Rund um den Piz Bernina | Wandern auf dem Bernina Trek
Geführte Wanderung auf dem Bernina Trek rund um den Festsaal der Alpen

Alle 26 Fotos ansehen

Der Bernina Trek - Wanderung rund um den Piz Bernina in der Schweiz

Wandern über blühende Almwiesen, auf kargen Moränen, vorbei an türkisblauen Gletscherseen, inmitten der unvergleichlichen Landschaft des Bernina Massivs und im Angesicht der mächtigen Bernina-Gipfel. Von den grünen Almen steigen wir an den Rand der beeindruckenden Gletscher, die zum Biancograt, Piz Roseg und Piz Palü führen. Hier wurde Bergsteigergeschichte geschrieben! Wir erleben eine abwechslungsreiche und intensive Bergwanderwoche durch hochalpine Berglandschaft und zu urigen und gemütlichen Berghütten. Die Alpine Welten Bergführer begleiten Dich durch den "Festsaal der Alpen", wie die Bernina genannt wird.

 

7 Tage
min. 5, max. 8

Alpine Welten - Deine Vorteile Deshalb sind wir der richtige Partner für diese Tour.

  • NUR 8 Personen pro Gruppe! nicht 10 - 12 Personen
  • Wandern auf dem Bernina Trek
  • Angenehme Tagesetappen
  • Tour von Hütte zu Hütte
Jetzt buchen - später zahlen

Dein Vorteil & Deine Sicherheit

Zahlungsziel 3 Tage vor Reisebeginn bei sicherer Durchführung! Gültig seit 15.03.2020

Reiseprogramm So ist der reguläre Ablauf dieser Reise. Abweichungen aufgrund von Wetter / Verhältnissen sind möglich!

Tourbeginn: Regulär 12:00 Uhr Madulain
Tourende: Vorraussichtlich 16:00 Uhr Madulain

1. Tag:
Von Maloja zur schönen Chamanna d'Es-cha

Treffpunkt für unsere Wanderwoche auf dem Bernina Trek in der Bernina ist am Mittag in Madulain am Bahnhof. Nach der Begrüßung steigen wir gemütlich zur Chamanna d'Es-cha (2.594 m) auf. Der Weg führt durch lichte Arven- und Lärchenwälder zur wunderschön gelegenen Hütte - genau der richtige Ort, um den ersten Wandertag gemütlich ausklingen zu lassen. Von der Terrasse genießen wir einen wunderbaren Ausblick über die gesamte Bernina mit ihren mächtigen, vergletscherten Gipfeln.

 900 Hm 3 hChamanna d'Es-cha

2. Tag:
Über den Albulapass und die Fuorcla Crap Alv ins Bever Tal

Heute steht ein sehr langer und anstrengender Wandertag auf dem Programm. Deshalb brechen wir früh nach einem stärkenden Frühstück auf. Ohne große Steigungen erreichen wir über die Fuorcla Gualdauna und sonnige Südhänge den Albulapass auf 2.312 m Höhe. Über die Fuorcla Crap Alv (2.466 m) haben wir einen wunderbaren Ausblick in das einsame und wilde Val Bever, in das wir von hier über den steilen Weg absteigen. Wir folgen dem Tal lang, aber leicht ansteigend, bis es an den letzten Aufstieg zur neuen Chamanna Jenatsch (2.652 m) geht.

 1.050 Hm 1.000 Hm 8 hChamanna Jenatsch

3. Tag:
Von Silvaplana in die Gletscherwelt der Bernina

Auch heute starten wir wieder nach einem frühen Frühstück. Über die Fuorcla Suvretta (2.964 m) steigen wir über den Suvretta Pass vorbei am Suvretta See ab ins Tal nach Silvaplana. Wir überqueren den Silvaplanasee nach Surlej und fahren mit der Corvatsch-Bergbahn bis zur Mittelstation Murtèl (2.698 m). Hier eröffnet sich uns bereits ein beeindruckender Blick auf den Piz Corvatsch (3.451 m) sowie die umliegenden 3.000-er der Bernina. Wir setzen unsere Wanderung über einen schönen Panoramaweg über die Fuorcla Surlej und oberhalb des Gletschersees bis zur Chamanna Coaz (2.610 m), unserem heutigen Tagesziel, fort. Unterwegs begleiten uns phantastische Ausblicke in die beeindruckende Gletscherwelt der Bernina mit dem 4.048 m hohen Piz Bernina, dem östlichsten 4.000-er der Alpen und höchsten Gipfel der Bernina.

