#corona
Veröffentlicht: 03.03.2020
Autor: Hans Honold
virus-schwarz.png

Informationen für Bergsportler

Fragen & Antworten für Gäste und Bergsportreisende zum Coronavirus/Covid-19

Unsere Gäste, die ihren Urlaub mit uns verbringen und wir, sind mit den Auswirkungen des Coronaausbruchs unmittelbar konfrontiert

Als verantwortungsbewusster Bergreiseveranstalter beobachten wir die Sicherheitslage im Bezug auf alpine Gefahren für unsere Gäste nicht nur am Berg, sondern umfassend für jede Reise bereits im Vorfeld. Die Hilfsmittel, die wir dabei anwenden gehören nicht zum Standard für Reiseveranstalter. Ob dies nun die Lawinenlage, ein Vulkanausbruch in Island mit entsprechenden Flugbeschränkungen, oder wie jetzt der Ausbruch von Corona ist, spielt dabei keine Rolle.

Erst bei einem Unfall und in der Krise erkennt man die Qualität eines Veranstalters.

 

Verständlicherweise stellen sich viele Bergsportler Fragen rund um ihre gebuchte Bergsportreise, machen sich Sorgen oder denken ganz allgemein über die  Planung des nächsten Bergurlaubs nach.

Wir halten Dich auf dem Laufenden zu Deiner Bergsportreise. Unterstützt werden wir dabei von unserem Partner A3M Global Monitoring.

Die häufigsten Fragen möchten wir im Folgenden gerne beantworten. Solltest Du darüber hinaus weitere Fragen haben, so freuen wir uns auf Deine Kontaktaufnahme

Einschränkungen bei Bergreisen

Welche aktuellen Einschränkungen bestehen auf Bergreisen der Alpine Welten Familie?

Bergreisen in den Alpen:

  • Im Alpenraum finden bis zum 20.11.2020 keine Bergreisen statt. Die Wiederaufnahme ist für den 21.11.2020 geplant.

Berg- und Kletterreisen mit Fluganreise:

Bis zum 20.11.2020 finden Flugreisen in folgende Zielgebiete statt.

  • Griechenland
  • Madeira
  • Mallorca
  • Sizilien
  • Tansania (Kilimanjaro)

Alle weiteren Reiseziele sind aufgrund bestehender oder zu erwartender Einreisebeschränkungen bzw. aufgrund Quarantäneregelungen bis 21.11.2020 ausgesetzt.

Alle Trekkings & Expeditionen in 2020 wurden abgesagt.

Ergänzende Details zu Einreisebestimmungen für das Zielland erhalten Kunden mit den Reiseinformationen und laufend bei relevanten Änderungen.

Grundlage für Entscheidungen über die Durchführbarkeit von Reisen bilden die Informationen unseres Partners A3M, lokale Informationen unserer Partner in Abwägung mit unseren Sorgfaltspflichten als Reiseveranstalter in Hinblick auf die Gesundheit und Sicherheit unserer Gäste, Bergführer und Leistungsträger, sowie geltende Einreisebestimmungen, Sicherheitshinweise des Auswärtigen Amts (AA) und Empfehlungen des Robert Koch Instituts (RKI)

Stand: 20.10.2020

Welche aktuellen Einschränkungen bestehen bei der Ein- und Ausreise in Europa?

Die Europäische Union (EU) hat eine sehr übersichtliche und informative Plattform geschaffen, die einen sehr guten Überblick liefert. Du erreichst diese unter: https://reopen.europa.eu/de

Registrierungspflicht & Rückkehr nach Reiseländern

Registrierungspflicht

Für zahlreiche Alpine Welten Länder besteht eine Registrierungspflicht bei Einreise. Detaillierte Informationen erhalten Alpine Welten Gäste mit der letzten Information noch einmal unmittelbar vor Abreise.

 

Sardinien (Italien) = Spätestens 48h vor Reiseantritt Registrierungspflicht unter: https://sus.regione.sardegna.it/sus/covid19/regimbarco/init?lang=de

Sizilien (Italien) = Spätestens 48h vor Reiseantritt Registrierungspflicht, Download der App Sicilia Si Cura unter: https://siciliasicura.costruiresalute.it/login und Folgen der weiteren Instruktionen per E-Mail. Seit dem 28.09. muss sich jeder einreisende aus dem Ausland einem Schnelltest unterziehen.

