Seeschiffahrt | polare Gewässer

Der POLAR CODE laut IMO

Auf deutscher Ebene ist Alpine Welten Die Bergführer für die Ausbildung und Befähigung der Schiffscrew des Polarforschungsschiff "Polarstern" beauftragt. Wir führen diese Ausbildung für die Deutsche Polarforschung auf Spitzbergen mehrmals jährlich durch.

Icon Trekking und Auslandreise

Seeschiffahrt in polaren Gewässern | Polar Code

Herausforderungen im Rettungsbereich für die Deutsche Seeschiffahrt

Die Seeschiffahrt in polaren Gewässern stellt betroffene Reedereien vor besondere Herausforderungen. Alleine der Umstand, dass erste Rettung im Falle einer Schiffshavarie nicht binnen Stunden- sondern frühestens innerhalb von Tagen erfolgen kann, führt dazu, dass vorhandene schiffseigene Rettungskonzepte und Ausbildungen an ihre Grenzen stoßen und Lücken aufweisen. Die IMO (International Maritmine Organization) der Vereinten Nationen hat hierzu den POLAR CODE erlassen.

Die Vorschriften des POLAR CODE legen neue Bestimmungen in der Ausrüstung, Ausbildung und Befähigung für in polaren Gewässern operierende Schiffe und deren Crews fest. Unter anderem müssen Schiffsbesatzungen dazu befähigt sein, die Zeit bis zum Eintreffen von Rettung mit der vorhandenen persönlichen Überlebensausrüstung und der Gruppenüberlebensausrüstung AUCH AN LAND / AUF EIS sicher zu überbrücken.

Diesem somit für alle neuem Themenfeld hat sich bisher nur die Norwegische Küstenwache mit 3 SAREX Übungen gestellt.

Auf deutscher Ebene ist Alpine Welten Die Bergführer für die Ausbildung und Befähigung der Schiffscrew des Polarforschungsschiff "Polarstern" beauftragt. Wir führen diese Ausbildung für die Deutsche Polarforschung auf Spitzbergen mehrmals jährlich durch.

Der Kurs wird auch für weitere interessierte Reedereien und Schiffsbesatzungen auf Anfrage durchgeführt.

Bitte nehmen Sie hierzu Kontakt mit uns auf.

Rettungsinsel auf Spitzbergen

 

Icon Polarexpeditionen

Polar Code Training Spitzbergen

Für Schiffsbesatzungen nach Polar Code Vorgaben der IMO

Während dieser einwöchigen Schulung wird der betreffende Personenkreis mit dem Umgang der nach SOLAS vorgeschriebenen, persönlichen und schiffseigenen Überlebensausrüstung nach einer Evakuierung des Schiffs an Land oder auf See Eis vertraut gemacht. Im Rahmen einer 48-64h Übung wird unter realistischen Bedingungen die Situation des Überlebens auf Seeeis bzw. an Land mit den Teilnehmern absolut realitätsnah geschult und mit entsprechenden Lagebildern geübt. Der Einsatz in der Arktis schließt dabei einen aktiven Polarbärenschutz mit ein.

 

Die Teilnehmer erlangen dadurch Führungskompetenz und Handlungssicherheit im Umgang mit derartigen Extremereignissen. Gleichzeitig wird der sichere Umgang mit der PSK / GSK geschult. Darüber hinaus erkennt jeder Teilnehmer die Lücken in der vorhandenen eigenen Notausrüstung und kann diese gemeinsam mit seinem Reeder zukünftig schließen.

Unser Unternehmen unterstützt die Reederei hierbei auch nachfolgend bei der Umsetzung und Beschaffung.

 

Ausbildungsinhalte

Umgang mit Extremsituationen in polaren Regionen

Der Mensch als Fehlerquelle | Unfallszenarien | Grundsätze Überleben

Kaltwassertraining Survival Suit

Handhabung | Verhalten im Wasser

Schutz vor Polarbären

Der Polarbär | Vorbeugende Maßnahmen | Praktische Schiessausbildung mit Gewehr

Kommunikation in Polarregionen

IRIDIUM | EPIRB | SART | VHF

Das SAR System Arktis | Antarktis

Möglichkeiten und Grenzen

SOLAS | Polar Code Notfallausrüstung

Mindestausrüstung | sinnvolle Ergänzungen | Technische Einweisung in verschiedene Geräte

Behelfsmäßige Erste Hilfe | Unterkühlung

Theoretische und praktische Übungen

48h+ Handlungstraining in polarer Umgebung

Reale Schiffsevakuierung mit Rettungsinsel - Überleben an Land - Polarbärenwache - Polar Code Ausrüstung im Einsatz - Rettung durch SAR Kräfte

Evaluation | Lessons learned

Spätere Unterstützung in der Beschaffung und Ergänzung von Rettungsmitteln

 

 

 

 

Dauer: 7 Tage

Teilnehmerzahl: Ab 12 Personen

Leistungen:

  • Organisation des Kurses

  • 7 Tage Betreuung & Schulung durch staatlich geprüfte expeditionserfahrene Berg- und Skiführer, Teamtrainer und Internationale Rettungsspezialisten (IRS)

  • Begleitung durch Rettungssanitäter

  • Fachvorträge und Coaching durch systemischen Coach & Teamtrainer

  • Einholung von Genehmigungen

  • 4x ÜN/Frühstück im Hotel in Longyearbyen

  • 1x Schiffstransport zum Ausbildungsort im Raum Isfjord – Pyramiden – Tempelfjord

  • 48h+ Übung mit realistischen Übungsszenarien

  • 1x Evakuierung und Rücktransport durch Schiff

  • Polarbärenschutz mit Schusswaffe

  • Iridium Satelitentelefon

  • Umfangreiche Erste Hilfe Ausstattung

  • Evaluation des Kurses und Ausarbeitung einer Handlungsanweisung für den Endnutzer

 

Preis: Auf Anfrage

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung