (wie Schreckhorn, Mont Blanc, Eiger, Bernina, Ortler) sowie in vergletscherten Skihochtouren bestehen.

Durch den Tourenbericht ist ersichtlich, dass Du ein voll ausgebildeter Bergsteiger bist und Dich in den geforderten Schwierigkeiten sicher bewegst. Es lässt ebenfalls darauf schließen dass Du die unterschiedlichsten Sicherungstechniken und die Orientierung im anspruchsvollen alpinen Gelände beherrschst.

Tipp: In unserer "Bergführer werden Community" findest Du Seilpartner und Gleichgesinnte, um Deinen Tourenbericht gezielt zu vervollständigen.

 

Die einzelnen Anforderungen an den Tourenbericht im Überblick

flaggenset-rund-0000s-0027-deutschland.png

 

10 Eis- bzw. Hochtouren:

  • im Kombigelände, mind. UIAA 3
  • Idealerweise in den Westalpen bzw. außeralpin

15 Skitouren bzw. Skihochtouren

  • im alpinen & vergletscherten Gelände

1 Skihochtouren-Durchquerung

  • mind. 5 Tage

15 Klettertouren

  • mit mind. 400m Wandhöhe, mind. UIAA 5
  • Alpinrouten, überwiegend ohne Bohrhaken gesichert, idealerweise in verschiedenen Gesteinsarten

5 Touren alpines Sportklettern 

  • Aufnahmeprüfungsniveau 6b+
  • Hitliste

5 Eisfälle

  • mind. 100m Höhe, mind. WI 4

Zusätzliche Angaben (soweit möglich)

  • Alpine Ausbildungsqualifikationen (z.B. Trainerausbildungen, Bergwacht o.ä.
  • Expeditionen / Trekking

 

Download Anforderungen am Eignungstest

Download Mustertourenbuch* 

(*abweichend vom Tourenbericht)

Download Tourenbericht im Original

flaggenset-rund-0000s-0025-schweiz.png

 

20 Hochtouren, davon:

  • 10 Überschreitungen von verschiedenen Viertausendern
  • 5 weitere Viertausender oder Überschreitungen von anspruchsvollen Dreitausendern
  • 5 Eis- oder kombinierte Touren mit Wandcharakter und hohem Eisanteil.

15 Skitouren, davon:

  • 10 Skihochtouren im Hochgebirge mit Gletschern
  • 5 weitere Skitouren in anspruchsvollem Skitourengelände

15 Klettertouren, davon:

  • 10 Mehrseillängenrouten ohne totale Absicherung ab 4+
  • 5 Mehrseillängenrouten ab Schwierigkeitsgrad 6

Diverse zusätzliche Touren:

  • Klettern in Klettergärten, Niveau 6b+ und höher
  • Steileisklettertouren, Routen mit mindestens 2 Seillängen
  • Touren ausserhalb der Alpen

 

 

 

 

 

 

 

Download Tourenbericht im Original

flaggenset-rund-0000s-0028-österreich.png

 

10 Eis- bzw. Hochtouren:

  • Eistouren mit min. 200m Wandhöhe und einer Mindeststeilheit von 50°
  • Kombinierte Touren mind. III UIAA

15 Skitouren/Skihochtouren 

  • im vergletscherten Hochgebirge
  • mind. 1000Hm

1 Skihochtouren-Durchquerung

  • mind. 5 Tage 

15 Klettertouren:

  • mind. 300 m Wandhöhe, Grad 5 UIAA oder höher, Alpintouren

5 Touren Alpines Sportklettern

  • Aufnahmeprüfungsniveau 6b+
  • Mehrseillängen „Hitliste“ (Plaisir-Routen erlaubt)

Eisfälle:

  • mind. WI 4 und 100m Höhe

Zusätzliche Angaben (soweit möglich)

Schwerpunkte alpinistischer Tätigkeit bzw. absolvierte Ausbildung

  • Alpine Ausbildungsqualifikationen (z.B. Bergrettung)
  • Expeditionen/Trekking/Auslands-bergfahrten
  • Sportklettern/Wettkampfklettern
  • Sonstige erwähnenswerte bergsteigerische Unternehmungen

 

 

Download Tourenbericht im Original

Klettersteig Icon weiss

Viele Fragen bleiben offen?