Madeira (Portugal) = Registrierungspflicht unter: https://madeirasafe.com/#/login Bei der Einreise nach Madeira wird vor Ort ein Covid-19 Test durchgeführt. Der Test ist für Reisende kostenfrei. Dieser Test wird nicht durchgeführt, wenn Reisende einen Negativ-Test vorweisen können, der nicht älter als 72 Stunden ist.

Kalymnos & Leonidio (Griechenland) = Registrierungspflicht einen Tag vor Abreise über Onlineformular  (PLF - Passenger Locator Form) oder die mobile App Visit Greece, (erhältlich im Google Play Store und Apple Store)

Der darüber zugewiesene QR-Code muss bei Einreise vorgezeigt werden. Der QR-Code wird einen Tag vor der Anreise um 23:01 Uhr generiert und per E-Mail an Ihre angegebene E-Mail-Adresse versendet. Bitte dazu unbedingt auch den Spam Ordner prüfen.

Wurde das PLF Formular nicht ausgefüllt und der QR-Code kann nicht vorgezeigt werden, ist eine Geldbuße von 500,- Euro möglich. Bei Flügen wird der Gast nicht transportiert.

 

Rückkehr aus Risikogebieten

Für Reisende, die aus einem Risikogebiet nach Deutschland zurückkehren, besteht eine Corona Testpflicht sowie die Pflicht, sich in häusliche Quarantäne zu begeben, bis ein negatives Test Ergebnis vorliegt. Details dazu stellt das Bundesgesundheitsministerium auf seiner Internetseite zur Verfügung.

 

 

 

 

 

Macht es Sinn Last Minute zu buchen?

Aus mehreren Gründen definitiv nein.

1. Für die Planung und Organisation benötigen auch wir Zeit. Bei kurzfristigen Buchungen sind ggf. Hütten und Hotels oder auch Flüge überhaupt nicht mehr verfügbar. Zudem sind alle Veranstalter bei Gruppenreisen auf eine Mindestteilnehmerzahl angewiesen. Wird diese nicht innerhalb gesetzlicher Fristen erreicht, müssen wir als Veranstalter eine Tour absagen. Aus diesen Gründen finden sehr oft Bergtouren nicht statt oder können nicht mehr durchgeführt werden, weil beispielsweise 4 Gäste kurzfristig buchen wollten.

2. Bei Flugreisen werden die Flüge teurer, umso näher der Reisetermin rückt. Dies kann dazu führen, dass Flugreisen teurer werden oder Reiseanfragen zum ausgeschriebenen Preis nicht mehr angenommen werden.

2. Sollte eine gebuchte Bergreise im Alpenraum aufgrund steigender Fallzahlen, oder Einschränkungen nicht durchgeführt werden können, besteht die Möglichkeit der Absage mit Rückerstattung eventuell bezahlter Reisebeträge durch uns oder wir verlegen die Tour gemeinsam mit Dir in ein sicheres Gebiet.

Die Aktuelle Lage in den Alpenländern

Aktuelle Lage für Bergreisen in den Alpen D | AT | CH | IT | F

Für jedes Reiseland bewerten wir laufend im Rahmen einer Gefährdungsbeurteilung, ob wir Reisen aufgrund der Auswirkungen durch die Corona Pandemie dorthin anbieten und auch durchführen können. Diese und weitere Informationen findest Du unter folgenden Links:

DEUTSCHLAND | Bergsport & Corona

ÖSTERREICH | Bergsport & Corona

SCHWEIZ | Bergsport & Corona

FRANKREICH | Bergsport & Corona

ITALIEN | Bergsport & Corona

SLOWENIEN | Bergsport & Corona

Einreise/Rückreisebestimmungen in die weiteren Länder (Stand: 22.10.2020)

Für zahlreiche Reiseländer ist bei der Einreise ein negativer Covid-19 Test vorzuzeigen, der nicht älter als 72 h ist. Vereinzelt variieren diese Vorgaben. Verpflichtende behördliche Quarantänemaßnahmen bestehen nach Rückkehr aus dem Urlaub innerhalb der EU nur für Risikogebiete.

Für rund 120 Reiseländer außerhalb der EU bestehen immer noch Reisewarnungen. Detaillierte Informationen für diese Länder erhältst Du auf folgenden Seiten. Bitte beachte, dass diese sich nicht selten täglich ändern.