 900 Hm1 .500 Hm 8 hChamanna Coaz

4. Tag:
Vorbei am Gletschersee umgeben von Eisriesen

Nach den letzten beiden sehr anstrengenden Wandertagen lassen wir es heute etwas entspannter angehen. Gemütlich starten wir in den Tag. Zunächst steigen wir zum Gletschersee ab, auf dem im Frühsommer noch bläuliche Eisschollen schwimmen. Wir durchqueren eine einzigartige Urlandschaft, am Ufer des milchigen Gletschersses entlang und durch eine faszinierende Moränenlandschaft. Vom Val Roseg steigen wir schließlich auf zur Chamanna Tschierva (2.573 m) mit einer beeindruckenden Aussicht auf die Eisriesen der Bernina, allen voran den Piz Bernina mit seinem mächtigen Gletscher und dem legendären Biancograt. Die Sonnenterrasse lädt zu einer Erfrischung und einem Sonnenbad ein und wir lassen den Tag gemütlich ausklingen.

 650 Hm 4 - 5 hTschiervahütte

5. Tag:
Nach Pontresina und weiter nach Morteratsch

Wir steigen in das schöne Val Roseg ab und folgen von dort dem einfachen Weg bis nach Pontresina. Von Pontresina nutzen wir die Rhätische Bahn - UNESCO Weltkulturerbe - um uns den Weg bis nach Morteratsch zu verkürzen. An der Haltestation Morteratsch ist die Schaukäserei ideal für eine kurze Pause, bevor wir uns an den Aufstieg zu unserem heutigen Etappenziel machen. Nachdem wir die Gleise überquert haben, führt uns der Weg sanft ansteigend auf der Moräne des bekannten Morteratschgletschers über die Chünetta hinein ins Tal. Zuerst durch düsteren Arvenwald und dann sehr aussichtsreich, hoch über dem Gletscher bis zur Chamanna Boval (2.495 m). Dabei genießen wir wunderbare Ausblicke auf die majestätischen Berggipfel Piz Bernina, Bellavista und Piz Palü.

 600 Hm 800 Hm 7 hChamanna da Boval

6. Tag:
Durch das Val Minor und Val da Camp zur Saoseo Hütte

Heute steht noch einmal ein langer Wandertag an. Von der Boval Hütte steigen wir wieder ab zurück nach Morteratsch. Mit der Rhätischen Bahn geht es weiter nach Lagalb, wo wir unsere Wanderung rund um den Piz Lagalb durch das Val Minor zum Lej Minoe fortsetzen. Von der Fuorcla Minor (2.432 m) steigen wir ab und erreichen über La Rösa das Val da Camp, dem wir bis zum Rifugio Saoseo (1.985 m) eingebettet in die Natur im Talschluss liegend folgen. Optional können wir das letzte Stück auch mit dem Bus von Sfazù nach Lungacqua abkürzen. Der kurze Aufstieg von der Saoseo Hütte zum gleichnamigen See belohnt mit grandioser Aussicht.

 800 Hm 1.300 Hm 8 hRifugio Saoseo

7. Tag:
Val Poschiavo und Rückfahrt

Auf der südlichen Talseite wandern wir hinab ins Val Poschiavo. Der Weg führt mit tollen Aussichtspunkten schließlich hinunter nach Poschiavo - dem Ziel unserer Wanderwoche. Einen Cappuccino im Café haben wir uns redlich verdient. Mit der Rhätischen Bahn fahren wir am Nachmittag gemeinsam über den Berninapass zurück zum Ausgangspunkt in Madulain. Während der Bahnfahrt genießen wir noch einmal wunderbare Ausblicke in die Berg- und Gletscherwelt der Bernina, die wir während der letzten Woche auf dem Bernina Trek durchwandert haben. Zurück in Madulain geht unsere Wanderwoche auf dem Bernina Trek schließlich zu Ende und wir treten die individuelle Heimreise an.

 300 Hm 1.300 Hm 6 h

Anforderungen Das musst du können, um für diese Tour gerüstet zu sein.

Alpine Erfahrung

Level 1
Level 2
Level 3
Level 4
Level 5

Anforderungen

Kondition
Technik
Ernsthaftigkeit
Schwierigkeit
2.5

Mittelschwere Bergwege ROT. Für diese geführte Wanderung auf dem Bernina Trek rund um die Bernina in der Schweiz solltest Du als Bergwanderer über eine sehr gute Kondition für reine Gehzeiten bis 8 Stunden verfügen. Die Aufstiege bei der Hüttenwanderung betragen pro Tag bis maximal 1.050 Höhenmeter im Aufstieg und 1.300 Höhenmeter im Abstieg. Die durchschnittliche Geschwindigkeit im Aufstieg beträgt beim Wandern ca. 300 Höhenmeter pro Stunde. Ausgesetzte, versicherte oder absturzgefährdete Stellen sind auf der Wanderung in der Bernina nicht oder wenige zu erwarten. Erfahrung im Bergwandern sowie Trittsicherheit und Schwindelfreiheit bringst Du mit.

