ALPINEWELTEN

UNSERE PHILOSOPHIE

UNSER ANTRIEB

Leidenschaft, Professionalität und Verantwortung – so lauten unsere Leitwerte. Und das ist wörtlich gemeint: wir haben den Anspruch, unser konkretes Handeln von diesen Werten leiten und uns an ihnen messen zu lassen.

UNSER ANSPRUCH

Egal ob es um die Gestaltung unseres Tourenprogramms, die Betreuung unserer Gäste, die Auswahl unserer Führer oder die Wahl unserer Ausrüstungspartner geht: wir erwarten von uns das Bestmögliche. Dazu gehört für uns die Bereitschaft zur Selbstkritik – und zur Auseinandersetzung mit der Frage, ob wir das jeweils Bestmögliche auch wirklich schon erreicht haben.

UNSERE ORIENTIERUNG

Wir stehen für Nachhaltigkeit – und meinen damit mehr als nur ein Schlagwort. Nachhaltiges Handeln ist für uns eines, das dazu beiträgt, Erhaltenswertes dauerhaft zu erhalten. Dazu tragen wir im Rahmen unseres Handlungsspielraums bei. Ob es darum geht, die Bergwelt mit ihrer besonderen Atmosphäre zu schützen, den Bergsport als sinnstiftende Praxis erfahrbar zu machen und dabei eine achtsame Reisekultur des Reisens zu fördern, die durch Achtsamkeit und Wertschätzung gegenüber Natur und Mensch geprägt ist: Hier können wir durch unsere Expertise in alpinen Belangen einen produktiven Beitrag leisten und haben den Anspruch, das durch unser Handeln wo immer möglich auch wirkungsvoll zu tun.

UNSER HANDELN

Zuweilen sind dazu Kompromisse nötig. Zu den Kompromissen, die wir eingehen, wollen wir stehen können. Daher nehmen wir uns Zeit für ein gründliches Abwägens von Für und Wider – und entscheiden auf der Basis dessen, was uns nach ernsthafter und ehrlicher Prüfung wirklich überzeugt. Für „faule“ Kompromisse sind wir nicht zu haben.

Wir sind ein Unternehmen. Bei dem, was wir unternehmen, bleiben wir aufmerksam dafür, wie wir es unternehmen. Ökonomischer Erfolg, gelebter Teamgeist und ein unseren Leitwerten gemäßes Wirtschaften sind dabei für uns kein Widerspruch, sondern gehören zwingend zusammen – im überblickenden Denken wie auch im konkreten Tun.

 

 

 

Als alpiner Bergreiseveranstalter bieten wir unseren Gästen die Möglichkeit, an geführten Bergsteigertouren teilzunehmen und dabei das Bergsteigen als Bergsport unter Leitung eines Bergführers auszuüben.

Mit dem Absenden einer Buchungsanfrage bestätigt zudem jeder Interessierte u.a., seine Rolle als selbstständiger Bergsteiger wahrzunehmen.

Bergsteigen ist eine Form des Bergsports und umfasst verschiedene Aktivitäten in Fels, Firn, Gletscher und Eis bzw. eine Kombination dessen. Bergsteigen wird im erweiterten Sinne auch als Alpinismus bezeichnet und umfasst Tätigkeiten wie Bergwandern, Alpinwandern und Trekking. Der Begriff ist durch die UNESCO als immaterielles Welterbe wie folgt definiert:

„Alpinismus ist die Kunst, Gipfel und Wände zu besteigen, aus eigener physischer und geistiger Kraft. Es müssen dabei natürliche, nicht künstliche Hindernisse überwunden, Risiken eingeschätzt und angenommen werden. Es geht dabei um Eigenverantwortung, Solidarität mit anderen und Respekt vor der Natur.“

Ein mögliches Scheitern am Berg, unabhängig ob dieses Scheitern am Wetter, an den Verhältnissen oder an der Schwierigkeit liegt, ist daher grundsätzlich möglich und wesentlicher Teil dessen, was den Reiz des Bergsteigens ausmacht. Scheitern ist keine Schande sondern ehrenvoller Rückzug aus Respekt vor dem Berg!

Dieses, grundsätzlich immer bestehende Risiko liegt in der Natur des Bergsteigens und muss von Bergsteigern als Teil des persönlichen Lebensrisikos getragen werden.

Cookie Einstellungen

Wir setzen automatisiert nur technisch notwendige Cookies, deren Daten von uns nicht weitergegeben werden und ausschließlich zur Bereitstellung der Funktionalität dieser Seite dienen.

Außerdem verwenden wir Cookies, die Dein Verhalten beim Besuch der Webseiten messen, um das Interesse unserer Besucher besser kennen zu lernen. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation Deiner Person erfolgt nicht.

Weitere Informationen findest Du in unserer Datenschutzerklärung.