 

Für deutsche Staatsangehörige | Aktuelle Hinweise und Einreisebestimmungen in Reiseländer

Deutsche Staatsangehörige finden aktuelle Hinweise zur Corona Epidemie für das betreffende Reiseland auf den Seiten des Auswärtigen Amts

 

Für österreichische Staatsangehörige | Aktuelle Hinweise und Einreisebestimmungen in Reiseländer

Österreichische Staatsangehörige finden aktuelle Hinweise zur Corona Epidemie für das betreffende Reiseland unter Aktuelle Hinweise auf den Seiten des Bundesministeriums für nationale und internationale Angelegenheiten

 

Für schweizer Staatsangehörige | Aktuelle Hinweise und Einreisebestimmungen für Reiseländer

Schweizer Staatsangehörige finden aktuelle Hinweise zur Corona Epidemie für das betreffende Reiseland auf den Seiten des Schweizer Außenministeriums

 

Für italienische Staatsangehörige | Aktuelle Hinweise und Einreisebestimmungen für Reiseländer

Italienische Staatsangehörige finden aktuelle Hinweise zur Corona Epidemie für das betreffende Reiseland auf den Seiten des italienischen Außenministeriums.

Zusätzlich sollten die Einreisebestimmungen nach Österreich tagesaktuell genau im Auge behalten werden, selbst wenn es sich nur um eine Durchreise zur Flughafenanbindung handelt. Die Bestimmungen können sich dynamisch ändern.

 

Stand: 22.10.2020

Die Aktuelle Lage bei Flugreisen

Welche Sicherheitsmaßnahmen bestehen am Flughafen?

Am Flughafen

Innerhalb von Flughäfen, deren Geschäfte und Restaurants besteht eine Pflicht zum Tragen eines Mundschutzes. Ausnahmen gelten nur für Personen, die einen negativen PCR Testresultat in Verbindung mit einem ärztlichen Attest, das nicht älter als 48 Stunden sein darf. Um sicher zu gehen, empfehlen wir kurzfristig bei der jeweiligen Fluggesellschaft nachzufragen, da sich die Bestimmungen sehr kurzfristig ändern können.

Neben Einwegmasken sind auch Stoffmasken und andere Arten von Bedeckungen, wie z. B. ein Buff erlaubt. 

Die Maskenpflicht gilt auch während des Fluges. Bitte beachte, dass die Beförderung bei Nichttragen eines Mundschutzes verweigert werden kann. Wir empfehlen, für ausreichenden Maskenvorrat zu sorgen.

Zudem gelten die allgemeinen Abstandsregeln (1,5m) in allen Flughafenbereichen, sowie in den Terminalarealen. Hinweis- und Bodenschilder helfen zur Orientierung.

Die Hygienemaßnahmen beinhalten Desinfektionsspender und eine Intensivierung von Reinigungsintervallen im gesamten Flughafenbereich.

Online-Check- In

Wir empfehlen, wo immer möglich den Online Check In. Eine Ausnahme bildet der Abflug mit Skigepäck auf Flugreisen. Hier ist es vorteilhafter, wenn Du direkt vor Ort eincheckst. Bitte stell Dich darauf ein, dass die Fluggesellschaften, ähnlich wie in der Gastronomie, Deine Kontaktdaten abfragen. Diese können bei einigen Airlines beim Online Check In bereits mit angegeben werden.

Zusätzliche Handgepäckbestimmungen

Um das Infektionsrisiko zu vermindern, wird bei Flügen derzeit maximal 1 Handgepäckstück an den Luftsicherheitskontrollen akzeptiert. Dies ist eine Vorgabe der Bundespolizei, die hierfür hoheitlich zuständig ist. Ein Rucksack und eine zusätzliche Laptoptasche sind demnach derzeit nicht erlaubt.

Längere Abfertigungszeiten

Bitte plane deutlich mehr Zeit für den Check In als bisher üblich ein. Bedingt durch die Hygiene- und Abstandsregelungen kommt es zu längeren Wartezeiten beim Check In und bei der Sicherheitskontrolle. Insbesondere am Flughafen Frankfurt empfehlen wir dies dringendst zu berücksichtigen. 

Boarding

Auch hier gelten die Hygiene- und Abstandsregelungen. Das Boarding erfolgt in Gruppen und wenn möglich an den Gebäudepositionen und vermehrt mit zusätzlichen Bussen. In den kälteren Monaten kann hier eine wärmende Jacke hilfreich sein. 

An Bord

Es gilt eine Pflicht zum Tragen des Mundschutzes. Teilweise bestehen durch einzelne Airlines Ausnahmen für Personen, die einen negativen PCR Testresultat in Verbindung mit einem ärztlichen Attest, das nicht älter als 48 Stunden sein darf, vorweisen können.