Es ist unmöglich, sämtliche Anforderungen in ein Excel Formular zu packen, um übersichtlich und transparent darzustellen was Dich am Eingangstest erwartet. Im Video ganz unten kannst Du Dir einen kleinen Eindruck verschaffen wie eine Eingangsüberprüfung ablaufen kann. Am Besten suchst Du das persönliche Gespräch entweder mit einem unserer Bergführer der Alpine Welten Familie, oder direkt mit dem Verband Deiner Wahl um Unsicherheiten zu klären! Dies ist sicherlich der direkteste Weg um Antworten auf Deine Fragen zu bekommen.

Die Anmeldung zur Eignungsfeststellung

flaggenset-rund-0000s-0027-deutschland.png

 

Der VDBS ist zuständig für alle Fragen der Kursdurchführung, sowie Anmeldung, Zulassung, Ablauf, Organisation und Ergebnisse.

Die Bewerbung zur Bergführerausbildung ist spätestens zum Winter (01.11.) und zum Sommer (01.03.) möglich.

Der Tourenbericht (Download) ist bereits bei der Anmeldung abzugeben und wird nicht benotet

Eignungstest Winter | 3 Tage

Eignungstest Sommer | 6 Tage

Prüfungsablauf: In den einzelnen Disziplinen werden Noten von 1-6 vergeben. Bestandene Teilprüfungen werden im Falle des Durchfallens bei der Wiederholung anerkannt. (Link)                                                                                                                                                  

Informationen zum Eignungstest

 

Richte Deine Bewerbung an die Geschäftstelle des VDBS:

Deutscher Bergführerverband

 

Gewerbepark 13

83670 Bad Heilbrunn

+49 8046 1886 112

info@vdbs.de

flaggenset-rund-0000s-0025-schweiz.png

 

Der SBV ist zuständig für alle Fragen der Kursdurchführung, sowie Anmeldung, Zulassung, Ablauf, Organisation und Ergebnisse.

Die Bewerbung zur Bergführerausbildung ist auschließlich zum Wintereignungstest möglich.

Der Tourenbericht (Download) muss hierzu bis zum 01.09. des Vorjahres eingereicht werden. 

Eignungstest Winter | 1 Tag

Eignungstest Sommer | 2 Tage

Prüfungsablauf: Der Eignungstest ist bereits Teil der Ausbildung und dient als Standortbestimmung für die Teilnehmer, ob die Ausbildung mit Erfolgsaussichten absolviert werden kann. (Link)                                                                                                                         

Informationen zum Eignungstest

 

Richte Deine Bewerbung an die Geschäftstelle des SBV:

LOGO SBV Initialen

Monbijoustrasse 61 Postfach

3000 Bern 14

Switzerland

Tel. +41 31 370 18 78

ausbildung@sbv-asgm.ch

flaggenset-rund-0000s-0028-österreich.png

 

Der VDÖBS ist zuständig für alle Fragen der Kursdurchführung, sowie Anmeldung, Zulassung, Ablauf, Organisation und Ergebnisse.

Die Bewerbung zur Bergführerausbildung ist auschließlich zum Wintereignungstest möglich.

Der Tourenbericht (Download) ist erst beim Sommereignungstest abzugeben und wird benotet

Eignungstest Winter | 3 Tage

Eignungstest Sommer | 2 Tage

Prüfungsablauf: Die Teilnehmer werden in ihrer Gesamtheit bewertet. Weniger gute Leistungen in einer Disziplin können somit ausgeglichen werden. Die bestandene Teilprüfung im Winter wird im Falle des Durchfallens im Sommer bei der Wiederholung nicht anerkannt.

Informationen zum Eignungstest

 

Richte Deine Bewerbung an die Geschäftstelle des VDÖBS:

Verband Österreichischer Bergführer

Grabenweg 68/3.OG/13

6020 Innsbruck

+43 (0) 677 62803100

office@bergfuehrer.at

 

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.