Ski & Sail – Es geht los | Verpflegung

 

Am Nachmittag des Vierten Tag ist es soweit, wir verlegen auf unser Schiff für die kommenden 7 Tage. Voller Motivation und Vorfreude verladen wir unsere Skiausrüstung im Hafen von Longyearbyen, singen von Rod Stewart den Klassiker „ I´m Sailing“, lassen unsere Lippen, pfeifend gegen den Wind wellen und knipsen die letzten Fotos vom Hafengelände. Auch an diesem Tag ist eine beeindruckende Wetterstimmung, was uns schon jetzt ein Gefühl von Seemännern oder vielleicht von Wikingern verleiht… Die Crew aus Holland besteht aus vier Leuten, sowie Chris, der als Expeditionsleiter die Tour begleitet. Zusammen werden wir ab dem ersten Moment sehr herzlich und familiär empfangen, was uns sofort ein angenehmes Urlaubsgefühl vermittelt. Nach einer kurzen Einweisung in die Gepflogenheiten, sowie in die Sicherheitsvorkehrungen auf dem Schiff, sitzen wir zu Tisch und genießen die Wahnsinns Gute Küche. Ob frischer Lachs, Scampi - Gerichte, Rentierfleisch, Lamm oder für die Vegetarier eine bezaubernde Gemüse / Obst Variationsküche. Bei unseren täglichen 3 Gänge Abendmenüs bleibt wohl kein Gaumen trocken – selbst bei den diversen Trockenen Weinen aus aller Welt. Die Speisen vor und nach unseren Touren sind sensationell und überausreichend und schließt alles ein, was ein Herz begehrt. Mit einem leichten Schmunzeln im Gesicht, haben wir schon intern Wetten abgeschlossen, ob die Skitouren die ganzen Kalorien verbrennen, welche wir hier täglich zu uns nehmen… Nun heißt es: Anker lichten, Segel setzen, Sonnenbrillen auf und unsere Ski & Sail Reise kann beginnen… Die erste Ankerlagestätte sollte in einer Bucht im nördlichen Isfjord sein…