Der Bordservice ist eingeschränkt oder ausgesetzt. Dies dient der zusätzlichen Kontaktreduktion. Teilweise befindet sich am Sitzplatz ein kleines Carepaket mit Wasserflasche. Decken und Kissen werden oftmals nicht ausgegeben. Bitte organisiere Dein Handgepäck entsprechend so, dass Du während des Fluges ein wenig ausgestattet bist.

Beim Verlassen des Flugzeuges, solltest Du bitte auf dem Sitzplatz warten, bis die Reisenden in der Reihe vor Dir ausgestiegen sind.

Nach Ankunft am Zielort solltest du bitte warten, bis die Reisenden in der Reihe vor dir ausgestiegen sind.

Luftqualität im Flugzeug

Die Klimaanlagen von Flugzeugen reinigen die Kabinenluft mit sogenannten HEPA Filtern (High Efficiency Particulate Air Filter). Diese kommen auch in Operationssaal zum Einsatz, was nicht heißen soll, dass die Luft exakt so sauber ist. Die Luft selbst zirkuliert allerdings vertikal von oben nach unten und wird im Fußbereich wieder abgesaugt. Innerhalb von ca. 3 Minuten findet somit ein kompletter Luftaustausch innerhalb der Kabine statt. In Kombination mit einem zusätzlichen Mundschutz besteht jedoch ein hohes Sicherheitsmaß, dass Mindestabstände in Flugzeugen nicht zwingend eingehalten werden müssen. Wo immer möglich erfolgt die Belegung bei geringer Auslastung so, dass möglichst viel Freiraum zwischen Passagieren besteht. 

Selbst das Robert Koch-Institut (RKI) verweist auf die grundsätzlich gute Filterung der Luft in Flugzeugen. Die Ansteckungsgefahr wird von den Experten mit etwa 1: 1000 angegeben.

 

Soll ich eine Reise MIT oder OHNE FLUG buchen?

Für Flugreisen empfehlen wir grundsätzlich die Buchung inklusive Flug als Teil der Pauschalreise. Dies ist bei uns Standard und nicht teurer, als wenn Du selbst buchen würdest.

Unser Qualitätsanspruch für Kunden:

  • 1 Vertragspartner = 1 Ansprechpartner
  • Null Ärger und Null Kosten bei Flugänderungen, Umbuchungen, Flugausfällen und Stornierungen von Flügen.
  • Kein finanzieller Verlust bei Absage der Reise aufgrund der Mindestteilnehmerzahl.

Viele "Veranstalter" übernehmen die Arbeit, vor allem aber dieses Risiko bewusst nicht und verweisen z. B. auf ein Reisebüro, das Dir dann wieder einen Flug vermittelt. Spätestens jetzt hast Du bis zu 3 Vertragspartner, mit denen Du Dich bei Problemen auseinandersetzen darfst.

Wer übernimmt die Kosten für den Rücktransport bei Reisewarnung?

Sollte die Rückreise aufgrund einer Reisewarnung oder aus anderen Gründen nicht wie im Reiseverlauf beschrieben möglich sein, so buchen wir Dich auf den nächsten verfügbaren Flug um und sorgen für die schnellstmögliche Heimreise. Zusätzlich übernehmen wir, sofern erforderlich, die Kosten für bis zu drei Übernachtungen vor Ort. 

Informationen Reiserücktritt | Umbuchung | Absagen

Hilft mir meine Reiserücktrittskostenversicherung?

Für Krisen im Reiseland tritt die Reiserückrittskosten grundsätzlich nicht ein. Der Versicherungsschutz umfasst nur Fälle, in denen Du z. B. aufgrund Krankheit, Verletzung, Tod von Verwandten nicht reisen kannst. Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit können ebenfalls ein Grund sein.

Allgemeine Fragen zu Corona

Soll ich aufgrund der Corona Pandemie auf Bergreisen verzichten?

Das Leben geht auch mit Corona weiter. Bergreisen finden an der frischen Luft in kleinen Gruppen statt. Die Ansteckungsgefahr auf einer Bergtour ist sicher um ein Vielfaches geringer als bei anderen Reisen. Diese Aussage vom 08.04.2020 hat sich bisher bestätigt. Auf mehr als 700 Bergreisen ist es mit Stand 10.10.2020 zu keiner Infektion gekommen. Dies ist der Umsicht aller Bergsportler zu verdanken.