Mäßige Alpine Erfahrung | Einfache alpine Unternehmung

  • Geringe Ernsthaftigkeit / Gefährdung
  • Erfahrung Bergwandern
  • Trittsicherheit und Schwindelfreiheit
1.050 Hm1.300 Hm8 hROT

Leistungen Bei dieser Tour hast du folgende Inklusivleistungen, Exklusivleistungen und Reiseoptionen.

Leistungen inklusive

  • 7 Tage Führung und Organisation durch einen Bergwanderführer/Bergführer
  • 6 x Übernachtung inkl. Halbpension | Hütte - Mehrbettzimmer oder Lager
  • Sämtliche Transfers vor Ort gem. Programm
  • AW Plus Paket | Reservierung | Komfort | Sicherheit
  • Alle Nebenkosten des Bergführers für Transfers, Seilbahnen, ÜN/HP

Reiseoptionen

  • Freiwilliger myclimate Klimaschutzbeitrag : 15,00 €

Leistungen exklusive

  • Individuelle Trinkgelder
  • *Die Zusatzkosten können variieren und dienen lediglich zur Orientierung!

Tourtermine Für diese Tour sind folgende Termine verfügbar

Unterkünfte während der Tour Hier findest du Informationen rund um die Unterkünfte dieser Tour

Wichtige Hinweise und Infos zur Region Allgemeine Informationen und spezielle Hinweise.

Die Gebirgsgruppe der Bernina ist Teil des Alpenhauptkamms und liegt im westlichsten Teil der Ostalpen. Sie erstreckt sich südlich des Oberengadins von St. Moritz im Schweizer Graubünden bis in die italienische Provinz Sondrio. Der höchste Gipfel der Bernina und einziger Viertausender der Ostalpen ist der Piz Bernina mit 4.048 m Höhe. Das Herzstück der Bernina bilden neben dem Piz Bernina selbst die knapp unter der 4.000 m Marke liegenden und dem Piz Bernina benachbarten Gipfel Piz Palü (3.901 m), Bellavista (3.922 m), Piz Morteratsch (3.751 m) und Piz Roseg (3.937 m). Sie lassen Bergsteigerherzen höher schlagen und sind begehrte Gipfelziele auf Hochtouren durch die Bernina. Doch auch wer nicht auf die höchsten Gipfel der Bernina strebt, findet hier eine unglaublich beeindruckende und unbeschreiblich schöne Bergwelt mit phantastischen Aussichten bis tief in die Gletscherwelt dieser Eisriesen. Erschlossen wird die Bernina außerdem von der Rhätischen Bahn, die zum UNESCO Weltkulturerbe zählt. Sie fährt hier mit dem Ospizio Bernina am Berninapass den höchsten Bahnhof der Rhätischen Bahn auf 2.253 m an. Eine Bahnfahrt allein durch diese wunderbare Region ist bereits ein Erlebnis.

Informationen zum Reiseland Hier findest Du detaillierte Angaben zum Reiseland. Von der Währung über die Einreisebestimmungen bis zu Gesundheitshinweisen..

Versicherungen

Reiserücktritt: Wir empfehlen Dir dringend den Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung sowie einer Versicherung zur Deckung der Rückführungskosten bei Unfall oder Krankheit. Bitte prüfe hierfür Deinen Versicherungsschutz. Mit der Reisebestätigung übersenden wir Dir eine entsprechende Möglichkeit diesen Versicherungsschutz herzustellen.
Auslandsreisekrankenversicherung: Ebenso empfehlen wir für unsere Bergreisen den Abschluss einer Auslandsreisekrankenversicherung zur Deckung von ausländischen Selbstbehalten.
Mitgliedschaft in einem alpinen Verein: Die Mitgliedschaft in einem alpinen Verein (z. B. Deutscher Alpenverein oder Österreichischer Alpenverein) deckt bereits die Kosten einer eventuellen Hubschrauberrettung ab und wird von uns empfohlen.

 

 

Mindestteilnehmerzahl

Diese Reise kann nur ab der angegebenen Mindestteilnehmerzahl durchgeführt werden. Sollte diese 20 Tage vor Antritt der Reise nicht erreicht sein, so kann eine Absage der Veranstaltung durch den Veranstalter erfolgen. Im Falle einer Absage sind wir jedoch bestrebt Dir ein alternatives Angebot zu unterbreiten. Bitte beachte hierzu unsere ergänzenden Hinweise in den Reisebedingungen.

 

Reiseveranstalter

Alpine Welten Die Bergführer GmbH & Co. KG, Rauher Berg 8, 89180 Berghülen

 

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

 

Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.