Welche Rechte habe ich als Reisender?

Im Rahmen einer Reisebuchung bei der Alpine Welten Familie haben Bergsportler ALLE Rechte der EU Pauschalreiseverordnung, da es sich nicht um Individualreisen mit verschiedenen Bausteinen (z. B. Flugbuchung bei Airline & Tourbuchung bei Bergschule), sondern um eine Pauschalreise mit nur einem Vertragspartner handelt. Für unsere Gäste ist das ein unschlagbarer Vorteil, der in normalen Zeiten leider viel zu wenig Beachtung findet, in der Krise allerdings schon. Deine Rechte findest Du in der Reisebestätigung und hier.

Auf ein offenes Wort (Stand: 09.04.2020)

Auf einer geführten Bergtour im Gebirge bestehen vielfältige Gefahren. Von der allgemeinen Verletzungsgefahr einmal abgesehen kommen bei manchen Touren eine Absturzgefahr, Stein- oder Eisschlag hinzu. Auf Gletschern besteht eine Spaltensturzgefahr. Diese Gefahren sind wir als Bergsteiger alle gewohnt und wir nehmen sie gerne in Kauf, um unseren Sport an der frischen Luft auszuüben.

Die Gefahr bei einer Bergtour an Corona zu erkranken besteht aus unserer Sicht maximal auf einer Berghütte, wenn am Tisch oder im Lager jemand tatsächlich erkrankt sein sollte. Dieses Risiko ist zweifellos vorhanden, kann aber durch Vorsichtsmaßnahmen auf den Hütten weiter reduziert werden. Die oben genannten Risiken überwiegen deutlich und sollten bei uns allen den Schwerpunkt für unsere Aktivitäten im Gebirge bilden.

Wissenschaftler und Forscher gehen davon aus, dass dieses Virus uns die nächsten Jahre begleiten wird.

Wir sollten uns daran gewöhnen, dass das Virus da ist und wir uns früher oder später aller Wahrscheinlichkeit einmal anstecken. Das Leben geht aber weiter!

Machen wir das Beste daraus. Wo immer es sinnvoll ist mit einem Bogen um Corona, aber lasst uns die Berge gemeinsam genießen.

 

Stand: 09.04.2020

Hinweis: Es wird keine Haftung für die Vollständigkeit und Aktualität dieser Zusammenstellung übernommen, da sich die Lage dynamisch ändert.

 

 

Corona und die Alpinschule

Im Zusammenhang mit Corona (Covid-19) haben wir die Corona Bedrohung bereits mit dem ersten Infizierten im Piemont (Vho) am 23.02.2020 erkannt. Auf betroffenen Reisen wurden darauf hin sofortige Schutzmaßnahmen eingeleitet und intern alle unsere Bergführer im Alpenraum infomiert. Ab dem 03. März.2020 erfolgte die öffentliche Lageberichterstattung auf dieser Seite.
Schnell konnte unser Krisenteam die unterschiedlichen Entwicklungen analysieren und alle Reisenden über Ihr Reiseziel umfassend & rechtzeitig informieren. In der Folge haben wir Reisegruppen zum Teil vorzeitig aus mehreren Reiseländern zurück geholt. Betroffene Bergreisen wurden abgesagt, wenn dies aufgrund von Einreisebeschränkungen oder der Gefahrenlage vor Ort notwendig war. Dadurch mussten wir keine Rückholaktionen des Auswärtigen Amts in Anspruch nehmen.
 
Uns ist in Deutschland keine Alpinschule bekannt, die früher in dieser Form reagiert hätte.
 
Dafür haben wir sehr viel Lob von unseren Gästen erhalten, für das wir uns ganz herzlich bedanken.
 
Wir haben diese Bewährungsprobe bestanden und sind zuversichtlich, auch weitere Wellen zu meistern. Eine 100%ige Sicherheit, wie manche versprechen, werden wir dabei allerdings nicht bieten können, das wäre unseriös. Das maximal Machbare allerdings schon.
Die Gesundheit unserer Gäste, Bergführer, Hüttenbetreiber und Leistungsträger muss dabei Vorrang gegenüber wirtschaftlichen Interessen haben auch wenn das bei Touren zum Verzicht auf Bergsport führen muss.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

x Infos rund um Corona / Covid-19 & Reisen
Aktuelles erfahren

Buchung ohne Anzahlung
AGB - Änderung